Nations and Nationalism Since 1780

Programme, Myth, Reality
Author: E. J. Hobsbawm
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 1107604621
Category: History
Page: 211
View: 1964
DOWNLOAD NOW »
Nations and Nationalism since 1780 is Eric Hobsbawm's widely acclaimed and highly readable inquiry into the question of nationalism. Events in the late twentieth century in Eastern Europe and the Soviet republics have since reinforced the central importance of nationalism in the history of the political evolution and upheaval. This second edition has been updated in light of those events, with a final chapter addressing the impact of the dramatic changes that have taken place. Also included are additional maps to illustrate nationalities, languages and political divisions across Europe in the nineteenth and twentieth centuries.

Die Templer

Geschichte und Mythos
Author: Malcolm Barber
Publisher: N.A
ISBN: 9783538072152
Category:
Page: 360
View: 3450
DOWNLOAD NOW »


Markenrechtliche Probleme im Zusammenhang mit der Unionsmarke beim Austritt eines Mitgliedstaates aus der EU


Author: Catherine Carlhoff
Publisher: diplom.de
ISBN: 3961161984
Category: Law
Page: 44
View: 3369
DOWNLOAD NOW »


Wieviel Geschichte braucht die Zukunft


Author: Eric J. Hobsbawm
Publisher: N.A
ISBN: 9783423308182
Category:
Page: 365
View: 7913
DOWNLOAD NOW »
Eric Hobsbawm, einer der bedeutendsten Historiker unseres Jahrhunderts, reflek tiert in 17 Aufsätzen und Vorträgen über den Gebrauch und Missbrauch von Geschi chte in Gesellschaft und Politik und den Wert der Geschichte für andere Disziplinen. Durch die gezielte Auswahl der Texte, die in den letzten 30 Jahren entstanden sind, und Hobsbawms Begründung seiner eigenen Geschichtsauffassung, legt er eine sehr persönliche Geschichtsphilosophie vor, die verdeutlicht, dass Geschich tsforschung auch in unserer Zeit der welthistorischen Umbrüche und rasenden Beschleunigungen zum Verständnis der gesellschaftlichen Prozesse beiträgt.

Die Erfindung der Nation

zur Karriere eines folgenreichen Konzepts
Author: Benedict R. O'G. Anderson
Publisher: N.A
ISBN: 9783593377292
Category:
Page: 306
View: 3430
DOWNLOAD NOW »
Nach Benedict Anderson gibt es keine Nationen, die "Nation" ist eine Erfindung, ein Modell, das nur in bestimmten historischen Konstellationen möglich war. Er löste damit Debatten aus, die bis heute nicht abgeschlossen sind. Beim ersten Erscheinen der deutschen Ausgabe 1988 wurde Anderson vorgeworfen, dass seine Perspektive außereuropäisch und kulturanthropologisch sei. Heute macht gerade das den Reiz des Buches aus.

Letzte Fragen


Author: Thomas Nagel,Michael Gebauer
Publisher: N.A
ISBN: 9783434461715
Category:
Page: 410
View: 378
DOWNLOAD NOW »


Wie man die Welt verändert

Über Marx und den Marxismus
Author: Eric Hobsbawm
Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG
ISBN: 3446240721
Category: Political Science
Page: 448
View: 3564
DOWNLOAD NOW »
Wer glaubt, Karl Marx sei tot, der irrt. Die Krise des kapitalistischen Systems hat neues Interesse an seinen Ideen geweckt. Eric Hobsbawm, seit seiner Jugend überzeugter Marxist, zeigt, was wir noch heute von Marx lernen können. Ein Leben lang hat sich der Historiker aus Großbritannien mit den Widersprüchen beschäftigt, die seit der Finanzkrise selbst liberale Ökonomen am Weltbild eines schlichten Kapitalismus zweifeln lassen. Hobsbawms neues Buch zeigt, wie der Marxismus in den letzten 150 Jahren die angeblich alternativlosen Regeln der kapitalistischen Wirtschaft in Frage gestellt und widerlegt hat. In Hobsbawm hat Marx seinen souveränen Interpreten für das 21. Jahrhundert gefunden.

