The Choice - Entscheidung aus Liebe


Author: Nicole Beisel
Publisher: neobooks
ISBN: 3742736523
Category: Fiction
Page: 424
View: 1760
DOWNLOAD NOW »
Nach ihrer Hochzeit mit Michael führt Jessica ein sorgenfreies Leben. Für ihren Wohlstand nimmt sie sogar in Kauf, dass ihre Familie nur noch aus ihm und ihrer Mutter besteht. Doch das Blatt wendet sich, als Michaels Halbbruder Benjamin zum ersten Mal vor ihr steht, der nicht nur Michaels, sondern auch ihr Leben auf den Kopf stellt. Die Hiobsbotschaft, die er ihnen überbringt, schweißt die Familie fester zusammen. Aber als das Schicksal erneut zuschlägt, steht Jessica plötzlich vor einer schweren Entscheidung ...

Rational choice


Author: Volker Kunz
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 9783593372372
Category: Political science
Page: 175
View: 2151
DOWNLOAD NOW »


Gesellschaftsrecht

Prüfungswissen, Multiple-Choice-Tests, Klausurfälle
Author: Julia Preußer
Publisher: Haufe-Lexware
ISBN: 3648031775
Category: Law
Page: 255
View: 4617
DOWNLOAD NOW »
Hier erhalten Sie die perfekte Kombination aus Beispielen und Tests, um sich auf eine Prüfung vorzubereiten. Sie erhalten schnell einen klar strukturierten Überblick zu allen wichtigen Fragen des Gesellschaftsrechts. INHALTE:- Über 120 leicht verständliche Beispiele veranschaulichen Probleme und Lösungen.- Ihr Wissen prüfen Sie mit 60 Multiple-Choice-Fragen zu den verschiedenen Gesellschaftsformen.- Üben Sie die juristische Vorgehensweise anhand von Übungsfällen mit Lösungsvorschlägen.

Bietet die Rational-Choice-Theorie im Bezug auf das Wahlparadoxon überzeugende Lösungsansätze?


Author: Elke Vetter
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640278097
Category:
Page: 40
View: 5256
DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Methoden, Forschung, Note: 1,0, Universitat Stuttgart, Veranstaltung: Proseminar: Rational Choice-Ansatze in der Politikwissenschaft, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Rational Choice hat sich in den letzten Jahrzehnten immer mehr zu einem wichtigen Forschungsprogramm entwickelt. Die Ubernahme von Annahmen aus der Okonomie macht es auch den Sozialwissenschaften moglich, mit einfachen und sparsamen Modellen und unter Einbeziehung individueller Handlungen Makro- Phanomene zu erklaren. Die Verknupfung von Rational-Choice-Grundannahmen mit der traditionellen Politik-wissenschaft fuhrte zur neuen Forschungsrichtung der Okonomischen Theorie der Politik, auch Public Choice genannt. Mit diesem Programm wird es moglich, politische Prozesse mit Hilfe wirtschaftswissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden zu verstehen, zu erklaren und zu prognostizieren (vgl. Braun 1999: 53). Anthony Downs hat mit seinem bereits 1957 erschienenen Werk An Economic Theory Of Democracy" einen Grundstein fur die Schule der okonomischen Theorie der Politik gelegt. In dem Buch analysiert Downs die in einer Demokratie wesentlichen Akteure und erklart ihr Verhalten und somit die Existenz der Demokratie auf der Grundlage des aus der Okonomie bekannten Homo Oeconomicus. Durch den methodologischen Individualismus wird es moglich, Makro-Phanomene in der Politik durch das Handeln rationaler, nutzenmaximierender Akteure zu erklaren. Bei der Erklarung der Wahlbeteiligung stosst Downs allerdings auf ein Problem. Da es sich bei der Wahl einer Regierung um ein Kollektivgut handelt, ist es fur rationale Akteure im okonomischen Sinne nicht rational, sich an der Bereitstellung des Gutes, also an der Wahl, zu beteiligen. Die empirische Wirklichkeit zeigt aber mit relativ hohen Wahlbeteiligungsquoten ein ganz anderes Bild auf. Dieser Widerspruch ist in der Literatur als Downs'sches Wahlparadoxon bekannt. [...]"

