Schelling lesen


Author: Wilhelm G. Jacobs
Publisher: Wallstein Verlag
ISBN: 9783772822407
Category:
Page: 162
View: 8315
DOWNLOAD NOW »
Warum soll man Schelling lesen? Weil er >in

Zeitschrift für romanische Philologie


Author: N.A
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Philology, Modern
Page: N.A
View: 3457
DOWNLOAD NOW »


Zwischen Empirisierung und Konstruktionsleistung

Anthropologie im 18. Jahrhundert
Author: Jörn Garber,Heinz Thoma
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110932296
Category: History
Page: 376
View: 1002
DOWNLOAD NOW »
Die bisherige Forschung hat den anthropologischen Paradigmawechsel der europäischen Spätaufklärung (ca. 1750–1800) vorwiegend als einheitlichen Prozeß gedeutet und die Gegenstandsfelder jeweils nur sektoral abgehandelt. Der vorliegende Band geht einen anderen Weg. Er insistiert auf dem Zusammenhang von Konstruktions- und Gegenstandslogik in der Anthropologie und begreift ihn als Ausdifferenzierung im Spannungsfeld von physischem und sittlichem Menschen. Die Einzelstudien behandeln folgende Themen bzw. Interpretationsverfahren: Das Verhältnis von Soma und Pneuma; die Selbsterzeugung des Menschen im naturhistorischen Prozeß; Anthropologie und Zivilisationsgenese; Empirismus als anthropologische Erkenntnisform; Anthropologie und Utopie; fiktive Anthropologie als Erkenntnisverfahren; Philosophie, Wissenschaft und Mythos.

Zeitschrift für philosophische Forschung


Author: N.A
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Philosophy
Page: N.A
View: 1534
DOWNLOAD NOW »


Der Siegener Kanon

Beiträge zu einer "ewigen Debatte"
Author: Peter Gendolla,Carsten Zelle
Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften
ISBN: N.A
Category: Best books
Page: 129
View: 5764
DOWNLOAD NOW »


Die Behandlung der Franzosenkrankheit in der Frühen Neuzeit am Beispiel Augsburgs


Author: Claudia Stein
Publisher: Franz Steiner Verlag
ISBN: 9783515080323
Category: Medical
Page: 293
View: 8429
DOWNLOAD NOW »
Am Ende des 15. Jahrhunderts wurde Europa von einer neuen Krankheit heimgesucht. �Franzosen�, �Blattern� oder �Morbus Gallicus� wurde sie von den deutschsprachigen Zeitgenossen genannt. Die Medizingeschichte identifizierte dieses Leiden, das eine Flut von Publikationen in lateinischer und deutscher Sprache ausl�ste, ueberwiegend mit der venerischen Syphilis. Die vorliegende Studie bricht mit dieser Tradition und rekonstruiert statt dessen das fruehneuzeitliche Verst�ndnis jener Krankheit im Rahmen der damaligen Konzeption des menschlichen K�rpers. Darueber hinaus untersucht die Autorin, inwieweit diese zeitgen�ssischen Vorstellungen die Therapie in den drei Franzosenhospit�lern der Reichsstadt Augsburg gestalteten. Die Untersuchung des Hospitalalltags macht zudem deutlich, welch gro�en Einflu� diese karitativen Einrichtungen auf die Entwicklung des modernen Krankenhauswesens ausuebten. "Claudia Stein hat eine rundum beeindruckende Arbeit vorgelegt, die bei ebenso umfangreichem wie intensivem Studium der Quellen und der internationalen Forschungsliteratur nie den Blick fuer die zahlreichen weitgehenden Perspektiven ihrer Forschung verliert und daher zahlreichen Diskussionsstoff bietet. Ungew�hnlich quellennah und detailliert in der Darstellung greift sie beherzt Hypothesen an, die vermittels der Abstinenz kritischer Detailforschung zuweilen gar als Tatsachenbehauptungen durchgegangen waren." Vierteljahrschrift fuer Sozial- und Wirtschaftsgeschichte "Steins's work deserves attention not only for its rigorousness, but also for its historiographical approach, one that takes into account the social and institutional context of the period, as well as the medical and non-medical ideas related to the body, health and sickness. This fine book admirably avoids a common a common pitfall: measuring Renaissance treatments against the standards of current medicine�" History and Philosophy of the Life sciences "�ein wichtiger Diskussionsbeitrag zur juengsten Debatte um die vielf�ltigen Funktionen fruehneuzeitlicher Hospit�ler, weshalb ihre Bedeutung auch weit ueber die Grenzen von Augsburg hinausgeht." Bayerisches Jahrbuch fuer Volkskunde.

