Eine kurze Geschichte der Menschheit


Author: Yuval Noah Harari
Publisher: DVA
ISBN: 364110498X
Category: History
Page: 528
View: 9348
DOWNLOAD NOW »
Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Die Flut des Feuers

Roman
Author: Amitav Ghosh
Publisher: Karl Blessing Verlag
ISBN: 364119993X
Category: Fiction
Page: 864
View: 9599
DOWNLOAD NOW »
Ein schillerndes Epos über die Welt am Rande einer Zeitenwende. 1839: Nachdem China den vornehmlich von den Briten und deren Kolonien betriebenen Handel mit Opium nicht mehr dulden will, erklärt ihm Großbritannien den Krieg. Die Hind ist eines der Schiffe, die bei einem Angriff zum Einsatz kommen sollen, und segelt zu diesem Zweck von Bombay nach China. An Bord ist unter anderem Kesri Singh, ein Kommandant der britisch-ostindischen Armee, der eine Kompanie Soldaten befehligt; außerdem Zachary Reid, ein verarmter junger Seemann, der auf der Suche nach seiner verlorenen Liebe ist, und Shirin Moddie, die in China die Hinterlassenschaft ihres verstorbenen Mannes, eines Opiumhändlers, an sich nehmen will. Sie alle geraten schon bald in die Wirren der Opiumkriege, die in Chinas verheerender Niederlage und in der Annektierung Hongkongs durch Großbritannien enden werden. Eine vor Atmosphäre und Detailfreude flirrende, spannende und berührende Geschichte vor der Kulisse Indiens und Chinas, mit der Amitav Ghosh sein großes historisches Panorama über die Opiumkriege, die eine frühe Ära der Globalisierung markieren, fulminant vollendet.

Zorn und Zeit

Politisch-psychologischer Versuch
Author: Peter Sloterdijk
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518737058
Category: Philosophy
Page: 356
View: 4752
DOWNLOAD NOW »
Am Anfang war der Zorn. Im ersten Satz von Homers Ilias ist von ihm die Rede, und Peter Sloterdijk beschreibt ihn in seinem Bestseller als zentrale Triebkraft von Entwicklung und Veränderung. Dabei wurde der ungestüme Impuls schon während der Antike in geregelte Bahnen gelenkt. Judentum und Christentum, aber auch die Totalitarismen des 20. Jahrhunderts lassen sich als Ökonomisierungen beschreiben, als große Ideologien, die den Zorn sammeln und organisieren. Sloterdijks erhellende Analyse, mit der er einmal mehr Fragen der Gegenwart in ihre lange Geschichte einbettet, behandelt auch das aktuelle Phänomen des Islamismus – der Wiederkehr des Zorns als ungelenktes Ressentiment.

Der alte Staat und die Revolution


Author: Alexis de Tocqueville
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category:
Page: 318
View: 2869
DOWNLOAD NOW »


Protektion und Souveränität

Die Entwicklung imperialer Herrschaftsformen im 19. Jahrhundert
Author: Wolfgang Egner
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110586894
Category: History
Page: 478
View: 4537
DOWNLOAD NOW »
Schutz scheint ein archaisches Konzept zu sein, das im Widerspruch zu einer internationalen Gemeinschaft aus gleichen, souveränen Staaten steht. Doch das 19. Jahrhundert, in dem der moderne Staat seine entscheidende Prägung erhielt, war zugleich das Zeitalter imperialer Schutzrhetorik und -herrschaft. Europäische Imperien erstreckten sich über nahezu den gesamten Globus. Diese legitimierten ihre Herrschaftsansprüche sowohl gegenüber Beherrschten als auch gegenüber der internationalen Gemeinschaft mit erbrachten Schutzleistungen. Zentrale Strategien waren universalistische Ideologien wie die Pax Britannica, die Schutz für die Einordnung in ein imperiales System versprachen. In den Außenbeziehungen wirkten diese imperialen Schutzvorstellungen auf das Völkerrecht ein und schufen in der Praxis der Diplomatie neue völkerrechtliche Status, die den herkömmlichen Vorstellungen einer vollständigen Souveränität widersprachen. Die Studie untersucht, sowohl wie und warum diese Formen entstanden sind, als auch wie durch sie das komplexe Verhältnis von Protektion und Souveränität neu erdacht worden ist. Dadurch leistet sie einen Beitrag zur Internationalen Geschichte, zur Kolonial- und Imperiengeschichte und zur Geschichte des Völkerrechts.