Rational Choice: Theoretische Analysen und empirische Resultate


Author: Andreas Diekmann,Klaus Eichner,Peter Schmidt,Thomas Voss
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531155456
Category: Social Science
Page: 341
View: 6769
DOWNLOAD NOW »
In der Soziologie finden Rational-Choice (RC)-Erklärungen zunehmende Verbreitung. Sie sollen einerseits zu einer Lösung allgemeiner theoretischer Kernprobleme (Erklärung von sozialer Ordnung, Kooperation und sozialen Normen) beitragen. Darüber hinaus dominiert die RC-Theorie mittlerweile zahlreiche Felder der empirischen Forschung. In diesem Band beschreiben namhafte Autoren die umfangreichen theoretischen und empirischen Anwendungsmöglichkeiten. Ein Schwerpunkt der theoretischen Arbeiten sind Analysen sozialer Normen. Die empirischen Beiträge und Anwendungen behandeln ein breites Spektrum von Themen, u.a. aus der Soziologie des abweichenden Verhaltens, der politischen Soziologie und der Analyse des Terrorismus. Abgerundet werden die Aufsätze durch methodologische Überlegungen. Der Band liefert Studierenden und Forschern eine umfassende Orientierung über wichtige Entwicklungslinien dieses Forschungsprogramms.

Multiple-Choice-Wissen für die Heilpraktiker-Prüfung

Band 1: Blut - Lymphe - Immunologie
Author: Arpana Tjard Holler
Publisher: Georg Thieme Verlag
ISBN: 3830492464
Category: Medical
Page: 168
View: 5713
DOWNLOAD NOW »
Hätten Sie es gewusst? Multiple-Choice-Fragen für jeden Wissenstand! Bereiten Sie sich gezielt auf einen spezifischen Themenkomplex für Unterricht und Prüfung vor: Blut, Lymphe und Immunologie. In verschiedene Schwierigkeitsgrade unterteilt, ermöglicht Ihnen dieses Buch eine Steigerung im Niveau des Lernstoffes. Das Spektrum reicht vom Basiswissen für Anfänger bis hin zu schwierigen Kniffelfragen für Spezialisten. Auch die mündliche Prüfung wird mit typischen Textfragen trainiert. Durch das kompakte Format ist dieses Buch ein idealer Begleiter für unterwegs.

BGB

Prüfungswissen, Multiple-Choice-Tests, Übungsfälle mit Lösungen
Author: Julia Preußer
Publisher: Haufe-Lexware
ISBN: 3448099546
Category: Law
Page: 256
View: 8907
DOWNLOAD NOW »
Mit diesem TaschenGuide erhalten Sie einen schnellen Überblick zu den ersten drei Büchern des BGB. Dank vieler Übungen und Beispiele können Sie sich bestens auf Prüfungen vorbereiten. INHALTE - Überblick zu den ersten drei Büchern des BGB - Über 200 Beispiele, die Probleme und Lösungen veranschaulichen - 70 Multiple-Choice-Fragen zum Prüfen des Wissens - Mit Fällen und Lösungen zum Üben der juristischen Vorgehensweise

Der Beitrag der Spieltheorie und der Public-Choice-Theorie zur Erklärung der Entwicklung der internationalen Klimapolitik


Author: Christoph Mayr
Publisher: diplom.de
ISBN: 3836624737
Category: Nature
Page: 104
View: 8593
DOWNLOAD NOW »
Inhaltsangabe:Einleitung: Umweltpolitik globalisiert sich und internationaler Klimaschutz ist eine der größten globalen Herausforderungen im 21. Jahrhundert. Die globale Umwelt wird jenseits ihrer Kapazität zur Selbsterneuerung genutzt und ist damit zur knappen Ressource geworden. Die befürchtete weltweite Klimaerwärmung durch die Nutzung der Erdatmosphäre als Deponie für Treibhausgase ist nur ein Beispiel. Globale Umweltmedien sind unteilbar. Eine Aneignung des physischen Besitzes oder dessen Verteidigung gegen Eingriffe anderer ist nicht möglich. Globale Umweltgüter sind dadurch gekennzeichnet, dass alle Völker an ihnen partizipieren und unter ihrer kollektiven Zerstörung leiden. Hierin besteht die Tragödie der Allmende : Die gemeinsame Umwelt wird gemeinsam geschädigt, weil die Gewinne ihrer Nutzung privat anfallen, während die Nutzungskosten von allen Ländern getragen werden müssen. Im Falle der Umweltverschmutzung gilt kein Ausschlussprinzip und so tritt in der internationalen Umweltpolitik das Phänomen des Trittbrettfahrer-Verhaltens auf: Ergreifen einige Staaten Maßnahmen zum Umweltschutz, profitieren alle davon. Trittbrettfahrer haben daher keinen Anreiz selbst Kosten für Maßnahmen zu übernehmen. In der Folge kommt ein wirksamer internationaler Umweltschutz erst gar nicht zustande. Umweltprobleme sind daher nur national lösbar. In den meisten Industrieländern konnten die drängendsten Umweltprobleme wie etwa Boden und Wasser auf meist nationaler Ebene gelöst werden, da so durch staatlichen Zwang umweltschädliches Handeln verboten werden kann. Ein solcher Zwang ist auf internationaler Ebene nicht durchsetzbar. Es gibt keine internationale Macht, die Umweltschutzmaßnahmen gegenüber den Staaten durchsetzen kann. Die Vereinten Nationen wären hier zwar als oberste Umweltschutzinstanz denkbar, aber ihnen fehlt die Legitimation. Globalen Umweltproblemen muss daher nicht mit Zwang, sondern mit Anreizen begegnet werden. Die Spieltheorie gibt Erklärungen, wie ein solches stabiles internationales Umweltschutzabkommen anreizverträglich ausgestaltet sein sollte. Die Public-Choice-Theorie erklärt das Zustandekommen der unterschiedlichen Positionen und den daraus resultierenden Konflikten in den Verhandlungen in der internationalen Umweltpolitik. In dieser Arbeit greife ich mit der Betrachtung der internationalen Klimapolitik ein konkretes globales Umweltproblem heraus und untersuche, welchen Beitrag die Spieltheorie und die [...]

Präferenzmessung durch die Discrete Choice-Analyse

Effekte der Aufgabenkomplexität
Author: Michael Brocke
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3835090461
Category: Business & Economics
Page: 235
View: 1696
DOWNLOAD NOW »
Michaela Brocke geht der Frage nach, wie Wahlaufgaben zu gestalten sind, um im Rahmen von Discrete Choice-Analysen zuverlässige Aussagen zu erhalten. In einer umfangreichen empirischen Studie variiert sie systematisch die Komplexität der Aufgaben anhand mehrerer Merkmale und betrachtet die Auswirkungen dieser Variationen auf die Güte der Antworten. Aus den Ergebnissen lassen sich konkrete Empfehlungen zur optimalen Gestaltung von Discrete Choice-Analysen in der Marktforschungspraxis ableiten.

Habitus und Rational Choice

Ein Vergleich der Handlungsmodelle bei Gary S. Becker und Pierre Bourdieu
Author: Markus König
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3322813088
Category: Business & Economics
Page: 133
View: 3235
DOWNLOAD NOW »
Markus König stellt Beckers ökonomischen Ansatz sowie die Habitus- und Feld-Theorie Bourdieus ausführlich dar und ordnet sie ideengeschichtlich ein. Er vergleicht Forschungsinhalte, Methoden und die Theorieentwicklung und bewertet die beiden Ansätze mit Blick auf diese Bereiche. Dabei zeigt sich, dass eine methodologisch widerspruchsfreie Synthese nicht hergestellt werden kann.