Staatslehre und Staatsbildung

Die Staatswissenschaft an der Universität Halle im 18. Jahrhundert
Author: Axel Rüdiger
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110932024
Category: History
Page: 486
View: 7785
DOWNLOAD NOW »
In 18th century Germany, the academic establishment of scholarly concern with the phenomena of government and state was closely bound up with the history of the Prussian State University of Halle. Here we find a paradigmatic instance of the way in which the engagement with the idea of state and government itself became an integral factor in the emergence of a particular form of polity. The study is at once a study of early-modern structural change in political science against the backdrop of the history of ideas and an analysis of the university in terms of the sociology of milieu. The transformation in methodological attitudes and the political model of civic order resulting from it show up clearly in the intersection between scholarship and bureaucracy.

Demokratische Wege

Ein biographisches Lexikon
Author: Manfred Asendorf,Rolf von Bockel
Publisher: J.B. Metzler
ISBN: 9783476021359
Category: Social Science
Page: 747
View: 5970
DOWNLOAD NOW »
"Demokratie im Spannungsfeld der Geschichte" lautet das Stichwort, unter dem in diesem Lexikon Biographien deutscher Politiker und Schriftsteller vom 16. Jahrhundert bis 1945 versammelt worden sind. In den 420 Lebensläufen werden die Spannungen und Brüche des demokratischen Gedankens im Laufe von fünf Jahrhunderten sichtbar. Mit einem alphabetischen Verzeichnis der Biographien und einem chronologisches Verzeichnis nach Geburtsjahren der Porträtierten.

Metzler Lexikon Literatur

Begriffe und Definitionen
Author: Dieter Burdorf,Christoph Fasbender,Burkhard Moennighoff
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3476050009
Category: Literary Criticism
Page: 845
View: 4649
DOWNLOAD NOW »
Jetzt wieder auf allerneuestem Stand. In der 3. Auflage bietet das bestens eingeführte 'Metzler Lexikon Literatur' noch mehr Fakten. 3.600 Stichworte zur Literatur ermöglichen eine rasche Orientierung in Poetik, Rhetorik, Metrik, Stilistik und Theorie der europäischen Literaturen. Zusätzlich vermittelt das Lexikon einen weit gefassten Überblick über Schriftstellerkreise, Institutionen sowie über das Buch- und Verlagswesen. Umfangreiche Artikel zu den wichtigsten Epochen, Strömungen und Gattungen führen in die Literaturgeschichte ein. Was ist neu? Über 600 Artikel aus allen Bereichen verbreitern das Panorama. Berücksichtigt sind u. a. Gender Studies, Kultur- und Medienwissenschaften, das Verhältnis der Literatur zur Philosophie und zu anderen Künsten. Geballtes Literaturwissen in einem Band.

Zwischenprüfung

Zivilrecht, Strafrecht, Öffentliches Recht, Grundlagenfächer
Author: Dagmar Coester-Waltjen,Dirk Ehlers,Klaus Geppert,Harro Otto,Jens Petersen,Friedrich Schoch,Klaus Schreiber
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110915804
Category: Law
Page: 92
View: 8015
DOWNLOAD NOW »
Along with the required knowledge, it is experience in practical dealings with examination situations that is of particular significance. Since the first results of the intermediate examination are called for very early on in the degree course, there is a need for concentrated information. It is this information that our special edition seeks to offer, namely as a methodical support. This way, the required confidence in handling legal texts can be acquired and the interim examination crowned with success.

