Law, Liberty and State

Oakeshott, Hayek and Schmitt on the Rule of Law
Author: David Dyzenhaus,Thomas Poole
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 1107093384
Category: Law
Page: 350
View: 883
DOWNLOAD NOW »
Brings the three most important twentieth-century theorists of the rule of law into debate with each other.

Law, Liberty and State

Oakeshott, Hayek and Schmitt on the Rule of Law
Author: David Dyzenhaus,Thomas Poole
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 1107093384
Category: Law
Page: 350
View: 5618
DOWNLOAD NOW »
Brings the three most important twentieth-century theorists of the rule of law into debate with each other.

The Place of Michael Oakeshott in Contemporary Western and Non-Western Thought


Author: Noel O'Sullivan
Publisher: Andrews UK Limited
ISBN: 1845409507
Category: Philosophy
Page: 264
View: 1404
DOWNLOAD NOW »
The continuing growth of worldwide interest in Michael Oakeshott's philosophy and political theory has recently (2016) been marked by the publication of two 'Companion to Oakeshott’ volumes. This event provides a welcome opportunity to explore the reasons for his influence both within the West and beyond it. Essays by contributors from Britain, Canada, Hong Kong, India, and the USA provide a comprehensive critical assessment of the principal aspects of Oakeshott’s thought that account for his contemporary relevance. The unusually multi-national background of the authors aims to give the volume a wide appeal, extending not only to those already familiar with Oakeshott’s writings but also to those as yet unfamiliar with them, regardless of their cultural background. All the contributors have attempted to write in a way that makes Oakeshott as accessible as possible.

Carl Schmitt's State and Constitutional Theory

A Critical Analysis
Author: Benjamin Schupmann
Publisher: Oxford University Press
ISBN: 0192509322
Category: Law
Page: 232
View: 9880
DOWNLOAD NOW »
Can a constitutional democracy commit suicide? Can an illiberal antidemocratic party legitimately obtain power through democratic elections and amend liberalism and democracy out of the constitution entirely? In Weimar Germany, these theoretical questions were both practically and existentially relevant. By 1932, the Nazi and Communist parties combined held a majority of seats in parliament. Neither accepted the legitimacy of liberal democracy. Their only reason for participating democratically was to amend the constitution out of existence. This book analyses Carl Schmitt's state and constitutional theory and shows how it was conceived in response to the Weimar crisis. Right-wing and left-wing political extremists recognized that a path to legal revolution lay in the Weimar constitution's combination of democratic procedures, total neutrality toward political goals, and positive law. Schmitt's writings sought to address the unique problems posed by mass democracy. Schmitt's thought anticipated 'constrained' or 'militant' democracy, a type of constitution that guards against subversive expressions of popular sovereignty and whose mechanisms include the entrenchment of basic constitutional commitments and party bans. Schmitt's state and constitutional theory remains important: the problems he identified continue to exist within liberal democratic states. Schmitt offers democrats today a novel way to understand the legitimacy of liberal democracy and the limits of constitutional change.

