Facetten des Journalismus

Theoretische Analysen und empirische Studien
Author: Klaus-Dieter Altmeppen,Regina Greck
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531932616
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 506
View: 3813
DOWNLOAD NOW »
Der Journalismus ist ein weites Feld. Eingebettet in die Mechanismen der Massenmedien äußert er sich in vielfältigen Formen, erfüllt diverse Aufgaben, nutzt verschiedene Inhalte, erzielt disperse Wirkungen und beruht auf den Qualifikationen und Einstellungen der verschiedenen Macher. Das vielfältige Spektrum der Journalistik und des praktischen Journalismus wird immer wieder auf verschiedenste Weise erforscht. Dieser Band stellt eine Auswahl hervorragender Studien zu bisher wenig bearbeiteten Themen des Journalismus vor. Die theoretischen Grundlagen und die methodische Umsetzung der Studien umfassen eine große Bandbreite des Faches: Politische Kommunikation, Framing, Public Relations, Berufsfeldforschung und Medienformate sind nur einige Beispiele, die mit Inhaltsanalysen, standardisierten Befragungen, Leitfadengesprächen und narrativen Interviews erkundet wurden.

Meinhof, Mahler, Ensslin

Die Akten der Studienstiftung des deutschen Volkes
Author: Alexander Gallus
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 364730039X
Category: History
Page: 296
View: 8102
DOWNLOAD NOW »
Ulrike Meinhof, Horst Mahler und Gudrun Ensslin waren nicht nur Begründer der Rote Armee Fraktion, sondern gehörten auch zum exklusiven Stipendiatenkreis der Studienstiftung des deutschen Volkes. Bislang befanden sich die Förderakten – mit ausführlichen Lebensläufen, genauen Semesterberichten und aussagekräftigen Gutachten – unter Verschluss. Weder Journalisten noch Wissenschaftler konnten diesen einmaligen Quellenfundus nutzen. Nicht einmal dem Generalbundesanwalt wurde Einsicht gewährt, als er zur Vorbereitung der Terroristenprozesse in den 1970er Jahren beim größten und renommiertesten deutschen Begabtenförderungswerk entsprechend nachsuchte.Die Terroristen in nuce hätte er in den Dokumenten kaum gefunden. Die hier erstmals veröffentlichten Studienstiftungsakten sind gerade insofern ein beunruhigendes Zeugnis, als sie belegen, wie schwer nur im Terrorismus endende Biografien sich prognostizieren lassen. Die Unterlagen bieten mehr Anhaltspunkte für alternative Lebensverläufe und bestätigen doch, wie wenig nur ein hohes Maß an Intelligenz vor Radikalisierung und politisch motivierter Gewaltanwendung schützt. Von den jeweiligen „Gesamtpersönlichkeiten“ ihrer Stipendiaten versprach sich die Studienstiftung – wie es im zeitgenössischen Jargon hieß – »hervorragende Leistungen im Dienste des Volksganzen«. Die hohen Erwartungen wurden in den Fällen Meinhof, Mahler und Ensslin schwer enttäuscht.

Handbuch Journalismustheorien


Author: Martin Löffelholz,Liane Rothenberger
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531189662
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 724
View: 6551
DOWNLOAD NOW »
Das Handbuch Journalismustheorien bietet einen systematischen Überblick über die Theorien des Journalismus. Die Beiträge sind in thematische Blöcke gegliedert und ermöglichen so einen schnellen Einstieg in den jeweiligen Theoriekomplex. Das Studienbuch schafft eine verständliche Orientierung über die Grundlagen, Entwicklungsstränge, Konzepte und Problemfelder der Journalismustheorien und beschreibt darüber hinaus theoretische Ansätze zu den Interrelationen des Journalismus mit anderen Bereichen wie Öffentlichkeitsarbeit, Politik oder Sport.

