Die philosophischen Schriften


Author: Gottfried Wilhelm Freiherr von Leibniz
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Logic, Symbolic and mathematical
Page: N.A
View: 5832
DOWNLOAD NOW »


Die Philosophischen Schriften


Author: Gottfried Wilhelm Freiherr von Leibniz,Karl Immanuel Gerhardt
Publisher: N.A
ISBN: 1421245582
Category:
Page: 642
View: 7231
DOWNLOAD NOW »
This Elibron Classics title is a reprint of the original edition published by Weidmann in Berlin, 1885.

Die philosophischen Schriften


Author: Gottfried Wilhelm Freiherr von Leibniz,Karl Immanuel Gerhardt
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category:
Page: N.A
View: 4906
DOWNLOAD NOW »


Leibniz: Philosophical Essays


Author: Gottfried Wilhelm Leibniz
Publisher: Hackett Publishing
ISBN: 1603849580
Category: Philosophy
Page: 386
View: 5524
DOWNLOAD NOW »
Although Leibniz's writing forms an enormous corpus, no single work stands as a canonical expression of his whole philosophy. In addition, the wide range of Leibniz's work--letters, published papers, and fragments on a variety of philosophical, religious, mathematical, and scientific questions over a fifty-year period--heightens the challenge of preparing an edition of his writings in English translation from the French and Latin.

Discourse on Metaphysics and Other Essays


Author: Gottfried Wilhelm Freiherr von Leibniz
Publisher: Hackett Publishing
ISBN: 9780872201323
Category: Philosophy
Page: 84
View: 4084
DOWNLOAD NOW »
Discourse on Metaphysics and Other Essays contains complete translations of the two essays that constitute the best introductions to Leibniz's complex thought: Discourse on Metaphysics of 1686 and Monadology of 1714. These are supplemented with two essays of special interest to the student of modern philosophy, On the Ultimate Origination of Things of 1697 and the Preface to his New Essays of 1703-1705.

Monadologie


Author: Gottfried Wilhelm Leibniz
Publisher: N.A
ISBN: 9783150078532
Category: Monade
Page: 70
View: 8454
DOWNLOAD NOW »
In den 90 Paragraphen der sogenannten Monadologie gibt Leibniz eine begriffliche Fassung und perspektivische Auslegung der Grundbegriffe seiner Metaphysik, die durch ihre Stringenz und deduktive Geschlossenheit die Position des Autors in der Philosophiegeschichte wesentlich bestimmt haben. Hier findet sich nicht nur eine ausführliche Diskussion seines 'Monade'-Begriffs, sondern auch die Verbindung zur 'prästabilierten Harmonie', in der die Gesetze des Körpers und der Seele zur Übereinstimmung kommen. Die neue, zweisprachige Ausgabe ist ausführlich kommentiert.