Helgoland

Deutschland, England und ein Felsen in der Nordsee
Author: Jan Rüger,Karl Heinz Siber
Publisher: Ullstein Buchverlage
ISBN: 3843716692
Category: Political Science
Page: 372
View: 5381
DOWNLOAD NOW »
Die große Geschichte einer kleinen Insel Helgoland, ein rauer Felsen in der Nordseebrandung und zugleich seit knapp 200 Jahren Symbol und Kampfplatz deutscher wie englischer Historie. Hierhin zog sich Heinrich Heine zurück und hier schrieb Hoffmann von Fallersleben die deutsche Nationalhymne. In seinem Buch zeigt der Historiker Jan Rüger Helgoland als Spiegelbild und Mikrokosmos einer großen europäischen Geschichte. Rüger erzählt das Große im Kleinen: Deutschland und Großbritannien, zwei Großmächte im Gerangel um die Vorherrschaft, im Taumel des Nationalismus und zugleich im fruchtbaren geistigen Austausch. Schon 1807 hatten die Briten Helgoland eingenommen, um von hier den Kampf gegen Napoleon zu organisieren. Durch den sogenannten Helgoland-Sansibar-Vertrag ging die Insel an Preußen und verwandelte sich zur Seefestung. Im 20. Jahrhundert wurde Helgoland umkämpfter Schauplatz in beiden Weltkriegen und erlebte 1947 durch die Briten die größte nicht atomare Sprengung der Geschichte. Das Buch zeigt Helgoland jenseits der Nationen, jenseits der Völker als einen Ort der historischen Vielfalt und als Mahnmal für einen dauerhaften europäischen Frieden.

Opfer – Die Wahrnehmung von Krieg und Gewalt in der Moderne


Author: Svenja Goltermann
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104902127
Category: Social Science
Page: 336
View: 5525
DOWNLOAD NOW »
Ein hochaktueller Essay über ein großes Menschheitsthema: Opfer von Krieg und Gewalt sind in den Medien allgegenwärtig, ob als Bilder von verstümmelten Soldaten, von verängstigten Kindern oder leidenden Zivilisten. Doch wer gilt eigentlich wann und warum als Opfer? Die Historikerin Svenja Goltermann erzählt, wie das Bild des Opfers, das wir heute kennen, sich erst seit dem 18. Jahrhundert herausgebildet hat: Mit den modernen Gesellschaften entstand das Bedürfnis, die Verluste zu zählen und die Toten zu identifizieren. Zugleich sollte der Krieg humanisiert, Kriegsversehrte sollten versorgt, Überlebende und Hinterbliebene entschädigt werden. So wurde der Begriff des Opfers nach und nach ausgeweitet, von Soldaten auf die zivile Bevölkerung, von körperlichen Verletzungen bis zur Anerkennung des Traumas als seelische Wunde. Wer jedoch als Opfer überhaupt benannt und anerkannt wird, war und ist eine Frage von Hierarchien und Macht – und damit ein eminent politisches Problem.

International Law as a Profession


Author: Jean d'Aspremont,Tarcisio Gazzini,André Nollkaemper,Wouter Werner
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 1107140390
Category: Law
Page: 484
View: 1331
DOWNLOAD NOW »
"International law is not merely a set of rules or processes, but is a professional activity practised by a diversity of figures, including scholars, judges, counsel, teachers, legal advisers and activists. Individuals may in different contexts play more than one of these roles, and the interactions between them are illuminating of the nature of international law itself. This collection of innovative, multidisciplinary and self-reflective essays reveal a bilateral process whereby, on the one hand, the professionalization of international law informs discourses about the law, and, on the other hand, discourses about the law inform the professionalization of the discipline. Intended to promote a dialogue between practice and scholarship, this book is a must-read for all those engaged in the profession of international law"--

Rage for Order


Author: Lauren Benton,Lisa Ford
Publisher: Harvard University Press
ISBN: 0674737466
Category: History
Page: 282
View: 5693
DOWNLOAD NOW »
Lauren Benton and Lisa Ford find the origins of international law in empires, especially in the British Empire’s sprawling efforts to refashion the imperial constitution and reorder the world. These attempts touched on all the issues of the early nineteenth century, from slavery to revolution, and changed the way we think about the empire’s legacy.

Eine Geschichte des amerikanischen Volkes


Author: Howard Zinn
Publisher: N.A
ISBN: 9783868201925
Category:
Page: 689
View: 5682
DOWNLOAD NOW »


Schweizer im Berlin des 18. Jahrhunderts

Internationale Fachtagung, 25. bis 28. Mai 1994 in Berlin
Author: Martin Fontius,Helmut Holzhey
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3050072296
Category: Philosophy
Page: 404
View: 3068
DOWNLOAD NOW »


Die europäische Expansion und das Völkerrecht.