Nationalismus

Geschichte - Formen - Folgen
Author: Hans-Ulrich Wehler
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 9783406447693
Category: Nationalism
Page: 121
View: 4320
DOWNLOAD NOW »


Die Erfindung des Landes Israel

Mythos und Wahrheit
Author: Shlomo Sand
Publisher: Ullstein eBooks
ISBN: 3843703426
Category: Body, Mind & Spirit
Page: 400
View: 398
DOWNLOAD NOW »
Gehört Israel den Juden? Was bedeutet überhaupt Israel? Wer hat dort gelebt, wer erhebt Ansprüche auf das Land, wie kam es zur Staatsgründung Israels? Shlomo Sand, einer der schärfsten Kritiker der israelischen Politik gegenüber den Palästinensern, stellt den Gründungsmythos seines Landes radikal in Frage. Überzeugend weist er nach, dass entgegen der israelischen Unabhängigkeitserklärung und heutiger Regierungspropaganda die Juden nie danach gestrebt haben, in ihr „angestammtes Land“ zurückzukehren, und dass auch heute ihre Mehrheit nicht in Israel lebt oder leben will. Es gibt kein „historisches Anrecht“ der Juden auf das Land Israel, so Sand. Diese Idee sei ein Erbe des unseligen Nationalismus des 19. Jahrhunderts, begierig aufgegriffen von den Zionisten jener Zeit. In kolonialistischer Manier hätten sie die Juden zur Landnahme in Palästina und zur Vertreibung der palästinensischen Bevölkerung aufgerufen, die dann nach der Staatsgründung 1948 konsequent umgesetzt wurde. Nachdrücklich fordert Sand die israelische Gesellschaft auf, sich von den Mythen des Zionismus zu verabschieden und die historischen Tatsachen anzuerkennen.

Orientalismus


Author: Edward W. Said
Publisher: N.A
ISBN: 9783100710086
Category: Europa - Orientbild - Kultur - Geschichte 1800-2000
Page: 459
View: 9402
DOWNLOAD NOW »


The Comparative Approach to National Movements

Miroslav Hroch and Nationalism Studies
Author: Alexander Maxwell
Publisher: Routledge
ISBN: 1317979168
Category: Political Science
Page: 128
View: 1997
DOWNLOAD NOW »
Miroslav Hroch’s Social Preconditions of National Revival has profoundly influenced the study of nationalism since it first appeared in English translation, particularly because of its famous three-phase model for describing and analyzing national movements in Eastern Europe. Contributors to this book explore Hroch’s continued relevance to the field of nationalism studies with four case studies and two theoretical/historiographic essays. Two case studies apply Hroch’s thinking to Eastern Europe in light of subsequent historiography, finding that Hroch’s ideas remain useful for understanding national movements in Belarus and among the Kuban Cossacks. Two further studies apply Hroch’s schema to the Mexican independence movement and contemporary Pakistan – times and places that Hroch specifically excluded from his own considerations. The first theoretical contribution seeks to apply Begriffsgeschichte to Hroch’s work; the second suggests that Hroch’s phases form a useful typology of nationalism, thus facilitating communication between different branches of nationalism studies. Hroch ends the volume with his own commentary on the various contributions. This book was published as a special issue of Nationalities Papers.

Die Nationalitätenfrage und die Sozialdemokratie


Author: Otto Bauer
Publisher: Jazzybee Verlag
ISBN: 3849606775
Category:
Page: 530
View: 9305
DOWNLOAD NOW »
Kommentierte Ausgabe inklusive * detaillierten Abhandlungen über Karl Marx, den Marxismus und die Entstehung der Sozialdemokratie in Deutschland. Als Student lernte Bauer die etwas älteren Parteifreunde Max Adler, Rudolf Hilferding und Karl Renner kennen; mit ihnen gründete er den Verein „Zukunft“ als Schule für Wiener Arbeiter, die Keimzelle des Austromarxismus. Aufmerksam wurde man auf ihn, als er 1907, erst 26 Jahre alt, dieses 600 Seiten starkes Werk über die Nationalitätenfrage vorlegte, die er – anders als Karl Renner – mit dem Prinzip der Kulturautonomie einer konstruktiven Lösung zuführen wollte. Inhalt: Karl Marx – Biografie und Bibliografie Sozialdemokratie - Basiswissen zur Entstehung Die Nationalitätenfrage und die Sozialdemokratie Vorwort I. Die Nation § 1. Der Nationalcharakter § 2. Die Nation als Naturgemeinschaft § 3. Naturgemeinschaft und Kulturgemeinschaft § 4. Die nationale Kulturgemeinschaft der Germanen im Zeitalter des Sippschaftskommunismus § 5. Die ritterliche Kulturgemeinschaft im Zeitalter der Grundherrschaft § 6. Die Warenproduktion und die Anfänge der bürgerlichen Kulturgemeinschaft § 7. Die Kulturgemeinschaft der Gebildeten im frühkapitalistischen Zeitalter § 8. Der moderne Kapitalismus und die nationale Kulturgemeinschaft § 9. Die Verwirklichung der nationalen Kulturgemeinschaft durch den Sozialismus § 10. Der Begriff der Nation § 11. Nationalbewusstsein und Nationalgefühl § 12. Kritik der nationalen Werte § 13. Nationale Politik II. Der Nationalstaat § 14. Der moderne Staat und die Nation § 15. Das Nationalitätsprinzip III. Der Nationalitätenstaat § 16. Österreich als deutscher Staat § 17. Das Erwachen der geschichtslosen Nationen § 18. Der moderne Kapitalismus und der nationale Hass § 19. Der Staat und die nationalen Kämpfe § 20. Die Arbeiterklasse und die nationalen Kämpfe IV. Die nationale Autonomie § 21. Das Territorialprinzip § 22. Das Personalitätsprinzip § 23. Nationale Autonomie der Juden? V. Die Entwicklungstendenzen der nationalen Kämpfe in Österreich § 24. Die innere Entwicklung Österreichs zur nationalen Autonomie § 25. Österreich und Ungarn VI. Wandlungen des Nationalitätsprinzips § 26. Nationale Autonomie und Nationalitätsprinzip § 27. Die Wurzeln der kapitalistischen Expansionspolitik § 28. Die Arbeiterklasse und die kapitalistische Expansionspolitik § 29. Der Imperialismus und das Nationalitätsprinzip § 30. Der Sozialismus und das Nationalitätsprinzip VII. Programm und Taktik der österreichischen Sozialdemokratie