Linguistik und Deutsch als Fremdsprache

Festschrift für Gerhard Helbig zum 70. Geburtstag
Author: Bernd Skibitzki,Barbara Wotjak
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110925761
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 355
View: 7483
DOWNLOAD NOW »
Der Sammelband erinnert zum einen an die Quellen des Faches Deutsch als Fremdsprache und zum anderen an den, der diese maßgeblich gespeist hat: Gerhard Helbig. Das vorliegende Werk vereint 21 Beiträge von Fachwissenschaftlern des Deutschen als Fremdsprache, Germanisten und Linguisten aus dem In- und Ausland, zu den folgenden Themenkreisen, die sich im engeren bzw. weiteren Sinne um die Leitlinien des Schaffens von Gerhard Helbig ranken: (Lerner-)Grammatik, Fragen der Valenz und Distribution sowie der Wortklassenzuordnung, Wortbildung, (Lerner-)Lexikographie/Phraseographie, Textsortenspezifika, Phonetik/Phonologie, Orthographie, Spracherwerb.

Technik zwischen "artes" und "arts"


Author: Reinhold Bauer,James C. Williams,Wolfhard Weber
Publisher: Waxmann Verlag
ISBN: 3830970269
Category: Arts
Page: 193
View: 5750
DOWNLOAD NOW »


Zwischenstadt

Zwischen Ort und Welt, Raum und Zeit, Stadt und Land
Author: Thomas Sieverts
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3034609736
Category: Architecture
Page: 192
View: 3536
DOWNLOAD NOW »
Die kompakte historische europäische Stadt löst sich auf und macht einer ganz anderen, weltweit sich ausbreitenden Stadtform Platz: Der verstädterten Landschaft oder der verlandschafteten Stadt, die Sieverts mit dem Begriff «Zwischenstadt» kennzeichnet.

Der umkämpfte Ort - von der Antike zum Mittelalter


Author: Olaf Wagener
Publisher: Peter Lang
ISBN: 9783631575574
Category: History
Page: 421
View: 9347
DOWNLOAD NOW »
Die Tagungsbeitrage, die in diesem Band vereint sind, nahern sich der vermeintlichen Grauzone zwischen Antike und Mittelalter nicht nur interdisziplinar, sondern sowohl von der Antike als auch vom Mittelalter her an. Um dem betrachteten Phanomen in seiner Gesamtheit gerecht werden zu konnen, wurde bewusst der weitgefasste Begriff des -Ortes- gewahlt, eine einengende Beschrankung auf -Stadt- oder -Burg- vermeidend, und auch eine -Kontinuitat- sollte nicht suggeriert werden. Wie diese Beitrage zeigen, war es eben die Frage nach -Kontinuitat-, und weit wichtiger noch die Definition einer solchen, die fur die weitere Forschung ein weites Betatigungsfeld lasst: Es wurde deutlich, dass -Kontinuitat- nicht verstanden werden kann als ein alles umfassendes Phanomen, und oftmals auch nur durch ihr Nicht-Vorhandensein ins Zentrum der Uberlegungen ruckt."

Medizinische Schreibweisen

Ausdifferenzierung und Transfer zwischen Medizin und Literatur (1600–1900)
Author: Nicolas Pethes,Sandra Richter
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3484970499
Category: Literary Criticism
Page: 349
View: 6278
DOWNLOAD NOW »
The volume examines the interrelationships between the history of medicine and literature from the 17th until the 19th centuries. The papers in the volume analyse these interrelationships using the styles of medical and literary texts, which show how the dimensions of knowledge and of representation determine each other – for example in the case of narrative structures in medical case histories or a diagnostic narrative stance in a novel.

