Quellen und Studien zur Philosophie


Author: N.A
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Philosophy
Page: N.A
View: 2656
DOWNLOAD NOW »


Studien zur hellenistischen Biographie und Historiographie


Author: Stefan Schorn
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110449005
Category: Literary Criticism
Page: 523
View: 6674
DOWNLOAD NOW »
Die hellenistische Biographie ist eine Gattung, die noch immer unter einem schlechten Ruf zu leiden hat. Man betont ihren fiktiven, bisweilen unernsten Charakter und sieht in ihr eine Form der Unterhaltungsliteratur mit allenfalls ethisch-pädagogischer Zielsetzung. Die Aufsätze in diesem Band entwerfen ein differenzierteres Bild von der Gattung und sehen sie als eine besondere Form der Historiographie. Zu diesem Zweck rekonstruiert der Autor in Detailstudien auf der Grundlage der erhaltenen Fragmente die Arbeitsweise wichtiger hellenistischer Biographen und die Charakteristika ihrer Werke. Er untersucht die Überlieferung der Fragmente, zeigt die Konsequenzen auf, die für ihre Interpretation daraus zu ziehen sind, und erhellt das Verhältnis der Biographie zu anderen Gattungen. Seine Analysen zeigen insbesondere den Wert der Gattung als bisher vernachlässigte Quellen für die Kulturgeschichte und verdeutlichen ihre Positionierung im Rahmen der historiographischen Literatur. Der Band enthält aktualisierte Fassungen von zwölf Beiträgen der Jahre 2003–2014 sowie zwei neue Aufsätze. Zusammengenommen entwerfen sie ein vielfach neues Bild von der Gattung, das für Philologen und Historiker gleichermaßen von Interesse ist.

Die Spur des Zeichens

Das Zeichen und seine Funktion in der Philosophie des Mittelalters und der frühen Neuzeit
Author: Stephan Meier-Oeser
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110803151
Category: Philosophy
Page: 503
View: 8329
DOWNLOAD NOW »
The series, founded in 1970, publishes works which either combine studies in the history of philosophy with a systematic approach or bring together systematic studies with reconstructions from the history of philosophy. Monographs are published in English as well as in German. The founding editors are Erhard Scheibe (editor until 1991), Günther Patzig (until 1999) and Wolfgang Wieland (until 2003). From 1990 to 2007, the series had been co-edited by Jürgen Mittelstraß.

Studien zur Frühgeschichte der Vedānta-Philosophie


Author: Klaus Rüping
Publisher: N.A
ISBN: 9783515024099
Category: Vedanta
Page: 75
View: 4756
DOWNLOAD NOW »


Departures

At the Crossroads between Heidegger and Kant
Author: Frank Schalow
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 311029138X
Category: Philosophy
Page: 251
View: 5790
DOWNLOAD NOW »
In this study, the author shows new entry points to the dialogue between Kant and Heidegger. Schalow takes up the question: “Why should a philosopher like Kant, for whom language seemed to be almost inconsequential, become the crucial counter point for a thinker like Heidegger to develop a novel way to understand and express the most perennial of all philosophical concepts, namely, ‘being’ as such?” This approach allows for addressing issues which are normally relegated to the periphery of the exchange between Heidegger and Kant, including spatiality and embodiment, nature and art, religion and politics.

Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft


Author: N.A
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Art
Page: N.A
View: 9910
DOWNLOAD NOW »


Stämmevolk - Staatsvolk - Gottesvolk?

Studien zur Verwendung des Israel-Namens im Alten Testament
Author: Kristin Weingart
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161532368
Category: Religion
Page: 456
View: 9566
DOWNLOAD NOW »
English summary: What is Israel? There is hardly a more matter-of-fact term in the Old Testament, yet academic debate provides many different answers to this question. Kristin Weingart analyzes the use of the name 'Israel' in the Old Testament as well as its underlying conceptions of Israel. She shows that it was the social construction of an ancestral based community which formed the foundation for a common Israelite identity during both the pre- and post-exilic period, and which also forms the basis for the various uses of the term 'Israel'. German description: Was ist Israel? Kaum etwas scheint im Alten Testament selbstverstandlicher und doch fallen die Antworten in der Forschungsdiskussion ganz unterschiedlich aus. Die Ursachen dafur liegen zum einen in den verschiedenen Verwendungsmoglichkeiten des Namens innerhalb der alttestamentlichen Texte, zum anderen in unterschiedlichen Hypothesen zur Basis eines israelitischen Gemeinbewusstseins. Grundet es im gemeinsamen JHWH-Glauben, in politisch-territorialen Gegebenheiten oder der Uberzeugung einer gemeinsamen Abstammung? Hat es sich im Laufe der Geschichte Israels verandert? Kristin Weingart untersucht den Gebrauch des Israel-Namens im Alten Testament sowie die ihm zugrundeliegenden Israel-Konzeptionen. Sie zeigt, dass die soziale Konstruktion der Abstammungsgemeinschaft in vor- wie nachexilischer Zeit die Basis des israelitischen Gemeinbewusstseins bildete und hinter den verschiedenen Verwendungsweisen des Israel-Namens steht.