The Theatre of Antonio Buero Vallejo

Ideology, Politics and Censorship
Author: Catherine O'Leary
Publisher: Tamesis Books
ISBN: 9781855661110
Category: Biography & Autobiography
Page: 328
View: 7509
DOWNLOAD NOW »
This monograph examines the complex relationship between Antonio Buero Vallejo (1916 - 2000) and the ideologies of Francoist and post-Franco Spain. The central focus of the study is Buero's political theatre and his employment of myth and history to challenge the notion of an España eterna. It also considers Buero's creation of his own myths and his revision of history in order to rationalize and justify his own stance. In his determination to write and stage committed drama in a repressive society, Buero's choice, with its inherent contradictions and ambiguities, was posibilismo. This book looks at this pragmatic employment of language and silence, both in his art and in his dealings with the censors and with other representatives of the hegemony and analyses how posibilismo both aided and limited him. The monograph also considers Buero's neglected post-Franco theatre, examining the reasons for its initial negative reception and its renewed importance in today's Spain. In these days of digging up the past, Buero's post-Franco insistence on rejecting the pacto de olvido is perhaps more relevant than ever before. CATHERINE O'LEARY lectures in Spanish at the National University of Ireland, Maynooth

Nation und Nationalismus


Author: Rolf-Ulrich Kunze
Publisher: N.A
ISBN: 9783534147465
Category: Nation-state
Page: 126
View: 5139
DOWNLOAD NOW »
Nation, Nationalstaat und Nationalismus sind keineswegs >natürliche Gegebenheiten

Rußland als Vielvölkerreich

Entstehung - Geschichte - Zerfall
Author: Andreas Kappeler
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 9783406577390
Category:
Page: 416
View: 9776
DOWNLOAD NOW »


Das unmögliche Exil

Stefan Zweig am Ende der Welt
Author: George Prochnik
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406697577
Category: Biography & Autobiography
Page: 397
View: 2115
DOWNLOAD NOW »
Um 1930 war Stefan Zweig zum weltweit meistübersetzten lebenden Schriftsteller avanciert. Doch dieser Erfolg des 1881 geborenen Wieners wurde schon bald überschattet vom Machtantritt Hitlers. Der Kosmopolit verließ den alten Kontinent und ließ sich 1941 in dem von ihm als "Land der Zukunft" gepriesenen Brasilien nieder. "Endlich ein Ruhepunkt", hoffte er nach seiner Ankunft in der tropischen Stadt Petrópolis. Ein halbes Jahr später, am 23. Februar 1942, schieden er und seine junge Frau Lotte "aus freiem Willen und mit klaren Sinnen" aus dem Leben. Am Tag, da er seinen Pass verlor, im Alter von 58 Jahren, habe er entdeckt, bekannte Stefan Zweig, "dass man mit seiner Heimat mehr verliert als einen Fleck umgrenzter Erde". Ausgerechnet diesem in Wien geborenen Weltbürger entglitt im Exil zunehmend das Leben. Höchst einfühlsam erzählt George Prochnik, selbst Nachfahre von Wiener Emigranten, diese tragische Geschichte eines Aufbruchs in die neue Welt, der von England über die USA nach Brasilien führt. Zugleich macht er sichtbar, welche Abgründe die geistige Welt des alten Europa, die Zweig in seinen nachgelassenen Erinnerungen so grandios heraufbeschworen hat, von der Nord- und Südamerikas trennten.