Medien in Kulturkonflikten - Der Journalist als kultureller Vermittler?

Auslandsberichterstattung in Kulturkonflikten zwischen Anspruch und Wirklichkeit am Beispiel der Salman-Rushdie-Affäre
Author: Silvia Stillert
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638918564
Category:
Page: 56
View: 1274
DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Interkulturelle Kommunikation, Note: 2,3, Freie Universitat Berlin (Otto-Suhr-Institut fur Politikwissenschaften), Veranstaltung: Entwicklungsjournalismus zwischen Anspruch und Wirklichkeit - Die Rolle der Medien im Rahmen von Konflikten und Friedenskonsolidierung, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Ausland' muss knallen - dramatisch oder bunt." Dieses Zitat stammt von Sonia Mikich, ARD-Auslandskorrespondentin und Redaktionsleiterin des Politmagazins Monitor," die in ihrem Vortrag Geistige Provinzialisierung" eine Trivialisierung der Auslandsberichterstattung beklagt und an die Aufgabe des Auslandsjournalisten als Augenzeuge appelliert. Friedens-Journalismus ist friedens- und konfliktorientiert, d.h. er [u.a. Anm.] berichtet (...) bevor es zu Gewalt kommt." Der Friedensforscher Johann Galtung hat Kriterien fur eine friedens- und gewaltorientierte Berichterstattung in Konflikten aufgestellt. Das Konzept Galtung's offeriert eine Moglichkeit, wie der Journalist Konfliktverlaufe positiv im Sinne einer vermeintlichen Losung beeinflussen konnte. Diese beiden Zitate werfen einen Blick auf Auslandsberichterstattung in Konflikten bzw. uber Konflikte aus zwei unterschiedlichen Perspektiven. Fur den Journalisten ist es immer ein Balanceakt zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Er muss Faktoren wie Quoten- und Aktualitatsdruck seiner Heimatredaktion, das Zuschauerinteresse, die Moglichkeiten vor Ort, die sowohl personlich als auch beruflich beeinflusste Definition seiner Berufsrolle u.v.m. miteinander in Einklang bringen. Eine besondere Bedeutung kommt dem Journalisten daruber hinaus in Kulturkonflikten zu, wo er in seiner Mittlerstellung zusatzlich als Ubersetzer der Kulturen fungieren muss. Medien in Kulturkonflikten - darauf wird die Autorin nachstehender Arbeit ihr Augenmerk richten: Der Auslandsjournalist in Kulturkonflikten ist kultureller Vermittler. Diese The

Die politische Dimension der Auslandsberichterstattung 1.

Theoretische Grundlagen.
Author: Kai Hafez
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Foreign news
Page: 612
View: 7718
DOWNLOAD NOW »


Medien- Macht- Demokratie. Neue Perspektiven


Author: Lothar Bisky,Jürgen Scheele,Konstanze Kriese
Publisher: N.A
ISBN: 9783320021832
Category: Social Science
Page: 472
View: 6472
DOWNLOAD NOW »


Die mediale Macht aus der Arabischen Welt Al-Jazeera English

Ein TV-Sender als Vermittler im Kulturclash
Author: Dominik Schmidt
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656053707
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 49
View: 9408
DOWNLOAD NOW »
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: 1,6, Hochschule Bremen, Sprache: Deutsch, Abstract: Es ist ein pessimistisches Weltbild, das Samuel P. Huntington mit seinem Artikel „Clash of Civilizations?“ im Sommer 1993 in der US-amerikanischen Zeitschrift Foreign Affairs schildert. Zukünftige Konflikte werden zwischen den großen Kulturregionen der Welt verlaufen. Insbesondere der Westen und der Islam werden ihre historisch blutigen Konflikte weiter austragen und sich gegenseitig verstärkt durch Religion, Sprache und Geschichte differenzieren. Beide werden dem gewaltsamen Drang nachkommen, ihre Kultur auszubreiten. Jeder der glaubt, dass sich westliche Werte als überlegen durchsetzen werden oder, dass die fortschreitende Globalisierung zu einer harmonischen Vereinheitlichung der Welt führen wird, dürfte sich von Huntington vor den Kopf gestoßen fühlen. Ein wesentliches Element der Machtausübung von Kulturkreisen, aber womöglich auch bei der Verständigung zwischen Kulturen, sind die Medien. Huntington bezeichnet die globale Kommunikation als „eine der wichtigsten zeitgenössischen Manifestationen westlicher Macht.“ (Huntington, 1998: S.80) El-Nawawy und Iskandar sehen gar den Kampf der Kulturen nicht auf Schlachtfeldern ausgetragen, sondern „in our very own living rooms and in our mind-sets“. (El-Nawawy, Iskandar, 2002: S.IX) Medien leisten heute einen bedeutenden Beitrag zur außenpolitischen Situation und werden in der Wissenschaft nicht mehr nur als reine Nachrichtenkanäle gesehen (vgl. Kempf, 2003: S.2). Doch muss es auf einen medialen Konflikt hinauslaufen? Für einen der bedeutendsten Medientheoretiker des 20. Jahrhunderts, Joshua Meyrowitz, sind Massenmedien potentielle Vermittler in der modernen Zeit. Als ein großes Haus, könne man sich die Welt vorstellen, „in welchem plötzlich alle Wände verschwinden und ehemals getrennte Situationen und Lebensbereiche für alle Anwesenden zugänglich werden.“ (Jäckel, 2011: S.312) Ein Akteur der Massenmedien, der sich spätestens mit der Berichterstattung über den Arabischen Frühling Anfang des Jahres 2011 einen Namen gemacht hatte, ist Al-Jazeera English (AJE). Der in Katar stationierte Sender hat das Potenzial, als Gegengewicht zu der vom Westen dominierten internationalen Berichterstattung zu fungieren. Inwieweit diese arabische Stimme aber eine vermittelnde Rolle im Kulturkonflikt einnehmen kann und einnehmen möchte, soll in der vorliegenden Arbeit untersucht werden.