Positiver Journalismus


Author: Deutscher Fachjournalisten-Verband
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3744510336
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 224
View: 1491
DOWNLOAD NOW »
Seinem Selbstverständnis nach hat der Journalismus die Aufgabe, Ereignisse und Sachverhalte wahrheitsgemäß, neutral und objektiv darzustellen. Weder eine übermäßig negative noch positive Akzentuierung in der Darstellung sind erwünscht. In der Berichterstattung ist jedoch ein Negativitätsbias festzustellen – und zwar sowohl in inhaltlicher als auch sprachlicher Hinsicht. Seit einiger Zeit wird über eine Gegenbewegung, einen positiven Journalismus, diskutiert, also eine Berichterstattung, die bewusst über positive Themen berichtet und sich einer positiven Sprache bedient. Das vorliegende Buch setzt sich mit diesem Phänomen auseinander. Es möchte, ohne voreilig Partei zu ergreifen, eine theoretische und berufliche Reflexion hierüber anregen. Der Deutsche Fachjournalisten-Verband (DFJV) ist ein Berufsverband für Journalisten, die sich auf ein Ressort oder ein Themengebiet spezialisiert haben.

Journalismusforschung

Handbuch Fur Wissenschaft Und Studium
Author: Klaus Meier,Christoph Neuberger
Publisher: Nomos Verlagsgesellschaft
ISBN: 9783848725267
Category:
Page: 430
View: 9977
DOWNLOAD NOW »
Der Band ist eine aktuelle Standortbestimmung der Journalismusforschung. Die Autorinnen und Autoren sind ausgewiesene Kenner der Forschungsbereiche, deren zentrale Fragen, Theorien und Ergebnisse sie kompakt prasentieren. Ausserdem entwickeln sie Perspektiven fur die kunftige Forschung. Dabei haben sie den vielschichtigen Wandel des Journalismus in Gegenwart und Zukunft im Blick. Als bewahrtes Grundlagenwerk richtet sich der Band sowohl an Wissenschaftler und Studierende als auch an Praktiker, die Einblick in die Forschung gewinnen wollen. Fur die zweite Auflage wurden neueste Forschungsansatze und -ergebnisse erganzt. Daruber hinaus wurde der Band um Aufsatze zu aktuellen Trends im Journalismus erweitert. Mit Beitragen von: Klaus-Dieter Altmeppen, Klaus Arnold, Andrea Czepek, Konstantin Dorr, Susanne Fengler, Alexander Godulla, Regina Greck, Thomas Hanitzsch, Ralf Hohlfeld, Tanja Kossler, Frank Lobigs, Wiebke Loosen, Margreth Lunenborg, Klaus Meier, Christoph Neuberger, Armin Scholl, Cornelia Wolf, Vinzenz Wyss

Journalistik

Grundlagen eines organisationalen Handlungsfeldes
Author: Klaus-Dieter Altmeppen,Klaus Arnold
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3486719432
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 222
View: 4583
DOWNLOAD NOW »
Neue Medien und Technologien, neue Organisationsformen und Arbeitsabläufe, aber auch verschärfte Konkurrenz und Qualitätsprobleme: Der Journalismus in unserer Gesellschaft ist ein hochdynamischer Bereich, der seit einigen Jahren starken Veränderungen unterworfen ist. In diesem einführenden Lehrbuch der Journalistik werden Herausbildung und Evolution des Journalismus, seine aktuellen Strukturen und Konzepte sowie Zukunftsperspektiven und Herausforderungen analysiert. Als roter Faden dient dabei die Betrachtung des Journalismus als organisatorisches Handlungsfeld, in dem übergreifende Strukturen und soziales Handeln ineinander greifen. Thematisiert werden redaktionelle Strukturen und Produktionsprozesse, Arbeitsroutinen und soziale Praktiken, Technologien und Methoden sowie journalistische Eliten und das Management im Journalismus. Da Journalismus nicht in einem leeren Raum operiert, sind weitere Punkte seine Einbettung in Medienbetriebe, ökonomische und politische Einflüsse, sein Verhältnis zur Public Relations und die kulturelle Bedingtheit des Journalismus.

Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen in Deutschland

Ein Kompendium zur Erschließung eines sich entwickelnden Themenfeldes
Author: Holger Backhaus-Maul,Martin Kunze,Stefan Nährlich
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658025859
Category: Social Science
Page: 385
View: 6515
DOWNLOAD NOW »
Begriffe wie Corporate Social Responsibility, Corporate Citizenship und gesellschaftliche Verantwortung verweisen auf eine veränderte gesellschaftliche Rolle von Unternehmen und gehen mit tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen und einer wechselseitigen Durchdringung von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft einher. Das Lehrbuch erschließt das Thema in drei sich ergänzenden Dimensionen: • gesellschafts- und ordnungspolitische Rahmenbedingungen, • Instrumente und Handlungsfelder sowie • sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Forschungsperspektiven.

