Theorie sozialer Konflikte


Author: Lewis A. Coser
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531165820
Category: Social Science
Page: 195
View: 8395
DOWNLOAD NOW »
Lewis A. Coser versucht in diesem Klassiker der modernen Sozialwissenschaften im Anschluß an Georg Simmels berühmter Untersuchung über den "Streit" den Begriff des sozialen Konfliktes zu klären und dessen empirische Anwendungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Als eines der wichtigsten Bücher der neueren Konfliktforschung hat es in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts die in diesem Zusammenhang geführten theoretischen Kontroversen maßgeblich bestimmt und eine Vielzahl von empirischen Untersuchungen angeregt.

Theorie sozialer Konflikte


Author: Lewis A. Coser
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Sociology
Page: 195
View: 4774
DOWNLOAD NOW »


Theorien sozialer Konflikte


Author: Walter L. Bühl
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Social conflict
Page: 178
View: 4248
DOWNLOAD NOW »


Der soziale Konflikt

Kommunikative Emergenz und systemische Reproduktion
Author: Heinz Messmer
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110512068
Category: Social Science
Page: 340
View: 7706
DOWNLOAD NOW »


Zur Produktivität sozialer Konflikte


Author: Sascha Bark
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531191411
Category: Social Science
Page: 120
View: 5570
DOWNLOAD NOW »
Soziale Konflikte verfügen über ein enormes Produktivitätspotenzial. Sascha Bark untersucht produktive Konfliktleistungen, ihre Bedingungen und Einflussfaktoren und konstruiert ein anschlussfähiges Ordnungs- und Klassifikationsschema, das eine Zusammenführung unterschiedlicher Konfliktperspektiven und -konzepte ermöglicht. Der Autor zeigt, dass die Produktivität sozialer Konflikte vor allem im Erhalt sozialer und gesellschaftlicher Ordnung und in der Initiierung sozialer Wandlungs- und Entwicklungsprozesse besteht.

Friedens- und Konfliktforschung

Eine Einführung
Author: Peter Imbusch,Ralf Zoll
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531920092
Category: Political Science
Page: 581
View: 9510
DOWNLOAD NOW »
Die Einführung in die Friedens- und Konfliktforschung gibt einen Überblick über zentrale Themenfelder der Friedens- und Konfliktforschung, angefangen bei den Grundlagen (Geschichte der Friedens- und Konfliktforschung, zentrale Begriffe, Konflikttheorien und Studienangebote in Deutschland) über zahlreiche Konfliktanalysen aus dem Bereich des internationalen Systems (Krieg und Völkermord, Fundamentalismus und Wasserkonflikte, Migration) sowie der Gesellschaft (Geschlechterkonflikte, demographische Konfliktpotenziale, Arbeitsbeziehungen, Deutsche Vereinigung, Energiekonflikte etc.) bis hin zu übergeordneten Fragen der Friedensethik, der Friedenserziehung und den möglichen Formen der Konfliktregelung.

