Reconciling Law and Morality in Human Rights Discourse

Beyond the Habermasian Account of Human Rights
Author: Willy Moka-Mubelo
Publisher: Springer
ISBN: 3319494961
Category: Philosophy
Page: 205
View: 4512
DOWNLOAD NOW »
In this book I argue for an approach that conceives human rights as both moral and legal rights. The merit of such an approach is its capacity to understand human rights more in terms of the kind of world free and reasonable beings would like to live in rather than simply in terms of what each individual is legally entitled to. While I acknowledge that every human being has the moral entitlement to be granted living conditions that are conducive to a dignified life, I maintain, at the same time, that the moral and legal aspects of human rights are complementary and should be given equal weight. The legal aspect compensates for the limitations of moral human rights the observance of which depends on the conscience of the individual, and the moral aspect tempers the mechanical and inhumane application of the law. Unlike the traditional or orthodox approach, which conceives human rights as rights that individuals have by virtue of their humanity, and the political or practical approach, which understands human rights as legal rights that are meant to limit the sovereignty of the state, the moral-legal approach reconciles law and morality in human rights discourse and underlines the importance of a legal framework that compensates for the deficiencies in the implementation of moral human rights. It not only challenges the exclusively negative approach to fundamental liberties but also emphasizes the necessity of an enforcement mechanism that helps those who are not morally motivated to refrain from violating the rights of others. Without the legal mechanism of enforcement, the understanding of human rights would be reduced to simply framing moral claims against injustices. From the moral-legal approach, the protection of human rights is understood as a common and shared responsibility. Such a responsibility goes beyond the boundaries of nation-states and requires the establishment of a cosmopolitan human rights regime based on the conviction that all human beings are members of a community of fate and that they share common values which transcend the limits of their individual states. In a cosmopolitan human rights regime, people are protected as persons and not as citizens of a particular state.

Zur Verfassung Europas

Ein Essay
Author: Jürgen Habermas
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518770004
Category: Fiction
Page: 140
View: 8377
DOWNLOAD NOW »
Die anhaltende Euro-Krise sowie die halbherzigen, oft populistischen Reaktionen der Politik lassen ein Scheitern des europäischen Projekts derzeit als reale Möglichkeit erscheinen. In seinem Essay verteidigt Jürgen Habermas Europa gegen die sich ausbreitende Skepsis, der er ein neues überzeugendes Narrativ für die Geschichte und vor allem die Zukunft der Europäischen Union entgegensetzt. Denkblockaden in Bezug auf die Transnationalisierung der Demokratie räumt er aus dem Weg, indem er den Einigungsprozess in den langfristigen Zusammenhang der Verrechtlichung und Zivilisierung staatlicher Gewalt einordnet. An die Politik richtet Jürgen Habermas schließlich den Appell, das bisher hinter verschlossenen Türen betriebene europäische Projekt endlich auf den hemdsärmeligen Modus eines lärmend argumentierenden Meinungskampfes in der breiten Öffentlichkeit umzupolen. Neben diesem Essay zur Verfassung Europas enthält dieser Band den Aufsatz »Das Konzept der Menschenwürde und die realistische Utopie der Menschenrechte« aus dem Jahr 2010 sowie drei Interventionen, die Jürgen Habermas seit dem Ausbruch der Finanzkrise veröffentlicht hat. »Angesichts eines politisch ungesteuerten Komplexitätswachstums der Weltgesellschaft, das den Handlungsspielraum der Nationalstaaten systemisch immer weiter einschränkt, ergibt sich die Forderung, die politischen Handlungsfähigkeiten über nationale Grenzen hinaus zu erweitern, aus dem normativen Sinn der Demokratie selbst.« Jürgen Habermas

Die Universalität der Menschenrechte


Author: Ludger Kühnhardt
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Human rights
Page: 455
View: 344
DOWNLOAD NOW »


Gerechtigkeit für Igel


Author: Ronald Dworkin
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518780204
Category: Philosophy
Page: 813
View: 5454
DOWNLOAD NOW »
»Der Fuchs weiß viele Dinge, aber der Igel weiß eine große Sache.« Der griechische Dichter Archilochos hat diesen Satz formuliert, Isaiah Berlin hat ihn mit seinem Tolstoi-Essay berühmt gemacht. Aber was ist diese »eine große Sache«? Ronald Dworkin liefert eine Antwort: Es sind Werte in all ihren Erscheinungsformen. Wenn wir verstehen wollen, was Wahrheit und Schönheit sind, was dem Leben Sinn verleiht, was die Moral fordert und die Gerechtigkeit verlangt, so müssen wir der Spur jener moralischen Einstellungen nachgehen, die menschliches Denken, Fühlen und Handeln durchdringen und zu einer Einheit formen. »Gerechtigkeit für Igel« ist eines jener Bücher, wie es sie in Zeiten der Füchse – der Spezialisten und Skeptiker – immer seltener gibt: eines, das aus einem einzigen Prinzip eine ganze Welt erklären und zugleich Orientierung geben möchte.