Ius Publicum Europaeum

Verwaltungsrecht in Europa
Author: Jean-Bernard Auby,Giovanni Biaggini,Stanislaw Biernat,Armin von Bogdandy,Ignacio Borrajo Iniesta,Giacinto della Cananea,Sabino Cassese,Patrice Chrétien,Paul Craig,Dorota Dabek,Gunilla Edelstam,Pavlos-Michael Efstratiou,Michel Fromont,Eduardo Garcia de Enterria,Pascale Gonod,Christoph Grabenwarter,Luc Heuschling,Michael Holoubek,Peter M. Huber,Tobias Jaag,András Jakab,Olivier Jouanjan,Wolfgang Kahl,Martin Kayser,Herbert Küpper,Barbara Leitl-Staudinger,Martin Loughlin,Gérard Marcou,Lena Marcusson,Bernardo Mattarella,Guido Melis,Antonella Meniconi,Jean-Louis Mestre,Oriol Mir Puigpelat,Kjell A. Modéer,Christoph Möllers, LL.M.,Giulio Napolitano,Walter Pauly,Vasco Pereira da Silva,Thomas Poole,Daria de Pretis,Matthias Ruffert,André Salgado de Matos, LL.M.,Aldo Sandulli,Juan Alfonso Santamaría Pastor,Pierangelo Schiera,Benjamin Schindler,Christoph Schönberger,Gunnar Folke Schuppert,Karl-Peter Sommermann,Zoltán Szente,Pierre-Olivier Tschannen,Andrzej Wasilewski,Ewald Wiederin,Andrzej Wrobel,Diana Zacharias,Jacques Ziller
Publisher: C.F. Müller GmbH
ISBN: 3811495755
Category: Law
Page: 2564
View: 4927
DOWNLOAD NOW »
Die Edition „Ius Publicum Europaeum“ behandelt das Verfassungsrecht nebst Verfassungsprozessrecht und das Verwaltungsrecht im Lichte des gemeinsamen europäischen Rechtsraums. Dargestellt werden die Grundstrukturen der nationalen Verfassungen und deren Wissenschaft in repräsentativ ausgewählten Mitgliedstaaten der Europäischen Union, darunter die Gründerstaaten Deutschland, Frankreich und Italien. Die Idee dieses Handbuchs ist es, die unter dem Einfluss des europäischen Rechts stehenden nationalen Rechtsordnungen einer rechtsvergleichenden Analyse zu unterziehen und dabei Gemeinsamkeiten und Unterschiede aufzuzeigen. Ausgangspunkt ist jeweils das nationale Recht. Die einzelnen Länderberichte sind nach einheitlichen Kriterien erstellt und erläutern die jeweiligen nationalen Grundlagen, so dass die Rechtsordnungen der einzelnen Staaten sehr gut miteinander vergleichbar sind. Führende Staats- und Verwaltungsrechtler aus ganz Europa wirken als Autoren an dieser Edition mit. Band III behandelt Grundlagen und Entwicklung des Verwaltungsrechts in Europa. Ausgewählte Länderberichte zeigen, wie sich in diesem Rahmen eine Verwaltung herausgebildet hat und welche Rolle dabei dem Verwaltungsrecht zukommt. Es wird gezeigt, auf welche Herausforderungen die Verwaltungsrechtsordnungen reagierten, welche Lösungen gefunden wurden und welche Einflüsse aus dem Ausland maßgeblich waren. Nationale Besonderheiten werden ebenso herausgearbeitet wie Gemeinsamkeiten. In übergreifenden Beiträgen werden einzelne Aspekte des Verwaltungsrechts im europäischen Rechtsraum näher beleuchtet, insbesondere die Verwandtschaft der Verwaltungsrechtsordnungen, das Verhältnis zwischen Verwaltungs- und Verfassungsrecht, der Begriff des Verwaltungsrechts sowie Geschichte und Methoden der Verwaltungsrechtsvergleichung. Gegenstand von Band IV ist die Verwaltungsrechtswissenschaft, deren Kenntnis für ein vertieftes Verständnis der einzelnen europäischen Rechtsordnungen unerlässlich ist. Die nach einheitlichen Kriterien erstellten Länderberichte behandeln in einem ersten Teil nationale Besonderheiten wie auch Gemeinsamkeiten. Dabei finden Entwicklungen und Wissenschaftsstile ebenso Berücksichtigung wie aktuelle Grundkontroversen. In einem zweiten Teil beleuchten eine Reihe länderübergreifender Beiträge einzelne Aspekte der Verwaltungsrechtswissenschaft im europäischen Rechtsraum, so etwa Entstehung und geschichtliche Entwicklung der Verwaltungsrechtswissenschaft in Europa, ihre Einordnung in den Kontext anderer Wissenschaftsdisziplinen, den Begriff des Verwaltungsrechts sowie Geschichte und Methoden der Verwaltungsrechtsvergleichung. Band V ist den Grundzügen des Verwaltungsrechts in Europa gewidmet, deren Kenntnis für ein vertieftes Verständnis der einzelnen europäischen Rechtsordnungen unerlässlich ist. Nach einheitlichen Kriterien erstellte Länderberichte erläutern die nationalen Grundlagen des Verwaltungsrechts in ausgewählten EU-Mitgliedstaaten. Eine Reihe länderübergreifender Beiträge stellen einzelne Aspekte im rechtsvergleichenden Zugriff vor, so etwa die Prinzipien des Verwaltungsrechts, die Verwaltungsorganisation, Autonomie und Selbstverwaltung als gemeineuropäisches Konzept, verschiedene Handlungsformen der Verwaltung, die Ermessenslehren sowie Rechtsschutz und Kontrolle. Weitere Beiträge gelten den Themen „Verwaltungsrecht und das demokratische Prinzip“, „Verwaltungsrecht und Politik“ sowie der Europäisierung des Verwaltungsrechts.

Der Leviathan in der Staatslehre des Thomas Hobbes

Sinn und Fehlschlag eines politischen Symbols
Author: Carl Schmitt
Publisher: Klett-Cotta
ISBN: 9783608911343
Category: Political science
Page: 244
View: 7334
DOWNLOAD NOW »


ORDO 54, Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft 2003


Author: N.A
Publisher: Lucius & Lucius DE
ISBN: 9783828202467
Category:
Page: N.A
View: 7116
DOWNLOAD NOW »


Die Polizei-Wissenschaft nach den Grundsätzen des Rechtsstaates


Author: Robert von Mohl
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Administrative law
Page: N.A
View: 1330
DOWNLOAD NOW »


Land und Meer

eine weltgeschichtliche Betrachtung
Author: Carl Schmitt
Publisher: Klett-Cotta
ISBN: 9783608941975
Category: Geopolitics
Page: 107
View: 9330
DOWNLOAD NOW »