Konflikttheorien

Eine sozialwissenschaftliche Einführung mit Quellen
Author: N.A
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3663105156
Category: Social Science
Page: 496
View: 4967
DOWNLOAD NOW »
Für diese drei inhaltlichen Schwerpunkte wurde jeweils eine einfohrende Darstellung mit Quellentexten für ein vertiefendes Studium erarbeitet, das hiermit als dreibändiges Werk vorgestellt wird (Band 1 und 2 im Jahr 1996, Band 3 im Jahr 1997). Der vorliegende zweite Band vermittelt einen Überblick über die wichtigsten sozialwissenschaftlichen Konflikttheorien im weiteren Sinne. Der Autor, Thorsten Bonacker, diskutiert die Theorien in einem historischen und inhaltlichen Zusammenhang. Angestrebt wird weder eine eigene neue Konflikttheorie noch die Entwicklung meta-theoretischer Kriterien, die ei ner Theorieentwicklung vorausgehen könnten oder sollten. Beabsichtigt ist vielmehr die Vermittlung der vielfältigen Ansatzpunkte und Möglichkeiten konflikttheoretischen Denkens. Dazu stellt Thorsten Bonacker zunächst konflikttheoretische Ansätze von Autoren der politischen Philosophie und politischen Ökonomie dar, geht danach auf den anthropologischen Diskurs über Aggression ein, um dann zur klassischen soziologischen Konflikt theorie zu kommen. Die weitere Ausdifferenzierung des konflikttheoreti sehen Denkens erläutert er anhand feministischer Theorien über den Geschlechterkonflikt, mittels der Rekonstruktion des konflikttheoretischen Gehalts von verschiedenen Theorien der internationalen Beziehungen, in der Auseinandersetzung mit sogenannten analytischen Konflikttheorien und schließlich am Beispiel der Thematisierung von sozialen Konflikten in neu eren gesellschaftstheoretischen Entwürfen. Dabei wird nicht nur die Breite der entwickelten Konfliktbegriffe deutlich, sondern auch die unterschied liche Reichweite der Konfliktkonzeptionen. Neben der Darstellung und Diskussion der Konflikttheorien selbst enthält der Band einen ausführlichen Readerteil zur Vertiefung mit Originaltexten der behandelten Autorinnen und Autoren. Literaturhinweise zu den einzel nen Kapiteln mit weiterführenden Titeln runden die Veröffentlichung ab.

Konfliktarbeit

Theorie und Methodik Sozialer Arbeit in Konflikten
Author: Franz Herrmann
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531903853
Category: Education
Page: 211
View: 926
DOWNLOAD NOW »
Soziale Konflikte stehen im Zentrum der Sozialer Arbeit in allen gesellschaftlichen Handlungfeldern. Eine grundlegende Theorie- und Methodendiskussion zum Phänomen 'Konflikt' findet jedoch bisher eher am Rande statt. Das Lehrbuch greift dieses Defizit auf, indem es dem Konflikt einen systematisch-theoretischen Ort in der Sozialen Arbeit gibt. Analysiert werden die Konfliktpotenziale in den Strukturen der Sozialen Arbeit und in Abgrenzung zu anderen Professionen (Justiz, Polizei, Therapie) wird der spezifische Zugang Sozialer Arbeit zu Konflikten aufgezeigt.

Konflikttheorien

Eine sozialwissenschaftliche Einführung mit Quellen
Author: N.A
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3663105156
Category: Social Science
Page: 496
View: 4303
DOWNLOAD NOW »
Für diese drei inhaltlichen Schwerpunkte wurde jeweils eine einfohrende Darstellung mit Quellentexten für ein vertiefendes Studium erarbeitet, das hiermit als dreibändiges Werk vorgestellt wird (Band 1 und 2 im Jahr 1996, Band 3 im Jahr 1997). Der vorliegende zweite Band vermittelt einen Überblick über die wichtigsten sozialwissenschaftlichen Konflikttheorien im weiteren Sinne. Der Autor, Thorsten Bonacker, diskutiert die Theorien in einem historischen und inhaltlichen Zusammenhang. Angestrebt wird weder eine eigene neue Konflikttheorie noch die Entwicklung meta-theoretischer Kriterien, die ei ner Theorieentwicklung vorausgehen könnten oder sollten. Beabsichtigt ist vielmehr die Vermittlung der vielfältigen Ansatzpunkte und Möglichkeiten konflikttheoretischen Denkens. Dazu stellt Thorsten Bonacker zunächst konflikttheoretische Ansätze von Autoren der politischen Philosophie und politischen Ökonomie dar, geht danach auf den anthropologischen Diskurs über Aggression ein, um dann zur klassischen soziologischen Konflikt theorie zu kommen. Die weitere Ausdifferenzierung des konflikttheoreti sehen Denkens erläutert er anhand feministischer Theorien über den Geschlechterkonflikt, mittels der Rekonstruktion des konflikttheoretischen Gehalts von verschiedenen Theorien der internationalen Beziehungen, in der Auseinandersetzung mit sogenannten analytischen Konflikttheorien und schließlich am Beispiel der Thematisierung von sozialen Konflikten in neu eren gesellschaftstheoretischen Entwürfen. Dabei wird nicht nur die Breite der entwickelten Konfliktbegriffe deutlich, sondern auch die unterschied liche Reichweite der Konfliktkonzeptionen. Neben der Darstellung und Diskussion der Konflikttheorien selbst enthält der Band einen ausführlichen Readerteil zur Vertiefung mit Originaltexten der behandelten Autorinnen und Autoren. Literaturhinweise zu den einzel nen Kapiteln mit weiterführenden Titeln runden die Veröffentlichung ab.