Apolls musikalische Reisen

zum Verhältnis von System, Text und Narration in Johann Nicolaus Forkels Allgemeiner Geschichte der Musik (1788-1801)
Author: Oliver Wiener
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Music
Page: 508
View: 1736
DOWNLOAD NOW »


Das Kapital neu lesen

Beiträge zur radikalen Philosophie
Author: Jan Hoff
Publisher: N.A
ISBN: 9783896916051
Category: Capitalism
Page: 369
View: 1204
DOWNLOAD NOW »


Die Ordnung der Welt

Ein Beitrag zur philosophischen und politischen Interpretation von Ciceros Schrift De legibus
Author: Klaus M. Girardet
Publisher: N.A
ISBN: 9783515036870
Category: History
Page: 260
View: 5207
DOWNLOAD NOW »


Romantische Malerei als neue Sinnbildkunst

Studien zur Bedeutungsgebung bei Philipp Otto Runge, Caspar David Friedrich und den Nazarenern
Author: Christian Scholl
Publisher: N.A
ISBN: 9783422066977
Category: Nazarenes (German painters)
Page: 462
View: 7829
DOWNLOAD NOW »
"An analysis of Romanticist aesthetic and the fascinating utopian art concept of Romanticism."--Publisher's website.

Seneca und die griechisch-römische Tradition der Seelenleitung


Author: Ilsetraut Hadot
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110840936
Category: Philosophy
Page: 232
View: 8163
DOWNLOAD NOW »


Vorschule der Aesthetik; dritte Abtheilung. Kleine Bücherschau, erstes und zweites Bändchen


Author: Ernst Förster
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3111403521
Category: Literary Criticism
Page: 367
View: 5195
DOWNLOAD NOW »


Quellenkunde der deutschen Geschichte

Bibliographie der Quellen und der Literatur zur deutschen Geschichte. Abschnitt 158 bis 236
Author: Hermann Heimpel,Herbert Geuss
Publisher: N.A
ISBN: 9783777280066
Category: History
Page: 880
View: 9367
DOWNLOAD NOW »


Über die Grundlage der Moral


Author: Arthur Schopenhauer
Publisher: Meiner, F
ISBN: N.A
Category: Philosophy
Page: 216
View: 8596
DOWNLOAD NOW »
In seiner 1839 bei der Dänischen Societät der Wissenschaften eingereichten und 1841 erst mals in dem Band "Die beiden Grundprobleme der Ethik" veröffentlichten Preisschrift über die Grundlage der Moral legt Schopenhauer eine Reihe bemerkenswerter Ergänzungen zu seiner Ethik bzw. Metaphysik der Sitten vor. In keinem anderen seiner Werke setzt er sich so ausführlich mit Kants Ethik auseinander, die er einerseits als bedeutende Leistung würdigt, an derseits aber auch einer gründlichen und - in vielen Punkten - überzeugenden Kritik unter wirft. Ein zentraler Einwand lautet, daß der kategorische Imperativ letzten Endes einem kalkulierten Egoismus entspringe. Damit wäre er kein formales, sondern ein materiales Prinzip, und er würde nicht kategorisch, sondern allenfalls hypothetisch gelten. Darüber hinaus weist Schopenhauer die "imperative Form" der Kantischen Ethik als unangemessen zurück. Nach seiner Auffassung besteht die Aufgabe der Ethik keineswegs darin, Vorschriften aufzustellen, nach denen sich die Menschen zu richten hätten, sondern lediglich darin, deren Verhalten zu beschreiben und verständlich zu machen. Was seine eigene Konzeption der Ethik anbelangt, so läuft sie darauf hinaus, daß das Mitleid die Grundlage der Moral bildet. Schopenhauer charakterisiert es als ein Gefühl, in dem einem Menschen das Leiden des Anderen ebenso unmittelbar zugänglich ist wie das eigene und das ihn dazu motiviert, den Anderen zum letzten Zweck des Handelns zu machen. Vor diesem Hintergrund entwickelt Schopenhauer seine eigene Tugendlehre, in deren Mittelpunkt die Gerechtigkeit und die Menschenliebe stehen.

Theophany

The Appearing of God According to the Writings of Johannes Scottus Eriugena
Author: Hilary Anne-Marie Mooney
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161490897
Category: Religion
Page: 248
View: 1733
DOWNLOAD NOW »
Hilary Anne-Marie Mooney investigates the notion of theophany in the writings of the early medieval thinker Johannes Scottus Eriugena. She focuses on the creative impulses which he draws from the Scripture and she investigates the influence of theological and philosophical thinkers of the first six Christian centuries on Eriugena. The author considers those passages of Eriugena's writings in which the precise term 'theophany' is used as well as other passages in which the term does not occur but which are nonetheless imbued with the 'notion' of a theophanic appearing of God. These traces of theophanic understanding of the revealing of God are considered within Eriugena's oeuvre as a whole, including his biblical commentaries. In her study, the author maintains that a theophanic structure characterized by four recurring facets may be unearthed in Eriugena's theology of the revealing of God. In the various contexts within which he writes about this divine revealing (in his theology of creation, his anthropology, his account of the relationship between human beings and God as seen from the perspective of a Christian spirituality), it is the notion of theophany which he uses to illuminate the relationship between that which is created and its creator. In doing so, he bequeaths a rich theological analysis of the appearing of God to subsequent generations of theologians and shows himself to be both a coherent and creative thinker.

Lucilius Satiren


Author: Werner Krenkel
Publisher: Brill Archive
ISBN: N.A
Category:
Page: N.A
View: 2623
DOWNLOAD NOW »


Neuer anzeiger für bibliographie und bibliothekwissenschaft


Author: N.A
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Bibliography
Page: N.A
View: 1648
DOWNLOAD NOW »


Philosophisches Jahrbuch


Author: Constantin Gutberlet
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Philosophy
Page: N.A
View: 5361
DOWNLOAD NOW »


Der Ursprungsmythos der Vernunft

zur philosophiehistorischen Genealogie des griechischen Wunders
Author: Helmut Heit
Publisher: Königshausen & Neumann
ISBN: 9783826032899
Category: Mythology, Greek
Page: 284
View: 4292
DOWNLOAD NOW »