Die Auseinandersetzungen um den Status der überseeischen Gebiete vom 15. Jahrhundert bis zur Gegenwart.
Author: Jörg Fisch
Publisher: Franz Steiner Verlag Wiesbaden GmbH
ISBN: N.A
Category: Colonies (International law).
Page: 569
View: 8913
DOWNLOAD NOW »


Mitten in Europa

Verflechtung und Abgrenzung in der Schweizer Geschichte
Author: André Holenstein
Publisher: N.A
ISBN: 9783039193233
Category: Europe
Page: 284
View: 2016
DOWNLOAD NOW »


Lex Maritima

Grundzüge eines transnationalen Seehandelsrechts
Author: Andreas Maurer
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161517815
Category: Law
Page: 260
View: 5173
DOWNLOAD NOW »
English summary: Largely unnoticed by the law, the maritime trade sector has developed private mechanisms of norm-making, adjudication, and enforcement which can be called transnational law. In this context especially the participation of stakeholders provides legitimation of privately made norms and standards in international maritime trade. German description: In der Rechtswissenschaft werden unter den Stichworten aNeue Lex Mercatoria und aTransnationales Recht seit Jahrzehnten Konzepte eines globalisierten Rechts jenseits des Nationalstaats diskutiert. Weitgehend unbeachtet von derartigen Debatten hat die Seehandelsbranche aufgrund ihrer eigenen Internationalitat die Globalisierung bereits seit langem tatsachlich vollzogen. Der grenzuberschreitende Seehandel hat dabei Institutionen im Bereich von Rechtsetzung, Rechtsprechung und Rechtsdurchsetzung entwickelt, die aufgrund privater Setzung ein transnationales Seehandelsrecht begrunden. Regeln entstehen dabei in Verfahren, die unter breiter Beteiligung von allen Interessentragern des Seehandels zustande kommen. Diese dienen als Beispiel fur die Legitimation eines transnationalen Rechts, das mit staatlichem Recht interagiert und so einen hybriden Rechtskorper - eine Lex Maritima - bildet.

Die Geburt der modernen Welt

Eine Globalgeschichte 1780-1914
Author: Christopher A. Bayly
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 3593404885
Category: History
Page: 650
View: 9985
DOWNLOAD NOW »
Christopher Baylys weltumspannender Blick auf das Agieren der Staaten, die vielfältigen Ausprägungen von Gesellschaftsordnungen, Religionen und Lebensweisen zeigt auf verblüffende Weise, wie eng schon im 19. Jahrhundert die Entwicklung Europas mit dem Geschehen in den anderen Erdteilen verknüpft war. »Ein mutiger Wurf, der geeignet ist, eingefahrene Sichtweisen aufzubrechen.« Johannes Willms, Süddeutsche Zeitung »Dieses Werk schafft ein neues Geschichtsbild; wie viele Bücher können das schon von sich behaupten?« Frankfurter Rundschau Ausgezeichnet als "Historisches Buch des Jahres" der Zeitschrift DAMALS Ausgezeichnet von H-Soz-u-Kult als "Das Historische Buch 2007" in der Kategorie "Entangled History"

Fremde in unserer Mitte

Politische Philosophie der Einwanderung
Author: David Miller
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518754262
Category: Philosophy
Page: 330
View: 580
DOWNLOAD NOW »
Das Thema Einwanderung wirft gewichtige gesellschaftspolitische, moralische und ethische Fragen auf, die seit einiger Zeit im Zentrum intensiver Debatten stehen. Der renommierte britische Philosoph David Miller verteidigt in seinem Buch eine Position zwischen einem starken Kosmopolitismus, der für uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und offene Grenzen plädiert, und einem blinden Nationalismus, der oft in pauschale Ausländerfeindlichkeit und dumpfen Rassismus umschlägt. In ständiger Auseinandersetzung mit Gegenargumenten entwickelt er seinen Standpunkt, der die Rechte sowohl der Immigranten als auch der Staatsbürger berücksichtigen soll – und einen schwachen Kosmopolitismus ebenso einschließt wie das Recht von Nationalstaaten, ihre Grenzen zu kontrollieren. Ziel von Millers Ausführungen ist eine Immigrationspolitik liberaler Demokratien, die so gerecht ist wie möglich und so realistisch wie nötig. Ein beeindruckend präzise und nüchtern argumentierendes Buch, das zum Nachdenken anregt und zum Widerspruch reizt.

Über bürgerliche Freiheit und Selbstverwaltung


Author: Franz Lieber
Publisher: N.A
ISBN: 9783742828330
Category:
Page: 500
View: 647
DOWNLOAD NOW »


Gerichtspraxis Im Stadtstaat Córdoba

Zum Recht Der Gesellschaft in Einer Mālikitisch-islamischen Rechtstradition Des 5./11. Jahrhunderts
Author: Christian Müller
Publisher: BRILL
ISBN: 9789004113541
Category: Religion
Page: 468
View: 1500
DOWNLOAD NOW »
This study focuses on judicial practice in the Andalusian metropolis of Cordoba during the years 456/1064 to 464/1072. The author analyses the writings of councils of the judiciary, who commented, often controversially, on cases heard by courts pertaining to different judiciary systems. These texts offer new insights into the organization of the city's judiciary and its social and economic life. They allow for a precise definition of the relation between the qadi and governmental jurisdiction. By examining both realms, the author demonstrates -for the first time in a pre-Ottoman context- that "fiqh," the Islamic system of ethical and juridical norms, was held, by all forms of the judiciary of this Muslim capital, to constitute a fundamental component of the legal system. The author develops a new interpretation of the reciprocity between society and law.