Multikulturalität in Europa

Teilhabe in der Einwanderungsgesellschaft (unter Mitarbeit von Eva Onkels und Philip Röhr)
Author: Elke Ariëns,Emanuel Richter,Manfred Sicking
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839420962
Category: Political Science
Page: 234
View: 6673
DOWNLOAD NOW »
Die »multikulturelle Gesellschaft« führt regelmäßig zu heftigen Reaktionen in der öffentlichen Diskussion. Für die einen Ausdruck einer Vision des bereichernden Zusammenlebens verschiedener Kulturen, ist sie für die anderen Symbol einer Gesellschaft ohne nationale Identität. Ein konfliktfreies multikulturelles Miteinander voller Harmonie scheint illusorisch. Realistisch ist jedoch der Anspruch, Chancen und Güter nicht nach ethnischen Kriterien zu verteilen. Eine gerechte Welt kann nur über Solidarität unter Gleichwertigen gestaltet werden - ohne Anschauung der ethnischen Zugehörigkeit. Der Band geht der Frage nach, wie dies gelingen kann.

Sperrverfügungen im Internet

nationale Rechtsdurchsetzung im globalen Cyberspace?
Author: Ulrich Sieber,Malaika Nolde
Publisher: N.A
ISBN: 9783428128815
Category: Computer crimes
Page: 263
View: 4373
DOWNLOAD NOW »


Grenzen. Differenzen. Übergänge.

Spannungsfelder inter- und transkultureller Kommunikation
Author: Antje Gunsenheimer
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 383940794X
Category: Social Science
Page: 308
View: 5006
DOWNLOAD NOW »
Weltweite Kommunikation prägt unseren Alltag. Dabei heben die technischen Möglichkeiten der globalen Vernetzung interkulturelle Differenzen hervor und befördern neue Grenzziehungen (Exklusionsmechanismen). Interkulturelle Kompetenz gilt nun als wichtige vermittelnde Qualifikation, die im eigenen Wohnviertel genauso gefragt ist wie im international tätigen Unternehmen. Die Stichworte »Grenzen«, »Differenzen« und »Übergänge« stehen für eine Fülle von Forschungsfragen, mit denen sich in den vergangenen Jahren nahezu alle Disziplinen der Geistes- und Gesellschaftswissenschaften beschäftigt haben. In 19 Beiträgen vermittelt dieser Band einen umfassenden Einblick in die unterschiedlichen Herangehensweisen und Forschungsdebatten der Politik- und Rechtswissenschaften, der Ökonomie, Soziologie, Psychologie, Ethnologie, Literatur- und Medienwissenschaften, der Geschichtsforschung sowie der Philosophie.