Neue Abhandlungen über den menschlichen Verstand


Author: Gottfried Wilhelm Leibniz
Publisher: Jazzybee Verlag
ISBN: 3849618676
Category:
Page: 664
View: 7157
DOWNLOAD NOW »
Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung für Ihren eBook Reader. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem Kindle Reader. Dieses Werk bietet zusätzlich * Eine Biografie/Bibliografie des Autors. * Digitale Überarbeitung und allerbeste Qualität * ein interaktives Inhaltsverzeichnis für einfache Orientierung. Eines der Meisterwerke des Rationalismus und eine Kritik an John Lockes "An Essay Concerning Human Understanding". Inhaltsauszug: Erstes Buch. Von den angeboreren Vorstellungen Kapitel I. Ob es im menschlichen Geiste angeborene Vorstellungen gibt Kapitel II. Dass es keine angeborenen praktischen Grundsätze gibt Kapitel III. Fernere Betrachtungen über die angeborenen Grundsätze, sowohl die, welche die Theorie betreffen, als die welche der Praxis angehören Zweites Buch. Von den Vorstellungen Kapitel I. Worin von den Vorstellungen im allgemeinen gehandelt und gelegentlich untersucht wird, ob die Seele des Menschen immer denke Kapitel II. Von den einfachen Vorstellungen Kapitel III. Von den Vorstellungen, welche wir durch einen einzigen Sinn erhalten Kapitel IV. Von der Dichtigkeit Kapitel V. Von den einfachen Vorstellungen, welche aus verschiedenen Sinnen stammen Kapitel VI. Von den einfachen Vorstellungen, welche aus der Reflexion stammen Kapitel VII. Von den Vorstellungen, die aus der sinnlichen Empfindung und der Reflexion stammen Kapitel VIII. Weitere Betrachtungen über die einfachen Vorstellungen Kapitel IX. Von den Wahrnehmungen Kapitel X. Von dem Vermögen des Behaltens Kapitel XI. Von der Fähigkeit, die Vorstellung zu unterscheiden Kapitel XII. Von den zusammengesetzten Vorstellungen Kapitel XIII. Von den einfachen Modi und zunächst von denen des Raumes Kapitel XIV. Von der Dauer und deren einfachen Modi Kapitel XV. Von der Dauer und der Ausdehnung zusammengenommen Kapitel XVI. Von der Zahl Kapitel XVII. Von der Unendlichkeit Kapitel XVIII. Von einigen anderen einfachen Modi Kapitel XIX. Von den Modi, welche das Denken betreffen Kapitel XX. Von den Modi der Lust und des Schmerzes Kapitel XXI. Von der Macht und von der Freiheit Kapitel XXII. Von den gemischten Modi Kapitel XXIII. Von den zusammengesetzten Vorstellungen der Substanzen Kapitel XXIV. Von den Kollektivvorstellungen der Substanzen Kapitel XXV. Von der Relation Kapitel XXVI. Von der Ursache und Wirkung und einigen anderen Relationen Kapitel XXVII. Was Identität und Verschiedenheit ist Kapitel XXVIII. Von einigen anderen Relationen und vor allem von den moralischen Kapitel XXIX. Von den klaren und dunklen, deutlichen und verworrenen Vorstellungen Kapitel XXX. Von den wirklichen und den chimärischen Vorstellungen Kapitel XXXI. Von vollständigen und unvollständigen Vorstellungen Kapitel XXXII. Von den wahren und falschen Vorstellungen Kapitel XXXIII. Von der Assoziation der Vorstellungen Drittes Buch. Von den Worten Kapitel I. Von den Worten oder der Sprache im allgemeinen Kapitel II. Von der Bedeutung der Worte Kapitel III. Von den allgemeinen Ausdrücken Kapitel IV. Von den Namen der einfachen Vorstellungen Kapitel V. Von den Namen der gemischten Modi und der Relationsbegriffe Kapitel VI. Von den Namen der Substanzen Kapitel VII. Von den Umstandswörtern Kapitel VIII. Von den abstrakten und konkreten Ausdrücken Kapitel IX. Von der Unvollkommenheit der Worte Kapitel X. Vom Mißbrauch der Worte Kapitel XI. Über die gegen die besprochenen Unvollkommenheiten und Mißbrauche anzuwendenden Mittel Viertes Buch. Von der Erkenntnis Kapitel I. Von der Erkenntnis im allgemeinen Kapitel II. Von den Graden unserer Erkenntnis Kapitel III. Von der Ausdehnung der menschlichen Erkenntnis Kapitel IV. Über die Realität unserer Erkenntnis Kapitel V. Von der Wahrheit im allgemeinen Kapitel VI. Von den allgemeinen Sätzen, ihrer

Leibniz: Philosophical Essays


Author: Gottfried Wilhelm Freiherr von Leibniz,Roger Ariew,Daniel Garber
Publisher: Hackett Publishing Company Incorporated
ISBN: 9780872200630
Category: Philosophy
Page: 366
View: 7297
DOWNLOAD NOW »
Although Leibniz's writing forms an enormous corpus, no single work stands as a canonical expression of his whole philosophy. In addition, the wide range of Leibniz's work--letters, published papers, and fragments on a variety of philosophical, religious, mathematical, and scientific questions over a fifty-year period--heightens the challenge of preparing an edition of his writings in English translation from the French and Latin.