Innovatorenorientierte Akzeptanzforschung bei innovativen Medientechnologien


Author: Knut Schlohmann
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3834934860
Category: Business & Economics
Page: 239
View: 3068
DOWNLOAD NOW »
Modell ist ein akzeptanztheoretisches, das neben betriebswirtschaftlichen insbesondere Erkenntnisse der Medien- und Kommunikationswissenschaft berücksichtigt. Nach der Sichtung der verfügbaren Literatur aus Betriebswirtschaftslehre, Medien- und Kommunikationswissenschaft sowie Sozialpsychologie wurden erste Thesen formuliert und anhand qualitativer Interviews mit Experten und Nutzern validiert. Im Fokus stand hierbei die Gewährleistung einer möglichst vollständigen Erfassung der Determinanten der Akzeptanz. Daran anschließend wurde das Modell (Strukturgleichungsmodell) entwickelt und anhand einer quantitativen Studie (Online-Befragung) empirisch überprüft, bei der als Beispiel einer innovativen Medientechnologie das interaktive Fernsehen präsentiert wurde. Die Analyse erfolgte mittels multivariater Verfahren (Faktorenanalyse, AMOS). Die empirische Analyse bestätigte das Modell und die Determinanten der Akzeptanz innovativer Medientechnologien.​

Einstellungen und Verhalten in der empirischen Sozialforschung

Analytische Konzepte, Anwendungen und Analyseverfahren
Author: Jochen Mayerl,Thomas Krause,Andreas Wahl,Marius Wuketich
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658163488
Category: Social Science
Page: 470
View: 1395
DOWNLOAD NOW »
Aus verschiedenen Perspektiven wird in dieser Festschrift zu Ehren von Prof. Dr. Dieter Urban das thematische Feld der Einstellung-Verhaltens-Forschung beleuchtet. Dies umfasst sowohl neuere theoretisch-analytische Zugänge als auch aktuelle methodisch-statistische Entwicklungen sowie methodologische Überlegungen zur Analyse von Einstellungen und sozialem Verhalten in der empirischen Sozialforschung. Der Band unterteilt sich in die Bereiche Theorie, Methodik, Analysestrategien und Längsschnittanalysen in unterschiedlichen inhaltlichen Anwendungsfeldern und deckt damit eine große Bandbreite der sozialwissenschaftlichen Einstellungs-Verhaltens-Forschung ab. Der Inhalt Perspektiven zur empirisch-analytischen Soziologie • Theorien und Konzeptionen der Einstellungs- und Verhaltensforschung • Einstellungen und Verhalten in der Forschungspraxis: Erhebungsmethoden und Analyseverfahren • Längsschnittliche Analyseverfahren der Einstellungs- und Verhaltensforschung Die Herausgeber Dr. Jochen Mayerl ist Juniorprofessor am Fachbereich Sozialwissenschaften der TU Kaiserslautern. Thomas Krause und Andreas Wahl sind Wissenschaftliche Mitarbeiter am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Stuttgart. Marius Wuketich ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Forschungsstelle Glücksspiel an der Universität Hohenheim.

Investigative Reporting in den USA

Strukturen eines Journalismus der Machtkontrolle
Author: Manfred Redelfs
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3322916790
Category: Social Science
Page: 358
View: 2804
DOWNLOAD NOW »
'Investigative Reporting' ist ein Leitbild des US-Journalismus: Die gründliche Recherche, die Mißstände aufdeckt, gilt nicht erst seit der Watergate-Affäre als zentrale journalistische Leistung. Der Band untersucht, warum sich 'Investigative Reporting' in den USA zur eigenen journalistischen Spezialisierung entwickelt hat und wie diese Form der Machtkontrolle heute bei Zeitungen, Zeitschriften und Fernsehen betrieben wird. Faktoren der politischen Kultur werden dabei ebenso beleuchtet wie ökonomische, rechtliche und professionelle Aspekte. Durch Portraits von Rechercheabteilungen, u.a. bei der 'Washington Post' und dem Fernsehmagazin '60 Minutes', vermittelt diese Studie erstmals ein umfassendes und anschauliches Bild des 'Investigative Reporting'.