Kosmopolitische Pioniere

»Inder_innen der zweiten Generation« aus der Schweiz zwischen Assimilation, Exotik und globaler Moderne
Author: Rohit Jain
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839441331
Category: Social Science
Page: 322
View: 8242
DOWNLOAD NOW »
Aufgewachsen zwischen Schweizer Überfremdungsangst und diasporischer Nostalgie: »Inder_innen der zweiten Generation« verfügten als Kinder kaum über Narrative für ihre Erfahrung der Mehrfachzugehörigkeit. Rohit Jain zeichnet nach, wie diese »unmöglichen« Subjekte inmitten von assimilatorischem Rassismus und warenförmiger Anerkennung in der Schweiz sowie in den diasporischen Räumen eines liberalisierten Indiens neue Lebensentwürfe erfinden. Die transnationale Ethnographie zeigt, wie an der postkolonialen Schnittstelle von dezentralem Kapitalismus, flexibler Staatszugehörigkeit und globaler Populärkultur kosmopolitische Selbstsorge im Widerspruch von Freiheit, Anerkennung und Ausschluss ausgehandelt wird.

Hybride Identitäten

Bastelbiografien im Spannungsverhältnis zwischen Lateinamerika und Europa
Author: Kerstin Hein
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 9783899424478
Category: Cultural fusion
Page: 468
View: 6330
DOWNLOAD NOW »


Die vielsprachige Seele Kakaniens

Übersetzen und Dolmetschen in der Habsburgermonarchie 1848 bis 1918
Author: Michaela Wolf
Publisher: N.A
ISBN: 9783205788294
Category: Language policy
Page: 439
View: 5298
DOWNLOAD NOW »


Zuhause fremd

Russlanddeutsche zwischen Russland und Deutschland
Author: Sabine Ipsen-Peitzmeier,Markus Kaiser
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839403081
Category: Social Science
Page: 430
View: 6981
DOWNLOAD NOW »
Seit Beginn der 1990er Jahre, als der Zuzug von Spätaussiedlern aus der ehemaligen UdSSR seinen Höhepunkt erreichte, wächst in Deutschland das wissenschaftliche Interesse an den Russlanddeutschen, an ihrer Geschichte, ihrer Migration sowie ihrer Situation in der deutschen Gesellschaft. Auch die Beiträge dieses Bandes widmen sich diesen Themen. Was sie jedoch über ihren aktuellen Bezug hinaus auszeichnet, ist die deutsch-russische Zusammensetzung der Autoren, die sich den Gegenstand aus ihrer jeweils eigenen Perspektive aneignen und dabei ein vielschichtiges Bild zeichnen.

Ordnungen des Anderen

zum Problem des Eigenen in der Soziologie des Fremden
Author: Julia Reuter
Publisher: N.A
ISBN: 9783933127846
Category: Social perception
Page: 312
View: 7720
DOWNLOAD NOW »


Die Macht der Moschee

Scheitert die Integration am Islam?
Author: Joachim Wagner
Publisher: Verlag Herder GmbH
ISBN: 3451812959
Category: Body, Mind & Spirit
Page: 352
View: 7669
DOWNLOAD NOW »
Als im September 2015 die Grenzen Deutschlands für Flüchtlinge geöffnet wurden, stellte niemand die Frage: Wie integrationsfähig ist Deutschland? Heute ist die Willkommenskultur der ersten Monate verblasst, Ernüchterung dominiert. Ignoriert wurde damals, dass die Integrationsprobleme vieler Muslime nicht gelöst waren, als die neuen Zuwanderer kamen, von denen rund 70 Prozent aus muslimischen Ländern stammen. Der bekannte TV-Journalist Joachim Wagner kommt in seinem brisanten Buch "Die Macht der Moschee" zu dem Ergebnis, dass die kulturelle Integration in die deutsche Staats- und Gesellschaftsordnung bei der Mehrheit der Muslime gescheitert ist. Die Politik hat die tiefe Verwurzelung vieler Muslime im Islam und der von ihm geprägten Kultur unterschätzt. Angst vor islamistischem Terrorismus und der Fremdheit des Islam mindern die Integrationsbereitschaft der deutschen Zivilgesellschaft. Die Schule, die wichtigste Integrationsagentur, ist mit dem Mehr-Fronten-Kampf Integration, EU-Binnenwanderung und Inklusion überfordert. Ohne eine radikale Umsteuerung der Zuwanderungspolitik wird sich die Kluft zwischen Muslimen und Nichtmuslimen vertiefen und die Gefahr sozialer und kultureller Konflikte steigen. Joachim Wagner versucht in diesem Buch den vagen Eindruck, dass bei der Integration von Muslimen etwas schiefläuft, auf seine Substanz hin abzuklopfen. Dabei arbeitet er mit empirischen Untersuchungen, Alltagserfahrungen und Interviews. Er fragt nach den Folgen der Zuwanderung für die innere Sicherheit und die Integrationsfähigkeit unserer Gesellschaft. Mithilfe dieser Zwischenbilanzen wird das Konfliktpotenzial vermessen, das die Zuwanderung von 1,7 Millionen Muslimen seit 2011 vermutlich mit sich bringen wird.