Abhandlung von der Natur und der Gnade (1712)


Author: Nicolas Malebranche,Stephan Ehrenberg
Publisher: N.A
ISBN: 3787326324
Category: Religion
Page: 262
View: 1293
DOWNLOAD NOW »
Malebranches Gegenentwurf zur cartesischen Philosophie zählt zu den historisch bedeutsamen Versuchen, nach Descartes die Idee einer nicht-relativistischen, theozentrischen Kosmologie neu zu begründen. Erste deutsche Übersetzung nach der zweiten Ausgabe von 1712 mit Sachanmerkungen zu den Textfassungen und zu der eigenwilligen Terminologie Malebranches.

Probleme der Philosophie


Author: Bertrand Russell
Publisher: N.A
ISBN: 9783518102077
Category: Knowledge, Theory of
Page: 151
View: 8939
DOWNLOAD NOW »


Das Wesen Der Dinge


Author: T.L. Carus
Publisher: Рипол Классик
ISBN: 5879212602
Category: History
Page: 14
View: 752
DOWNLOAD NOW »


Der Briefwechsel mit Des Bosses


Author: Gottfried W Leibniz
Publisher: N.A
ISBN: 3787320768
Category: Philosophy
Page: 721
View: 3430
DOWNLOAD NOW »
In seinem Briefwechsel mit Des Bosses - geführt in den letzten zehn Jahren bis zu seinem Tod - erörtert Leibniz alle Aspekte seines komplexen philosophischen Systems von der Metaphysik über die Ontologie bis hin zur Religionsphilosophie. Ein ›Muߋ für jeden Leibniz-Interpreten. Diese Ausgabe erfüllt ein Desideratum: Sie bietet erstmalig eine durchgängige Übersetzung und Aufarbeitung des Briefwechsels zwischen Leibniz und Des Bosses aus den Jahren 1706 bis 1716, eine der wichtigsten Grundlagen für das Verständnis der Philosophie Leibnizens im Stadium ihrer Vollendung! Die Ausgabe von Cornelius Zehetner reiht sich würdig an frühere kommentierte Übersetzungen: den durchlaufenden Gedanken, i.e. die Herauslösung des dynamisch gestuften verbindlichen 'vinculum substantiale' - ein zweifaches, oft esoterisch entrücktes Komplement zu Erkenntnislehre, Ontologie und Metaphysik sowie zu Religionsphilosophie, Unionstheologie der pax fidei und Theodizee - zu Tage zu bringen, ist jetzt durch die umfassende Wiedergabe der Korrespondenz in ihrer ursprünglichen Folge gelungen. Erst durch diese Präsentation und die beigegebenen Analysen, befruchtet durch das weit verzweigte Schrifttum, sind nun Leibniz' späte Einsichten auch für deutschsprachige Leser eröffnet: Themen und Wendungen, welche aus logisch-mathematischen, naturwissenschaftlichen, gesellschaftstheoretischen wie geisteswissenschaftlichen Erkenntnissen in steter Auseinandersetzung mit offen liegenden als auch verborgenen Strömungen philosophischer und theologischer Denkmuster resultieren. Lösungsstrategien wie die im vernetzten Dialog mit dem Pater Bartholomé SJ aufbrechenden Kontroversen manifestieren sich in diesem einzigartig nachdenklichen, sowohl freundschaftlichen wie unnachgiebigen Austausch aus peripatetischen und suarezianischen gegenüber postcartesianischen Ansätzen.

Specimen Dynamicum

Lateinisch-Deutsch
Author: Gottfried Wilhelm Leibniz,Jörg Aichelin,Hans Günter Dosch
Publisher: N.A
ISBN: 3787332510
Category: Philosophy
Page: 157
View: 9739
DOWNLOAD NOW »
Diese Schrift gehört zu den wichtigen Dokumenten der Naturphilosophie von Leibniz und seiner Zeit und stellt das einschlägige Dokument für die Synthese der Lehre von den einfachen Substanzen und derjenigen von den lebendigen Kräften dar.

Gottfried Wilhelm Leibniz


Author: Reinhard Finster,Gerd van den Heuvel
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3644575428
Category: Biography & Autobiography
Page: 152
View: 7844
DOWNLOAD NOW »
Gottfried Wilhelm Leibniz (1646–1716) war der letzte Universalgelehrte, der diesen Namen verdient. Als Mathematiker und Physiker, als Historiker und Sprachwissenschaftler stand er an der Spitze der Wissenschaften seiner Zeit. Die vorliegende Monographie gibt einen Überblick zu Leben und Werk dieses großen Denkers, dem die Verbindung von Theorie und Praxis, die Anwendung der Wissenschaft zum Nutzen aller Menschen oberste Maxime war. Das Bildmaterial der Printausgabe ist in diesem E-Book nicht enthalten.

Leibniz' System in seinen wissenschaftlichen Grundlagen


Author: E. Cassirer
Publisher: Рипол Классик
ISBN: 5873239819
Category: History
Page: 548
View: 6046
DOWNLOAD NOW »


Geschichte der politischen Philosophie


Author: John Rawls
Publisher: N.A
ISBN: 9783518296226
Category: Political science
Page: 671
View: 3334
DOWNLOAD NOW »


Geometrie und Erfahrung

Erweiterte Fassung des Festvortrages Gehalten an der Preussischen Akademie der Wissenschaften zu Berlin am 27. Januar 1921
Author: Albert Einstein
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3642499031
Category: Mathematics
Page: N.A
View: 4284
DOWNLOAD NOW »
Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Kleine Schriften zur Metaphysik


Author: Gottfried Wilhelm Leibniz
Publisher: N.A
ISBN: 9783518288641
Category: Philosophy
Page: 495
View: 8337
DOWNLOAD NOW »


Leibniz und Spinoza

Ein Beitrag zur Entwicklungsgeschichte der Leibnizischen Philosophie; mit neunzehn Ineditis aus dem Nachlass von Leibniz
Author: Ludwig Stein
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3111637409
Category: Philosophy
Page: 378
View: 2781
DOWNLOAD NOW »
Das historische Buch konnen zahlreiche Rechtschreibfehler, fehlende Texte, Bilder, oder einen Index. Kaufer konnen eine kostenlose gescannte Kopie des Originals (ohne Tippfehler) durch den Verlag. 1890. Nicht dargestellt. Auszug: ... sicherere Prognose stellen konnte, schon drei Wochen vor dem Tode des Philosophen an Leibniz'): D. B. de S. vereor, ut brevi nos derelicturus sit, cum phtisis (morbus ipsi haeriditarius) in dies ingravescere videatur. Funf Tage nach dem Tode Spinoza's ubermittelt Schuller diese schmerzliche Nachricht Leibniz und macht ihm dabei gleichzeitig das merkwurdige Anerbieten, er moge das dem Nachlass entnommene, von Spinoza's Hand herruhrende Exemplar der Ethik fur 150 Gulden fur die Bibliothek des Herzogs von Hannover ankaufen: Caeterum te minime celare debui, clarissimum et acutissimum virum Spinozam maxima atrophia conflictatum 21./H-Februar. vitam suam cum morte commutasse. Videtur autem quod inexpectata mortis debilitate praeventus sit, quoniam sine testamento, ultimae voluntatis indice, a nobis discessit. Ethica, quam penes ipsum vidisti, in autogra-cp penes amicum asservatur2) venalisque habetur, si pretio (credo 150 florenorum) opere tanto condigno persolvatur, ad quod nulli melius, quam Tibi significandum censui, utpote qui operis conscius principis animum dirigere poteris, ut suis sumtibus coematur3). Gegen eine solche unehrerbietige und geschaftsmassige Ausbeutung der litterarischen Hinterlassenschaft Spinoza's mussen die edler veranlagten Junger des Meisters, an ihrer Spitze wol Ludwig Meyer, entschiedene Einsprache erhoben haben. Denn im folgenden Briefe widerruft Schuller in angstlichem Tone sein unpassendes Angebot, und man merkt es den Zeilen an, dass die heftige Erregung, die uber den Nachlass im Amsterdamer Schuler ') Brief II, datirt: 6. Februar 1677. Dass das Luugenubel in seiner Familie hereditar war, ist ubrigens ein Novum. 2) Die...