Konflikte und Öffentlichkeit

Zur Rolle des Journalismus in sozialen Konflikten
Author: Detlef Matthias Hug
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3663077292
Category: Social Science
Page: 412
View: 8674
DOWNLOAD NOW »
Öffentlichkeit und Journalismus werden bei der Bewältigung gesellschaftlicher Konflikte stets eine Schlüsselrolle zugewiesen. Allerdings mangelt es der Kommunikationswissenschaft bis heute an einer anspruchsvollen Theorie zur Funktion des Journalismus in sozialen Konflikten: Konflikte werden als Störungen diskreditiert, Journalismus auf ein Hilfsinstrument zu ihrer Beseitigung reduziert. Ständige Medienschelte ist die Folge. Indem er die systemtheoretische Konflikt-, Kommunikations- und Journalismustheorie weiterentwickelt, bietet der Band einen neuen Ansatz zur Erklärung journalistisch vermittelter Konflikte. Journalismus, als Leistungssystem des gesellschaftlichen Funktionssystems Öffentlichkeit, dient danach vor allem zur Artikulation und Definition sozialer Probleme. Journalismus stimuliert und perpetuiert soziale Konflikte - gerade dadurch fördert er die Rationalität der modernen Gesellschaft.

Austriaca, n°spécial - Deux fois l'Autriche après 1918 et après 1945 (vol. 3/3)


Author: Université de Rouen. Centre dʹétudes et de recherches autrichiennes
Publisher: Publication Univ Rouen Havre
ISBN: N.A
Category:
Page: N.A
View: 9100
DOWNLOAD NOW »


Recht und Konflikt

e. soziolog. Unters. privatrechtl. Konflikte in Mexiko
Author: Volkmar Gessner
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783166383828
Category: Law
Page: 290
View: 702
DOWNLOAD NOW »


Sozialwissenschaftliche Konflikttheorien

Eine Einführung
Author: Thorsten Bonacker
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3322956881
Category: Social Science
Page: 538
View: 6218
DOWNLOAD NOW »
Das Buch ist eine Einführung für Studierende der Sozialwissenschaften (Soziologie, Politikwissenschaft, Sozialpsychologie) in das breite Spektrum sozialwissenschaftlicher Konflikttheorien. Alle Beiträge führen mit ihrem einheitlichen Aufbau verständlich in komplexe Theorien ein und demonstrieren deren Anwendung anhand einer exemplarischen Konfliktanalyse. Der Band liefert einen ideengeschichtlichen und systematischen Überblick über verschiedene soziologische, politikwissenschaftliche und psychologische Konflikttheorien. Konflikttheorien haben dabei keinen eigenständigen Status, sondern sind in andere Theorien als deren Aussagen über Konflikte integriert. Die einzelnen Beiträge, die in die Theorien einführen, sind einheitlich strukturiert und verfügen zudem über ein detailliertes und kommentiertes Literaturverzeichnis. Neben der Einführung in die Theorien demonstrieren die Beiträge auch deren Anwendungsmöglichkeit, indem sie exemplarisch einen Konflikt analysieren.