9/11 als kulturelle Zäsur

Repräsentationen des 11. September 2001 in kulturellen Diskursen, Literatur und visuellen Medien
Author: Sandra Poppe,Sascha Seiler
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 9783837610161
Category: Art, Modern
Page: 341
View: 2155
DOWNLOAD NOW »


Die Entwicklung der Musikindustrie und die Rolle der Medien

Ein historischer Überblick und der Versuch einer aktuellen Bestandsaufnahme
Author: Christian Unger
Publisher: diplom.de
ISBN: 3832460330
Category: Business & Economics
Page: 89
View: 8628
DOWNLOAD NOW »
Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung: Die Arbeit beschäftigt sich mit dem Einfluß neuer Medien auf die Entwicklung der Musikindustrie. Angefangen bei der Schallplatte (bzw. dem Zylinder), zeigt sie welche Konsequenzen sich durch neue technische Entwicklungen für die Verwertung und den Verkauf von Musik ergaben und ergeben. Über die gesamte Entwicklung im zwanzigsten Jahrhundert, Radio, Fernsehen, Kassette, CD zeigt sich die Wamdlungsfähigkeit der Musikindustrie und deren Randbereiche. Der Zweite Teil der Arbeit geht auf die aktuelle Situation bei der Vermarktung von Musik ein. Es werden die Probleme der Musikindustrie gezeigt und mit den aktuellen Entwicklungen in Zusammenhang gebracht. Außerdem wird versuch parallelen in der Geschichte der Musikindustrie aufzuzeigen. Zu guter Letzt gibt es eine Literaturliste zu weiterführender Literartur für eigehendere Recherchen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 0.Einleitung2 1.Rechtliche Voraussetzungen und Aufgaben der Musikindustrie3 1.1Das Verlagswesen4 1.2Die Entstehung des Urheberrechts und der Verwertungsgesellschaften8 1.3Funktion und Aufgaben der Musikindustrie13 2.Der Einfluß neuer Medien auf die Entwicklung der Musikindustrie16 2.1Die Erfindung des Tonträgers und die Folgen17 2.1.1Die Schallplatte19 2.1.2Bandmedien22 2.1.3Die Compact Disc24 2.1.4Sonstige Tonträgermedien28 2.2Radio und Fernsehen28 2.2.1Das Radio29 2.2.2Das Fernsehen32 2.3Computer und interaktive Medien36 2.4Sonstige musikvermittelnde Medien38 2.5Von der analogen zur digitalen Technik40 2.6Entwicklung der Musikindustrie - eine Zusammenfassung41 3.Versuch einer Bestandsaufnahme der Situation der aktuellen Musikindustrie47 3.1Heutige Musikkultur48 3.1.1Wirtschaftsfaktor Musikindustrie50 3.1.2Der Musikkonsument53 3.2Verwertung57 3.3Aktuelle Probleme der Musikindustrie60 3.4Die Position des Künstlers aus der Sicht des Wirtschaftenden65 4.Ein Blick in die Zukunft68 4.1Das Internet als Vertriebsweg69 4.2Musik im Internet71 4.3Das Internet als Chance für den Künstler74 5.Abschließende Bemerkung79

Interkulturelle Zusammenarbeit

Kulturen — Organisationen — Management
Author: Geert Hofstede
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3322900371
Category: Social Science
Page: 328
View: 9849
DOWNLOAD NOW »
Ende der 60er Jahre beschäftigte ich mich eher zufällig mit kulturellen Unterschiede- und stieß dabei auf umfangreiches Material für eine Studie. Als Ergebnis dieser Studie wurde im Jahr 1980 ein Buch zu diesem Thema mit dem Titel Culture's Consequences veröffentlicht. Es war bewußt für ein Fachpublikum geschrieben, denn es weckte Zweifel an der Allgemeingültigkeit traditioneller Lehren der Psychologie, Organisationssoziolo gie und Manag!!menttheorie: ich mußte daher sowohl die theoretische Argumentation darlegen, als auch Basisdaten und die statistischen Verfahren angeben, an hand derer ich meine Thesen aufstellte. Die 1984 erschienene Taschenbuchausgabe verzichtete auf Basisdaten und Statistik, war ansonsten aber mit der gebundenen Ausgabe von 1980 identisch. Culture's Consequences erschien in einer Zeit, als das Interesse an kulturellen Unterschie den sowohl zwischen Ländern als auch zwischen Organisationen rapide anstieg; es gab damals kaum empirisch gestützte Informationen zu diesem Thema. Die Unterschiede zwischen Ländern waren zwar auch in dem vorherigen Buch enthalten, aber vielleicht waren es zu viele auf einmal. Offensichtlich haben sich viele Leser nur mit einem Teil des Inhalts befaßt. Viele Leute, die sich auf das Buch berufen, behaupten beispielsweise, ich hätte die Wertvorstellungen von IBM-(oder "Hermes-") Führungskräften untersucht. Die von mir verwendeten Daten bezogen sich auf IBM-Mitarbeiter, und wie das Buch selbst zeigte, ist dies ein erheblicher Unterschied.