Über die drei Arten des rechtswissenschaftlichen Denkens


Author: Carl Schmitt
Publisher: N.A
ISBN: 9783428077335
Category: Law
Page: 55
View: 6669
DOWNLOAD NOW »


Die geistesgeschichtliche Lage des heutigen Parlamentarismus


Author: Carl Schmitt
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Legislative bodies
Page: 89
View: 6450
DOWNLOAD NOW »


Grundriss der Historik


Author: Johann Gustav Droysen
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Historiography
Page: 27
View: 3123
DOWNLOAD NOW »


Gesellschaftliche Selbstregelung und politische Steuerung


Author: Renate Mayntz,Fritz Wilhelm Scharpf
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 9783593354262
Category: Germany
Page: 368
View: 5798
DOWNLOAD NOW »


Gerechte Freiheit

Ein moralischer Kompass für eine komplexe Welt
Author: Philip Pettit
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518740989
Category: Philosophy
Page: 350
View: 7411
DOWNLOAD NOW »
Was heißt Freiheit heute – jenseits einer auf persönliche Interessendurchsetzung zielenden neoliberalen Marktfreiheit? Können wir noch ein Freiheitsverständnis entwickeln, das uns moralische Orientierung in einer immer komplexer werdenden Welt bietet? Philip Pettit, einer der meistdiskutierten Philosophen der Gegenwart, entwickelt in seinem mitreißenden Buch einen Freiheitsbegriff, der die Idee eines nichtbeherrschten Lebens in sein Zentrum stellt. Freiheit heißt ihm zufolge: sein eigener Herr sein, allen auf Augenhöhe begegnen können und den Einfluss anderer Menschen nicht fürchten müssen. Das hat weitreichende soziale, ökonomische und politische Konsequenzen. Ein unverzichtbarer Kompass für die Navigation im 21. Jahrhundert.

Liberalismus


Author: Ludwig Mises
Publisher: Ludwig von Mises Institute
ISBN: 1933550864
Category:
Page: N.A
View: 8276
DOWNLOAD NOW »


Über den Gemeinspruch: Das mag in der Theorie richtig sein, taugt aber nicht für die Praxis


Author: Immanuel Kant
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3843040877
Category: Philosophy
Page: 56
View: 6133
DOWNLOAD NOW »
Immanuel Kant: Über den Gemeinspruch: Das mag in der Theorie richtig sein, taugt aber nicht für die Praxis Erstdruck in: Berlinische Monatsschrift, September 1793, S. 201-284. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Textgrundlage ist die Ausgabe: Immanuel Kant: Werke in zwölf Bänden. Herausgegeben von Wilhelm Weischedel. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 1977. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.

Das Recht der Völker

Enthält: "Nochmals: Die Idee der öffentlichen Vernunft"
Author: John Rawls
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110898535
Category: Philosophy
Page: 294
View: 5212
DOWNLOAD NOW »
Welche Bedingungen lassen Völker gerecht und friedlich zusammenleben? Unter welchen Umständen sind Kriege gerechtfertigt? Welche Leitlinien müssen gegeben sein für Organisationen, die eine gerechte Gesellschaft von Völkern mit gleichen Rechten herzustellen vermögen? In acht Grundsätzen für eine gerechte internationale Ordnung entwickelt der amerikanische Philosoph John Rawls einen hypothetischen "Vertrag der Gesellschaft der Völker". Das jüngste Buch von John Rawls ist nach A Theory of Justice 1971, dt. 1975) und Political Liberalism (1993, dt. 1998) ein weiteres wichtiges Werk des bedeutenden amerikanischen Philosophen. Die Originalausgabe (The Law of Peoples, 1999) hat zu heftigen Kontroversen geführt.

Legitimität Gegen Legalität

Der Weg Der Politischen Philosophie Carl Schmitts
Author: Hasso Hofmann
Publisher: Duncker & Humblot
ISBN: 3428503864
Category: Philosophy
Page: 286
View: 6000
DOWNLOAD NOW »
Hauptbeschreibung Carl Schmitt (1888 - 1985) ist nach wie vor der umstrittenste deutsche Staatsrechtler des 20. Jahrhunderts. Die vorliegende entwicklungsgeschichtliche Gesamtdarstellung erschien zuerst 1964. Trotz anhaltender Diskussion und ständig wachsender Literatur über Schmitt ist sie bislang die einzige ihrer Art geblieben. Am rechtsphilosophischen Leitfaden des Problems der Begründung von Recht beschreibt sie Schmitts Weg von der ""rationalen"" Legitimität über einen ""politischen Existenzialismus"" in eine ""rassische"" und dann ""geschichtliche"" Legitimität. Die.

Geschichte der neuern philosophie


Author: Kuno Fischer
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Philosophy, Modern
Page: N.A
View: 2537
DOWNLOAD NOW »


Freiheit im Denken Hayeks


Author: John N. Gray
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783163449763
Category: Social Science
Page: 155
View: 3311
DOWNLOAD NOW »