Governance im 21. Jahrhundert


Author: OECD
Publisher: OECD Publishing
ISBN: 9789264589360
Category:
Page: 264
View: 8998
DOWNLOAD NOW »
Mit dem Beginn des 21. Jahrhunderts stehen weitere dramatische Umwälzungen in Wirtschaft und Gesellschaft an der Tagesordnung. Der Bericht untersucht Chancen und Risiken wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und technologischer Natur.

Rechtssoziologie


Author: Niklas Luhmann
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Law
Page: 381
View: 4213
DOWNLOAD NOW »


Philosophie der Menschenrechte


Author: Stefan Gosepath,Georg Lohmann
Publisher: Suhrkamp Publishers
ISBN: N.A
Category: Civil rights
Page: 417
View: 8955
DOWNLOAD NOW »
Demokratie heute noch möglich?

Jürgen Habermas

Eine Biographie
Author: Stefan Müller-Doohm
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 3518737120
Category: Biography & Autobiography
Page: 784
View: 5885
DOWNLOAD NOW »
»Jürgen Habermas«, so schrieb der US-amerikanische Philosoph Ronald Dworkin anlässlich des 80. Geburtstags des großen europäischen Denkers, »ist nicht nur der berühmteste lebende Philosoph der Welt. Sein Ruhm selbst ist berühmt.« Nach mehrjährigen Forschungen, intensiver Recherche und ausführlichen Gesprächen mit Weggefährten, Zeitzeugen sowie mit Habermas selbst legt Stefan Müller-Doohm nun die erste umfassende Biographie des bedeutendsten Intellektuellen unserer Zeit vor. Sie beleuchtet sowohl das Zusammenspiel von philosophischer Reflexion und intellektueller Intervention als auch das Wechselverhältnis von Lebens- und Werkgeschichte vor dem Hintergrund historischer Ereignisse.

Verletzende Worte

Die Grammatik sprachlicher Missachtung
Author: Steffen Kitty Herrmann,Sybille Krämer,Hannes Kuch
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 3839405653
Category: Philosophy
Page: 372
View: 5644
DOWNLOAD NOW »
Worte verletzen und kränken. Woher aber kommt diese Verletzungsmacht? Während in der deutschsprachigen Philosophie Sprache meist als Gegenmittel zur Gewalt begriffen wird, hat die US-amerikanische Debatte um 'hate speech' gezeigt, dass das Sprechen Gewalt nicht nur androhen oder verhindern, sondern selbst eine Form von Gewaltausübung sein kann. Wie nun sind sprachliche Verletzung, Ausgrenzung und Missachtung zu erklären und zu verstehen? Aus der Sicht verschiedener Disziplinen untersuchen die Beiträge dieses Bandes, welcher Logik, Grammatik und Rhetorik unser verletzendes Sprechen gehorcht. Mit Beiträgen von u.a. Pierre Bourdieu, Penelope Brown/Stephen Levinson, Harold Garfinkel und Rae Langton.

Grundkonzepte der Sozial- und Kulturanthropologie in der Globalisierungsdebatte


Author: Fernand Kreff
Publisher: N.A
ISBN: 9783496027621
Category: Anthropologie
Page: 233
View: 2663
DOWNLOAD NOW »


Aufstieg und Niedergang von Nationen

ökonomisches Wachstum, Stagflation und soziale Starrheit
Author: Mancur Olson
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161485237
Category: Business & Economics
Page: 328
View: 8784
DOWNLOAD NOW »


Negative Freiheitsrechte und gesellschaftliche Selbstorganisation

die Erzeugung von Sozialkapital durch Institutionen
Author: Karl-Heinz Ladeur
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161473265
Category: Law
Page: 349
View: 2766
DOWNLOAD NOW »
English summary: In the literature written for and by members of the legal or social sciences professions, negative rights of individual liberty are often presented as priviliges that protect the 'egoistical individual' from the state. In the various versions of methodological individualism, this is either justified as a necessary expression of respect for the autonomy of the individual, or it is looked upon critically as a reduction of human freedom by its collective component. From a critical point of view, what is needed is a supplementation of the negative rights of individual liberty with a 'positive' counterpart in order to enable 'real' freedom. German description: Die negativen Freiheitsrechte werden in der rechts- und sozialwissenschaftlichen Literatur haufig als Schutzrechte des 'egoistischen Individuums' vor dem Staat dargestellt. Dies wird entweder in den verschiedenen Lesarten des methodologischen Individualismus als notwendiger Ausdruck des Respekts vor der Autonomie des Individuums legitimiert oder es wird kritisch als Verkurzung der menschlichen Freiheit um ihre kollektive Komponente angesehen. In der kritischen Perspektive bedarf es der Erganzung der negativen Freiheitsrechte um ein 'positives' Pendant, das erst 'wirkliche' Freiheit ermoglicht.Karl-Heinz Ladeur zeigt, dass die verbreitete Konstruktion negativer Freiheit als 'Abwehrrecht' gesellschaftliche Selbstorganisation nicht ermoglicht. Nur auf dieser Grundlage liegt der Gedanke nahe, dass die Emanzipation von privater Interessenorientierung, die sich ausdrucklich im offentlichen Raum vollzieht, eine rationale Ordnungsbildung erlaubt. Demgegenuber sollte der Gebrauch negativer Freiheitsrechte seinerseits Effekte erzeugen, die umfassend genutzt werden konnen. So entsteht einerseits ein Wissen, das nicht nur privat angeeignet werden kann. Zum anderen ermoglichen die negativen Freiheitsrechte den Aufbau eines produktiven Netzwerks von Erwartungen und Konventionen. Wissen und Netzwerk bilden ein soziales Kapital, das allgemein genutzt werden kann.

Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft


Author: Hannah Arendt
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Antisemitism
Page: 204
View: 6457
DOWNLOAD NOW »


Achsen der Differenz

Gesellschaftstheorie und feministische Kritik 2
Author: Gudrun-Axeli Knapp,Angelika Wetterer
Publisher: N.A
ISBN: 9783896912169
Category: Feminism
Page: 319
View: 620
DOWNLOAD NOW »


Politische Philosophie heute

eine Einführung
Author: Will Kymlicka
Publisher: N.A
ISBN: 9783593358918
Category: Political science
Page: 297
View: 915
DOWNLOAD NOW »
Eine grundlegende und umfassende Einführung in die modernen Strömungen der politischen Philosophie: Utilitarismus, Liberalismus, Libertarismus, Marxismus, Kommunitarismus und Feminismus.

Der gespaltene Westen


Author: Jürgen Habermas
Publisher: N.A
ISBN: 9783518123836
Category: Constitutional law
Page: 192
View: 6049
DOWNLOAD NOW »
Der einig geglaubte Westen ist gespalten. Jedoch nicht die Gefahr des internationalen Terrorismus hat diese Entwicklung verursacht, sondern eine Politik der US-Regierung, die das Völkerrecht ignoriert, die Vereinten Nationen an den Rand drängt und den Bruch mit Europa in Kauf nimmt. Die Spaltung zieht sich auch durch Europa und Amerika selbst hindurch. In Deutschland wirkt die Abkehr der amerikanischen Administration und der Eliten von ihren eigenen Traditionen wie ein Lackmustest. Heute zerfällt die chemische Verbindung, aus der die Westorientierung der Bundesrepublik seit Adenauer bestanden hat, in ihre beiden Elemente; opportunistische Anpassung an die hegemoniale Macht trennt sich von intellektueller und moralischer Bindung an die Prinzipien einer westlichen Kultur. Auch im Jahr seines 75. Geburtstages erweist sich der politische Denker Habermas wieder als brillanter Analytiker und Stichwortgeber der Republik und des europäischen Geistes. Der gespaltene Westen versammelt Beiträge, die infolge der Ereignisse vom 11. September 2001 entstanden, darunter der neue, weitausgreifende Essay über die Zukunft des Kantischen Projekts einer weltbürgerlichen Ordnung.

Bürgerrechte und soziale Klassen

zur Soziologie des Wohlfahrtsstaates
Author: Thomas Humphrey Marshall
Publisher: N.A
ISBN: 9783593346601
Category:
Page: 202
View: 8949
DOWNLOAD NOW »


Kritik Der Postkolonialen Vernunft

Hin Zu Einer Geschichte Der Verrinnenden Gegenwart
Author: Gayatri Chakravorty Spivak,Nadine Böhm-Schnitker,Doris Feldmann,Barbara Gabel Cunningham,Andreas Nehring,Christian Krug
Publisher: Kohlhammer Verlag
ISBN: 9783170224308
Category: Literary Criticism
Page: 464
View: 1927
DOWNLOAD NOW »
In diesem Buch der renommierten indisch-amerikanischen Literaturwissenschaftlerin geht es zunachst um die kritische Sichtung einfluss- und folgenreicher philosophischer Denkansatze seit Kant, die das Mittel- und Westeuropaische mit Hilfe von Minderwertigkeitskonstrukten als menschliche Norm etablieren. Eine solche kolonialpolitische Normierung mitsamt ihrer "naturlichen" Denkstrukturen bedarf einer dekonstruktiven Kritik. Gezeigt wird sodann anhand einschlagiger literarischer Texte, wie Kolonialismus und Postkolonialitat Gestalt annehmen: Charlotte Bronte, Mary Shelley, Charles Baudelaire, Rudyard Kipling, Jean Rhys, Mahasweta Devi, John M. Coetzee. Es gilt sich der Geschichte der verrinnenden Gegenwart als einem differenzierenden Ereignis zuzuwenden: "unserer Kultur" - dem Wechselspiel von Multikulturalismus und Globalitat.

Philosophien sprachlicher Gewalt

21 Grundpositionen von Platon bis Butler
Author: Hannes Kuch,Steffen Kitty Herrmann
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Hate speech
Page: 435
View: 7603
DOWNLOAD NOW »


Die Eroberung Amerikas

das Problem des Anderen
Author: Tzvetan Todorov
Publisher: N.A
ISBN: 9783518112137
Category: America
Page: 312
View: 9378
DOWNLOAD NOW »