Die Vorkämpfer

wie Journalisten über die Welt im Ausnahmezustand berichten
Author: Stephan Weichert,Leif Kramp
Publisher: N.A
ISBN: 9783869620367
Category: Foreign correspondents
Page: 253
View: 797
DOWNLOAD NOW »


Journalismustheorie: Next Generation

Soziologische Grundlegung und theoretische Innovation
Author: Klaus-Dieter Altmeppen,Thomas Hanitzsch,Carsten Schlüter
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531904019
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 451
View: 7863
DOWNLOAD NOW »
Journalismus ist heute ein theoretisch gut durchdrungenes Forschungsfeld. Denoch sind einige zentrale sozialwissenschaftliche Konzepte bislang nur wenig reflektiert worden. Dies trifft insbesondere auf die Begriffe „Handeln“, „Rationalität“, „Akteurkonstellationen“, „Milieus“ und „Lebensstile“, „Kapital-Feld-Habitus“, „Organisation“, „Interaktion“, „Netzwerke“ und „Macht“ zu. Der Band „Journalismustheorie: Next Generation“ will diese Lücke schließen, indem führende Soziologen gemeinsam mit Journalismusforschern ausgewählte, bislang nur unzureichend berücksichtigte sozialwissenschaftliche Ansätze in die aktuelle Diskussion einbringen und ihr Innovationspotenzial für die Journalismustheorie aufzeigen.

Die Netzbewegung

Subjektpositionen im politischen Diskurs der digitalen Gesellschaft
Author: Kathrin Ganz
Publisher: Verlag Barbara Budrich
ISBN: 3847411292
Category: Social Science
Page: 310
View: 8413
DOWNLOAD NOW »
Die Netzbewegung setzt sich ein für Informationsfreiheit, Datenschutz und Netzneutralität, gegen Zensur und Überwachung, kurz: für ein freies Internet. Dabei positionieren sich die Aktivist_innen als Avantgarde der digitalen Gesellschaft. Mit ihrer intersektionalen und hegemonietheoretischen Analyse zeigt die Autorin, wie die Forderungen der Netzbewegung und auch die Akteur_innen selbst gesellschaftlich verortet sind und geht der Frage nach, wie sich soziale Ungleichheit in den politischen Diskurs der digitalen Gesellschaft einschreibt.

GeschlechterVerhältnisse

Analysen aus Wissenschaft, Politik und Praxis
Author: Hella Hertzfeldt,Katrin Schäfgen,Silke Veth
Publisher: N.A
ISBN: 9783320020552
Category: Family policy
Page: 339
View: 6130
DOWNLOAD NOW »


Literarischer Journalismus und die Zeitung

Eine historische und empirische Annäherung mit besonderer Berücksichtigung des Feuilletons und der Reportage
Author: Erich Vogl
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640504356
Category:
Page: 340
View: 7887
DOWNLOAD NOW »
Doktorarbeit / Dissertation aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: Sehr Gut, Universitat Wien, Sprache: Deutsch, Abstract: Nichts ist verbluffender als die einfache Wahrheit, nichts ist exotischer als unsere Umwelt, nichts ist phantasievoller als die Sachlichkeit." Dieses Zitat von Egon Erwin Kisch, zu finden als einleitendes Prinzip des erstmals im Jahr 1925 erschienenen Rasenden Reporter," kann als Fundament einer komplexen Thematik angesehen werden, lasst sich doch aus ihm bei genauerer Betrachtung eine Fulle an kommunikationswissenschaftlich relevanten Fragestellungen ableiten. Die Wahrheit, die Wirklichkeit in all ihrer (journalistischen) Subjektivitat, als objektiver Widerspruch in sich quasi, ist ein Reibebaum des Journalismus, einer Kulturleistung, deren Facetten vor Vielfalt und nicht gelosten Problemen nur so strotzen. Die Wirklichkeit" soll daher auch zu Beginn dieser Arbeit als ein Ausgangspunkt gelten, als provokant gezeichnete erste Hurde auf einem langen Weg zum wissenschaftlichen Ziel dieses Versuches, einen kleinen Teil des Journalismus naher zu beleuchten, zu deuten, und der Kommunikationswissenschaft einen - wenn vielleicht auch nur kleinen - Schritt vorwarts zu helfen. Ein Schritt, mit dem die Ture zum Komplex literarischer Journalismus" erreicht werden soll, um einen Beitrag zur Erklarung eines Phanomens zu leisten, das seit Jahrzehnten die Wissenschaft beschaftigt, wenngleich sich (vor allem) die Kommunikationswissenschaft in der Auseinandersetzung mit dem Verhaltnis Literatur und Journalismus bislang auffallend dezent im Hintergrund aufgehalten hat. Das Forschungsfeld wurde fast ausschliesslich anderen Disziplinen uberlassen, vor allem der Literaturwissenschaft. Dabei darf - eigentlich sollte sie dies langst getan haben - auch die Kommunikationswissenschaft mit Recht die Untersuchung literarischer Qualitat" fur sich reklamieren. Nicht zuletzt sind es die zeitlosen und anerkannten Werk