Rechtshistorisches Selbstverständnis im Wandel

ein Beitrag zur Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte der Rechtsgeschichte
Author: Marcel Senn
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Economic history
Page: 199
View: 8014
DOWNLOAD NOW »


Wie der Sex nach Deutschland kam

Der Kampf um Sittlichkeit und Anstand in der frühen Bundesrepublik
Author: Sybille Steinbacher
Publisher: Siedler Verlag
ISBN: 364105317X
Category: History
Page: 576
View: 750
DOWNLOAD NOW »
Neues über die Pubertät der Republik Muffig und verklemmt erscheint die Adenauerzeit im Rückblick: als Epoche der Prüderie und Lustfeindlichkeit. Doch diese Einschätzung täuscht. Sybille Steinbacher zeigt, dass es Sexwellen gab, lange bevor die »sexuelle Revolution« begann. Sex, das Wort war neu, als es kurz nach dem Zweiten Weltkrieg in Westdeutschland gebräuchlich wurde. Es stand im Zentrum erbitterter Auseinandersetzungen über Sittlichkeit und Anstand. Denn gerade mit dem neuen Erotikboom in der Publizistik sahen viele Zeitgenossen der Adenauerära eine moralische Krise heraufziehen, während andere davon überzeugt waren, Fortschritt und Modernität hielten nun aus Amerika Einzug. Wie vermint das ideologische Gelände war und wie heillos Sittlichkeitsverfechter bald ins Hintertreffen gerieten, offenbarte Anfang der fünfziger Jahre die Verbreitung der Kinsey-Reporte. Bald florierte zudem Beate Uhses Erotik-Firma, und im Sommer 1961 kam die Pille auf den Markt. Sybille Steinbacher erschließt ein bislang unbeachtetes Feld in der Politik- und Gesellschaftsgeschichte der frühen Bundesrepublik – und bricht Klischees auf: Sie zeigt, dass es in puncto Sexualität eine Revolution vor der Revolution gab. • Neue Erkenntnisse über die »sexuelle Revolution« in Deutschland • Überraschender Blick auf die Nachkriegszeit

TatOrte

neue Raumkonzepte didaktisch inszeniert
Author: Mirka Dickel
Publisher: LIT Verlag Münster
ISBN: 9783825800703
Category:
Page: 301
View: 5993
DOWNLOAD NOW »
Jeder Mensch hat ein Bild von der Welt; daneben gibt es gesellschaftlich geltende und funktionierende Weltbilder und Regeln. Beides zusammen erscheint als diffuse Gemengelage. Was für den Einzelnen passend und klar sein mag, kann zu Problemen führen, wenn etwas gemeinsam geplant, entschieden und verantwortet werden soll. Geographische Bildung muss die Frage nach der Vielfalt von Weltbildern in einer globalisierten Umwelt neu stellen. In den letzten Jahren wurden in der Humangeographie - mit teilweise ungewohnten Raumkonzepten - Kategorien für eine angemessene Analyse räumlich gebundenen und wirksamen Handelns entwickelt. Wenn sich diese bewähren, können sie plausible Orientierungen in der Komplexität und Kontingenz von Welt(an)sichten stiften. Dieses Buch gibt einen Einblick in die konzeptionellen Grundlagen dieser neuen Denkfiguren und veranschaulicht an unterschiedlichen Tatorten und Problemstellungen die unterrichtspraktische Umsetzung.

Metzler Literatur Lexikon

Begriffe und Definitionen
Author: Günther Schweikle,Irmgard Schweikle
Publisher: N.A
ISBN: 9783476006684
Category: Literature
Page: 525
View: 4274
DOWNLOAD NOW »


XX0XY ungelöst

Hermaphroditismus, Sex und Gender in der deutschen Medizin. Eine historische Studie zur Intersexualität
Author: Ulrike Klöppel
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839413435
Category: History
Page: 698
View: 8699
DOWNLOAD NOW »
»Gender« - zentraler Begriff der Geschlechterforschung - wurde als psychologisches Konzept im Kontext der medizinischen Normierung intersexueller Menschen in den 1950er Jahren geprägt. Seine Wurzeln reichen jedoch weit in die Geschichte des ärztlichen Umgangs mit Hermaphroditen zurück - und verweisen auf langfristige Wandlungen der Kategorie Geschlecht. Ulrike Klöppel untersucht diese Zusammenhänge anhand der - bislang noch kaum untersuchten - medizinischen Literatur des deutschsprachigen Raums vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart.