Toleranz im Konflikt

Geschichte, Gehalt und Gegenwart eines umstrittenen Begriffs
Author: Rainer Forst
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Religious tolerance
Page: 807
View: 5929
DOWNLOAD NOW »


Wo hört die Toleranz auf?


Author: Ludger Jansen
Publisher: Wallstein Verlag
ISBN: 9783835300606
Category: Toleration
Page: 130
View: 6026
DOWNLOAD NOW »
Kaum jemand bestreitet, daß Toleranz für ein friedliches Zusammenleben in einer Welt zunehmender Pluralität unerläßlich ist. Doch bedeutet eine Kultur der Anerkennung über Differenzen hinweg, daß jeder beliebige Standpunkt und jede Handlung toleriert werden muß? Ludger Jansen sieht die Grenzen des Toleranzbegriffs vor allem bestimmt durch Klugheitsargumente und durch Gerechtigkeitsforderungen sowie aus Gründen, die sich aus den Wesen des Tolerierten und des Tolerierenden ergeben. Franz Domaschke macht deutlich, daß es mehr als einen begründungsfähigen Begriff von Toleranz geben kann. Vielmehr muß man von Varietäten von Toleranz zu sprechen, die auch Varietäten der Begründungen nach sich ziehen.

Evangelischer Religionsunterricht und reflektierte Toleranz

Aufgaben und Möglichkeiten religiöser Bildung im Pluralismus
Author: Evelyn Krimmer
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 3847000721
Category: Religion
Page: 362
View: 7657
DOWNLOAD NOW »
Nicht nur für Erziehung und Bildung, sondern für nahezu jeden Bereich unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens hat Toleranz zentrale Bedeutung. Gerade Religion erscheint in der öffentlichen Wahrnehmung häufig als eine Quelle von Intoleranz. Viel zu selten wird in Betracht gezogen, dass man in den religiösen Traditionen selbst Motive für eine tragfähige Toleranz finden kann. Dieser Band geht von einem positiven Zusammenhang zwischen Religion und Toleranz aus. Er fragt, wie in der Pluralität mehr Toleranzfähigkeit entwickelt werden kann, und sucht nach Handlungsstrategien für die Praxis des Evangelischen Religionsunterrichts, die sich aus den Wurzeln der Toleranz im Innern der Religion ergeben. Im Gegensatz zu abstrakten Formen von Toleranz scheint allein eine reflektierte Toleranz aus Glauben, die sich ihres eigenen Standpunktes bewusst ist, einen vielversprechenden Ausgangspunkt für dialogische Auseinandersetzungen mit anderen Positionen zu bieten.

Prostitution

Überlegungen aus ethischer Perspektive zu Praxis, Wertung und Politik
Author: Béatrice Bowald
Publisher: LIT Verlag Münster
ISBN: 364380055X
Category: Prostitution
Page: 330
View: 9139
DOWNLOAD NOW »


Toleranz

philosophische Grundlagen und gesellschaftliche Praxis einer umstrittenen Tugend
Author: Rainer Forst
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 9783593364056
Category: Toleration
Page: 284
View: 9240
DOWNLOAD NOW »


Europa im Nahen Osten - Der Nahe Osten in Europa


Author: Angelika Neuwirth,Günter Stock
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3050062339
Category: Philosophy
Page: 364
View: 3042
DOWNLOAD NOW »
Die Diskussion der Beziehungen zwischen Europa und dem Nahen Osten wird zunehmend von einem Denken in Gegensätzen und mangelnder Kenntnis der historischen und zeitgenössischen Kontexte geprägt. Dabei sind die Geschichte und die Gesellschaften Europas und des Nahen Ostens seit der Antike eng miteinander verflochten. In Europa wie im Nahen Osten sind die Deutungen und Bilder einer geteilten Beziehungsgeschichte und Gegenwart oft von unvereinbar erscheinenden Stereotypen und Zuschreibungen geprägt. Die Voraussetzung für gegenseitiges Verstehen in von Globalisierungs- und Übersetzungsprozessen geprägten Gesellschaften ist eine kritische Hinterfragung der scheinbaren Einheitlichkeit, Ursprünglichkeit, Kontinuität und Unveränderlichkeit von Traditionen, auch der eigenen europäischen. Wissenschaft kann dazu beitragen, durch Bewusstmachung der Analoga und durch Verzicht auf triumphalistische Gesten westlichen und östlichen Phänomenen den gleichen Rang zuzuweisen, um einen Ausweg aus Polemik und Apologetik zu eröffnen. Der Band versammelt eine Auswahl an Vorträgen, die im Rahmen des Jahresthemas 2007/8 der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften stattfanden. Die Wahl des Jahresthemas "Europa im Nahen Osten – Der Nahe Osten in Europa" entstand in Verbindung mit dem gleichnamigen Forschungsprogramm, das von der Fritz Thyssen Stiftung, dem Wissenschaftskolleg zu Berlin und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften gemeinsam getragen wird. Die Beiträge dieses Bandes hinterfragen gängige Grenzziehungen, Ursprungserzählungen, Identitätsvorstellungen und werfen Schlaglichter auf eine europäisch-nahöstliche Beziehungsgeschichte. Mit Beiträgen von Aziz Al-Azmeh, Michael Borgolte, Vera von Falkenhausen, Joschka Fischer, Malte Fuhrmann, Kader Konuk, Gudrun Krämer, Wolf Lepenies, Christoph Markschies, Christian Meier, Angelika Neuwirth, Heinz Schilling, Stephan Johannes Seidlmayer, Viola Shafik, El Hassan bin Talal, Maria Todorova, Stefan Wild und Zafer Yenal.

Toleranz und 'Tolerantes Brandenburg'


Author: Heinz Kleger
Publisher: LIT Verlag Münster
ISBN: 9783825892425
Category: Aliens
Page: 324
View: 8584
DOWNLOAD NOW »


Handbuch Christentum und Islam in Deutschland

Erfahrungen, Grundlagen und Perspektven im Zusammenleben
Author: Havva Engin,Mathias Rohe,Mouhanad Khorchide,Ümer Öszoy,Hansjörg Schmid
Publisher: Verlag Herder GmbH
ISBN: 3451802724
Category: Religion
Page: 1300
View: 9829
DOWNLOAD NOW »
* Konzentriert, praxisnah, wegweisend - die Bilanz einer Debatte * Das Basiswerk zum religionspolitisch wichtigsten Gegenwartsthema Wie bestimmen die religiösen Grundhaltungen von Christen und Muslimen das Zusammenleben hierzulande? Wie ist die Situation der dauerhaft hier lebenden Muslime, die keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen? Was sagen Wissenschaftler zu den religiösen, sozialen und politischen Hintergründen konkreter Probleme und Konfliktfelder? Wo besteht akuter, wo langfristiger Handlungsbedarf? Gibt es gelungene und vorbildliche Integrationsprojekte - und was zeichnet sie aus? Experten muslimischer und christlicher Provenienz zeigen die gesellschaftlichen, rechtlichen und politischen Aspekte des Zusammenlebens von Muslimen und Christen aus muslimischer und christlicher Perspektive. Die grundlegende Orientierung.

Religiöse Toleranz heute - und gestern


Author: Myriam Bienenstock,Pierre Bühler
Publisher: Verlag Herder GmbH
ISBN: 3495860290
Category: Philosophy
Page: 232
View: 3085
DOWNLOAD NOW »
Im 18. Jahrhundert als aufklärerischer Kampfbegriff gegen Religionsverfolgungen entwickelt, wird neuerdings die Idee der Toleranz bis in die Feuilletons der Tageszeitungen hinein wieder auffällig häufig und kontrovers diskutiert. Oft wird bei solchen öffentlichen Diskussionen unterstellt, dass die Religion überhaupt, insbesondere aber monotheistische Religionsformen (Judentum, Christentum, Islam) mit "Toleranz" inkompatibel wären. In Absetzung von solchen vereinfachenden Zuschreibungen wird gefragt, wie innerhalb eines liberalen Rechtstaates die Grenzen der Toleranz gegenüber bestimmten kulturell-religiösen Erscheinungsformen zu bestimmen sind. Erhellend sind in diesem Zusammenhang einige Denker der Aufklärung (schon Spinoza als Vorläufer, dann zentral Lessing und Mendelssohn) und des deutschen Idealismus, die einen philosophisch sehr differenzierten Toleranzbegriff erarbeitet haben und damit, weit ins 19. und 20. Jahrhundert hineinwirkend, eine bedeutende, heute aber oft verkannte Rolle in den religiösen und politischen Toleranz-Debatten gespielt haben. "Dulden heißt beleidigen", bemerkte schon Goethe und er fügte hinzu: "Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein. Sie muss zur Anerkennung führen." Und im Jahre 1914 betonte der deutsch-jüdische Philosoph Hermann Cohen: "Religiöse Aufklärung und Toleranz bedeutet Anerkennung einer fremden religiösen Wahrheit", weil wir "nach dem alten talmudischen Spruch 'die Wahrheit annehmen müssen von jedem, der sie ausgesprochen'", also "selbst religiöse Wahrheiten aus der fremden Religion erwarten" dürfen. Außerdem greifen die Autoren des Bandes aktuelle Fragestellungen auf, die sowohl in den wissenschaftlichen Debatten als auch in Diskussionen der breiteren Öffentlichkeit thematisiert werden, zum Beispiel über Antisemitismus und Islamophobie.

Toleranz - Religion - Recht

die Herausforderung des "neutralen" Staates durch neue Formen der Religiosität in der postmodernen Gesellschaft
Author: Karl-Heinz Ladeur,Ino Augsberg
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161490729
Category: Law
Page: 151
View: 1699
DOWNLOAD NOW »
English summary: Crucifix, headscarf, caricatures - three keywords which can be regarded as symbolic of a development which has taken place during the past years. There has been a distinct increase in the public debates on the position of religion in society. It is obvious that the model of a democratic society which would prefer to reduce religion to the status of a primarily private matter has come up against limiting factors. Based on a description of the situation of religion in modern society as well as an exact analysis of the judicial decision pertaining to crucial cases, Karl-Heinz Ladeur and Ino Augsberg show how the problem of the complex and tense relationship between the state, society and religion cannot be solved completely, but that it can however be given a different character in the sense of a new and dynamic modus vivendi. German description: Kruzifix, Kopftuch, Karikaturen - drei Stichworter, die stellvertretend fur eine Entwicklung der letzten Jahre stehen konnen: zu beobachten ist eine deutliche Zunahme offentlicher Auseinandersetzungen um die Stellung der Religion in der Gesellschaft. Offenbar ist das Modell der demokratischen Gesellschaft, die die Religion auf den Status einer primar privaten Angelegenheit reduzieren mochte, an eine Grenze gelangt. Insbesondere durch den Islam, aber auch durch christliche Konfessionen wird wieder vehement eine verstarkte Berucksichtigung religioser Verhaltensmassstabe auch in anderen Gesellschaftsbereichen wie Recht und Politik eingefordert. Auf die grundsatzliche Bewaltigung daraus resultierendener Probleme ist die deutsche Rechtsprechung jedoch schlecht vorbereitet. Unter Ruckgriff auf ein historisch wie theoretisch unzureichend reflektiertes Toleranzkonzept und eine allgemein postulierte, aber kaum naher ausgeformte Neutralitatspflicht des Staates verbietet sie sich selbst differenzierte Betrachtungen, die uber die blosse Abwagung im Einzelfall hinausgingen. Generelle und strukturelle Probleme, insbesondere im Hinblick auf die Rolle des Islam in der modernen Gesellschaft, bleiben damit ausgespart. Ausgehend von einer Darstellung der Situation der Religion in der modernen Gesellschaft sowie einer genauen Analyse ausgewahlter durch die Rechtsprechung entschiedener Falle zeigen Karl-Heinz Ladeur und Ino Augsberg, wie das komplexe Spannungsverhaltnis von Staat, Gesellschaft und Religion zwar nicht dauerhaft aufgelost, aber doch im Sinne eines dynamischen neuen modus vivendi redimensioniert werden konnte.

Studien zur Entwicklung der kulturellen Norm "Toleranz"

die Forderung nach Toleranz gegenüber den Juden in der deutschen Literatur von der Aufklärung bis zur Gründerzeit
Author: Komi Kouma Kougblenou
Publisher: Peter Lang
ISBN: 9783631612163
Category: History
Page: 203
View: 1856
DOWNLOAD NOW »
Heutzutage zahlt "Toleranz" zu den Grundbegriffen der politisch-sozialen Sprache in Deutschland. Dass die Forderung nach Toleranz in der deutschen Literatur vor allem aus der Zuruckweisung des vorherrschenden Antisemitismus wurzelt, zeigt diese Studie. Sie untersucht literarische, philosophische und rechtspolitische Schriften aus der Periode von der Aufklarung bis zur Grunderzeit, die dem Antisemitismus entgegentreten und die Forderung nach Toleranz facettenreich begrunden. Im Mittelpunkt dieser Studie stehen nicht nur die -Grossen- Lessing, Mendelssohn, Heine und Raabe, sondern auch weniger bekannte, aber nicht minder einflussreiche Autoren wie Christian Furchtegott Gellert, Christian Konrad Wilhelm von Dohm, Gabriel Riesser und Wilhelm Jensen."

Religionen im Aufbruch?

Identität, Konflikt, Toleranz
Author: Joël Berger,Venanz Schubert
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Religions
Page: 325
View: 1616
DOWNLOAD NOW »


Konfessionen im Konflikt

Deutschland zwischen 1800 und 1970: ein zweites konfessionelles Zeitalter
Author: Olaf Blaschke
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 9783525362549
Category: History
Page: 356
View: 1035
DOWNLOAD NOW »


Koexistenz und Konflikt von Religionen im vereinten Europa


Author: Hartmut Lehmann
Publisher: Wallstein Verlag
ISBN: 9783892447467
Category: Europe
Page: 175
View: 1345
DOWNLOAD NOW »


Nachdenken über Moral

Gewissensfragen auf den Grund gegangen
Author: Rainer Erlinger
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104007543
Category: Self-Help
Page: 320
View: 1483
DOWNLOAD NOW »
Wie bestimmt man das Verhältnis von Design und Ethik? Wie findet man die Schwächen der Goldene Regel? Wie wägt man Innovationen mit ethischen Forderungen ab? In einer Vortragsreihe, abgerundet durch ein persönliches Interview, verknüpft Rainer Erlinger, Autor der Kolumne »Die Gewissensfrage« im Magazin der »Süddeutschen Zeitung«, das Nachdenken über die großen ethischen Fragen und ihre philosophischen Grundlagen mit seinem konkreten Vorgehen. Er lässt sich beim Verfassen der Kolumnen über die Schulter blicken und gibt Auskunft, wie er im Einzelnen die Fragen seiner Leser angeht. So kann man der moralischen Abwägung gewissermaßen beim Arbeiten zusehen.

Toleranz und Konflikt

interkulturelle Dimensionen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur
Author: Georgeta Vancea
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Cultural pluralism in literature
Page: 210
View: 5356
DOWNLOAD NOW »


Gewaltfreiheit, Politik und Toleranz im Islam


Author: Jörgen Klußmann,Muhammad Sameer Murtaza,Holger-C. Rohne,Yahya Wardak
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658104872
Category: Philosophy
Page: 136
View: 9902
DOWNLOAD NOW »
Der Islam gilt seit dem 11. September 2001 vielfach als eine gewalttätige Religion. Das fordert dazu heraus, sich mit dem kulturellen und religiösen Erbe des Islam gründlicher zu befassen. Die Autoren beschreiben eine im Westen weitgehend unbekannte Seite des Islam, die sich durch den Glauben, das Recht und den frühen Fortschrittsglauben der muslimischen Gelehrten entfalten konnte. Trotz des Niederganges der islamischen Rechtsprechung, der schari'a, und der Verhärtung des Glaubens hat sich die traditionelle Toleranz des Islam anderen Religionen gegenüber, erhalten. Moderne islamische Theologen treten für Gewaltlosigkeit ein.

Nathan und seine Erben

Beiträge zur Geschichte des Toleranzgedankens in der Literatur : Festschrift für Martin Bollacher
Author: Thorsten Meier
Publisher: Königshausen & Neumann
ISBN: 9783826029011
Category: Antisemitism
Page: 195
View: 7959
DOWNLOAD NOW »


Zwischen Heilsgeschichte und säkularer Jurisprudenz

Politische Theologie in den Trauerspielen des Andreas Gryphius
Author: Oliver Bach
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 311038678X
Category: Literary Criticism
Page: 667
View: 4635
DOWNLOAD NOW »
This study tries to situate Andreas Gryphius’s political tragedies in the context of contemporary theories of law and government. In his dramatic engagement with the raison d’état and natural law, Gryphius expressed his personal views about issues of sovereignty and the right of resistance, which differed from the ideas of his contemporaries and led to a uniquely Gryphian form of political theology.

Religions-Politik I


Author: Georg Pfleiderer
Publisher: Theologischer Verlag Zürich
ISBN: 3290220168
Category: Religion
Page: 443
View: 2485
DOWNLOAD NOW »
English summary: To establish legitimacy is essential for the continued existence and functioning of political institutions. This applies to nations, their constitutions, and their basic ideas, as well as to international confederations, such as the European Union. This volume collects contributions to an interdisciplinary research seminar that studied the influence of religion on discourses of legitimacy. German text. German description: Legitimitat aufzubauen ist essenziell fur den Bestand und das Funktionieren politischer Institutionen. Das gilt fur Staaten, ihre Verfassungen und deren Grundbegriffe, aber auch fur Staatenverbunde, wie es die Europaische Union ist. Der Band versammelt Beitrage eines interdisziplinar zusammengesetzten Forschungskollegs, das sich mit den Einflussen von Religion auf politische Legitimationsdiskurse beschaftigt hat. Welchen historischen Verlauf und welche systematische Struktur solche Diskurse haben, zeigen die Autoren am Beispiel von funf Grundbegriffen des europaischen Selbstverstandnisses: Gesetz, Entscheidung, Souveranitat, Menschenwurde, Europa. Georg Pfleiderer, Dr. theol., Jahrgang 1960, ist Professor fur Systematische Theologie/Ethik an der Universitat Basel. Alexander Heit, Dr. theol., Jahrgang 1969, ist Oberassistent fur Systematische Theologie/Ethik an der Universitat Basel.