Die Bedeutung des Internets im Rahmen der Vielfaltssicherung

Gutachten im Auftrag der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK)
Author: Christoph Neuberger,Frank Lobigs,Martin R. Herbers
Publisher: N.A
ISBN: 9783891585290
Category: Digital media
Page: 262
View: 1710
DOWNLOAD NOW »


Journalismus im Internet

Profession - Partizipation - Technisierung
Author: Christian Nuernbergk,Melanie Rischke
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531157672
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 354
View: 5754
DOWNLOAD NOW »
Im Internet verliert der Journalismus sein Monopol als „Gatekeeper“, weil dort jeder ohne großen Aufwand publizieren kann. Vermittlung zwischen Kommunikatoren und Rezipienten bleibt aber weiterhin notwendig. Wer aber kanalisiert die „Informationsflut“ im Internet? Wer sortiert den „Informationsmüll“ aus? Sind es nach wie vor die professionellen Journalisten? Oder übernehmen die Internetnutzer selbst die Aufgabe der Selektion und Prüfung von Informationen? Können diese Prozesse technisiert werden? In dem Forschungsprojekt, das der Band vorstellt, wurde erstmals die Dreiecksbeziehung zwischen Profession, Partizipation und Technik untersucht.

Reflexionsspiele

Deliberative Demokratie und die Wirklichkeit politischer Diskurse im Internet
Author: Steffen Albrecht
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839415225
Category: Political Science
Page: 372
View: 3451
DOWNLOAD NOW »
Jürgen Habermas' Modell der deliberativen Demokratie gilt als zentrales Paradigma der politischen Theorie. Die kommunikationstheoretischen Annahmen über Diskurse werden allerdings durch die zunehmend alltägliche Onlinekommunikation in Frage gestellt. Welche Strukturen der Partizipation entstehen in politischen Diskursen im Internet? Und welche Dynamik prägt die Diskussion? Diesen Fragen geht der Autor in einem empirischen Vergleich von neun Onlinediskursen nach. Die Ergebnisse der explorativen Studie führen zu einer Neubestimmung des Zusammenhangs von diskursiver Kommunikation und ihren Wirkungen, der als »Reflexionsspiel« gefasst und ausgearbeitet wird.

Handbuch Journalismus und Medien


Author: Siegfried Weischenberg,Hans J. Kleinsteuber,Bernhard Pörksen
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Journalism
Page: 500
View: 7327
DOWNLOAD NOW »
Ein Handbuch für das Leben in der Mediengesellschaft. Kompakt und doch umfassend, wissenschaftlich fundiert und doch allgemein verständlich beschreiben über 90 Autoren - Fachleute aus dem In- und Ausland - die aktuellen Trends im großen Geschäft mit Informationen und Images, Fakten und Fiktionen. Sie definieren die wichtigsten Begriffe, sie vermitteln Wissen über Medienwirkungen, Medienrecht und Mediengeschichte. Sie erklären die diskutierten Theorien und Schlagworte und nennen am Schluss der mehr als 120 Artikel die wichtigste Literatur.