Klassiker der Sozialwissenschaften

100 Schlüsselwerke im Portrait
Author: Samuel Salzborn
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658034742
Category: Social Science
Page: 390
View: 948
DOWNLOAD NOW »
​Es gibt sozialwissenschaftliche Werke, die muss man kennen: egal, ob man Soziologie oder Politikwissenschaft, Sozialpsychologie, Ethnologie, Erziehungswissenschaft oder Geschlechterforschung studiert oder sich für sozialwissenschaftliche Fragestellungen aus dem Blickwinkel affiner Fächer wie Geschichte, Rechtswissenschaft oder Philosophie interessiert. Klassiker der Sozialwissenschaften stellt 100 zentrale Titel vor und liefert einerseits Stichworte zu Leben und Gesamtwerk der Autor(inn)en, legt andererseits den zentralen Fokus auf das Schlüsselwerk, dessen Titel man in jedem Studium hören wird, der als geflügeltes Wort durch die Feuilletons geistert und zahlreiche Reden schmückt.

Kritik der Theorie der partizipatorischen Demokratie


Author: Clausjohann Lindner
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3322877639
Category: Social Science
Page: 220
View: 1270
DOWNLOAD NOW »


Dynamik sozialen Verhaltens


Author: Herbert Schack,Klaus Wolfgang Mayer
Publisher: Duncker & Humblot
ISBN: 9783428432981
Category:
Page: 124
View: 9549
DOWNLOAD NOW »


Konflikttheorien von Karl Marx und Georg Simmel im Vergleich


Author: Sabine Kosler
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640864085
Category:
Page: 40
View: 2276
DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritaten, Minoritaten, Note: 2,3, Freie Universitat Berlin (Otto-Suhr-Institut), Veranstaltung: Soziale Konflikte: Entstehung, Wandel und Politisierung, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Politikwissenschaft sind die Betrachtungen von sozialen Konflikten ein wichtiger Bestandteil zum Verstandnis wichtiger gesellschaftlicher Ablaufe. In der Soziologie und der Psycholo gie gibt es eine andere Bedeutung fur soziale Konflikte. Bei der folgenden Arbeit werden Konflikte nur auf gesellschaftlicher Ebene betrachtet. Ich werde versuchen anhand von zwei Theoretiker die sozialen Konflikte zu erlautern, die gesellschaftsbildend sind. Bei diesem Verstandnis von sozialen Konflikten stehen sich meist Gruppen gegenuber und nicht einzelne Personen. Von Konflikten wird auch gesprochen, wenn es um nur kurz andauernde Streitigkeiten in Zweierbeziehungen geht, wie sie zum Beispiel zwischen Ehepartnern, Freunden oder Kollegen. Diese Art von Konflikten sollen in dieser Arbeit nicht betrachtet werden. In meiner Arbeit mochte ich den Konfliktbegriff auf der Grundlage von Karl Marx und Georg Simmel erlautern und ihre Theorien dann miteinander vergleichen. Die Konflikttheorie hat eine lange Tradition. Anknupfend an viele Vordenker soll der Fokus der Arbeit vor allem bei Karl Marx und Georg Simmel liegen. Beide Theoretiker symbolisieren den Anfang der modernen Konflikttheorie. Sie haben sehr unterschiedliche Betrachtungen zum Thema soziale Konflikte, obwohl sie beide fast zur selben Zeit lebten. Da Karl Marx der Altere der beiden ist, sind seine Schriften fruher als die von Georg Simmel erschienen. Georg Simmel geht an einigen Stellen seiner Werke auch auf Karl Marx ein. Es soll in der Arbeit erklart werden, dass fur Karl Marx der Konflikt etwas Negatives ist. Nach Marx tritt der Konflikt immer dort auf, wo auch Unterdruckung ist. Das Endziel fur Marx ist, dass es eine klassenlose und konfliktfreie Gesellscha"

Wirtschaftliche Entwicklung, soziale Konflikte und politische Freiheiten


Author: Karl Otto Hondrich
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Civil rights
Page: 302
View: 7896
DOWNLOAD NOW »


Mitbestimmung und Mitbeteiligung als Mittel der Unternehmenspolitik


Author: Hans-Jürgen Müller-Welser,Harry Runge
Publisher: Duncker & Humblot
ISBN: 9783428439638
Category:
Page: N.A
View: 1053
DOWNLOAD NOW »