Jahrbuch für Kulturpolitik 2017/18

Welt. Kultur. Politik. - Kulturpolitik in Zeiten der Globalisierung
Author: Ulrike Blumenreich,Sabine Dengel,Wolfgang Hippe,Norbert Sievers
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839442524
Category: Political Science
Page: 520
View: 1239
DOWNLOAD NOW »
Wir erleben eine Zeitenwende - in unserer globalisierten Welt verweben sich zunehmend politische, ökonomische, ökologische und kulturelle Prozesse. Die neue Vielfalt und der damit verbundene anstehende Paradigmenwechsel fordern die Kulturpolitik auf allen Ebenen. Das traditionelle kulturpolitische Verhältnis von Innen und Außen steht ebenso zur Debatte wie die Identitätspolitik, der Umgang mit kulturellem Erbe und Diversität, die Rolle der Künstler sowie die Inhalte und Formen der kulturellen Bildung und Kulturvermittlung. Das Jahrbuch für Kulturpolitik 2017/18 versammelt neben Vorträgen des 9. Kulturpolitischen Bundeskongresses 2017 »Welt.Kultur.Politik.« weitere Beiträge u.a. von Pankaj Mishra, Ulrike Guérot, Monika Grütters, Milo Rau, Andreas Reckwitz, Monica Juneja, Wolfgang Merkel, Birgit Mandel, Sigmar Gabriel und Harald Welzer.

Endogener Journalismus. Das Potenzial der Medien für die Konflikt- und Friedensforschung


Author: Etienne Fopa
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656742537
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 104
View: 3949
DOWNLOAD NOW »
Wissenschaftliche Studie aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 1,0, Technische Universität Dortmund, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Erkenntnis der Leistungen der Medien zur Gesellschaftsbefriedung, ihre Relevanz für eine Nachhaltige Entwicklung, ihre Fähigkeit zu demokratisieren und die journalistischen Kriterien zur Deeskalationsberichterstattung sind die medialen Merkmale, die in der defekten Demokratie zum Prozess der Nationenbildung beigetragen sollen. Diese Untersuchung hat zur Identifikation des Endogenen Journalismus geführt, der sich im Sinne dieser Arbeit nicht nur für Schwellenländer seine Verwendbarkeit und seinen Nutzen zeigt, sondern für alle konfliktbeladenen Gesellschaften. Die Fundierung dieser Untersuchung liegt in der Konflikt- und Friedensforschung in der Gesellschaft, und das Medienpotenzial dient als Beitrag zu ihrer Befriedung. Die Annerkennung der Forschung im 21. Jahrhundert in Bereichen der Sozial- und Kulturwissenschaft gelingt nur durch wichtige Transformationen in seiner Prozessforschung. Dazu gehören die Transnationalisierung und die Transdisziplinarität.

Massenmedien und die Integration ethnischer Minderheiten in Deutschland


Author: Rainer Geissler
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 9783837610277
Category: Assimilation (Sociology)
Page: 352
View: 9759
DOWNLOAD NOW »


Forschungsfeld Wissenschaftskommunikation


Author: Heinz Bonfadelli,Birte Fähnrich,Corinna Lüthje,Jutta Milde,Markus Rhomberg,Mike S. Schäfer
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658128984
Category: Language Arts & Disciplines
Page: 476
View: 6646
DOWNLOAD NOW »
Wissenschaftskommunikation ist zentral für moderne Wissensgesellschaften – und in den vergangenen Jahren immer vielfältiger geworden. Sie findet in der Wissenschaft auf Konferenzen oder in Fachpublikationen statt, in der Politik- und Unternehmensberatung, in Kampagnen, in Massenmedien und in Social Media. Die Kommunikationswissenschaft und andere Sozialwissenschaften haben sich in den letzten Jahren verstärkt mit dem Thema Wissenschaftskommunikation befasst. Der Band kartiert dieses Forschungsfeld, identifiziert zentrale Themen, theoretische Perspektiven und Fragestellungen und stellt den Wissensstand überblickshaft dar.