Arbeitsrecht

Prüfungswissen, Multiple-Choice-Tests, Klausurfälle.
Author: Irmgard Küfner-Schmitt
Publisher: Haufe-Lexware
ISBN: 3648026348
Category: Law
Page: 255
View: 369
DOWNLOAD NOW »
Dieser TaschenGuide bietet einen Einstieg ins Arbeitsrecht für Studierende und alle, die über arbeitsrechtliches Grundwissen verfügen müssen. Inklusive aktueller Rechtssprechung und Gesetzesänderungen. Mit dem TaschenGuide "Arbeistrecht" bereiten Sie sich im Handumdrehen auf Ihre Prüfungen vor!INHALTE:- Über 125 leicht verständliche Beispiele veranschaulichen Probleme und Lösungen.- Mit 44 Multiple-Choice-Fragen zu den verschiedenen arbeitsrechtlichen Gebieten können Sie das Wichtigste trainieren.- Üben Sie die Prüfungen anhand von Originalklausuren mit Lösungsvorschlägen.

Rational Choice

Eine Kritik am Beispiel von Anwendungen in der Politischen Wissenschaft. Übersetzung aus dem Amerikanischen von Annette Schmitt
Author: Donald P. Green,Ian Shapiro
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3486831607
Category: Philosophy
Page: 271
View: 5856
DOWNLOAD NOW »
In diesem gut lesbaren und verständlichen Buch bewerten die Autoren die Anwendung der Rational-Choice-Theorie. In ihrer herben Kritik zeigen Green und Shapiro auf, dass die hoch gelobten Ergebnisse der Rational-Choice-Theorie tatsächlich äußerst suspekt sind und dass ein grundsätzliches Umdenken erforderlich ist, um diesen analytischen Ansatz in der Politikwissenschaft wirklich nutzen zu können. Diesen Prozess des Umdenkens wollen die Autoren mit ihrem Buch anstoßen.

Der rationale Nichtwähler - Ein Ausblick über den Rational Choice Ansatz in der Nichtwählerforschung


Author: Vera Zischke
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638447936
Category: Political Science
Page: 23
View: 8619
DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,0, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Sozialwissenschaftliches Institut), Veranstaltung: Masterkurs: Politische Parteien im neuen Europa, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „In den Ländern, Kreisen und Gemeinden muß das Volk eine Vertretung haben, die aus allgemeinen, unmittelbaren, freien, gleichen und geheimen Wahlen hervorgegangen ist.“ 1 Dennoch verzichten zunehmend mehr Menschen freiwillig auf ihr Mitbestimmungsrecht in Form der Stimmabgabe. In der Bundesrepublik Deutschland ist seit Mitte der Achtziger Jahre ein Rückgang der Wahlbeteiligung auf allen politischen Ebenen, von Landtags- bis hin zu Bundestagswahlen zu verzeichnen 2 . Hier entwickelte sich ein neuer Aufgabenbereich für die deutsche Wahlforschung, die bis dahin mit einer im europaweiten Vergleich überdurchschnittlich hohen Wahldisziplin rechnen konnte 3 . Zu der Kernfrage wer wen aus welchem Grund wählt, kam die Frage hinzu wer nicht wählt und wie er dies begründet. „Bisherige Ergebnisse über die Nichtwähler“, so urteilt Kleinhenz, „sind mehr als zufälliges Abfallprodukt politikwissenschaftlicher Untersuchung anzusehen“ 4 . Im Zuge der Ausdifferenzierung politikwissenschaftlicher und wahlsoziologischer Erklärungsansätze zu diesem Phänomen gewann so eine Theorie an Bedeutung, die zuvor überwiegend in der amerikanischen Politikwissenschaft Anerkennung gefunden hatte. Die Rational-Choice-Theorie, angewendet auf das (Nicht-) Wählerverhalten im Rahmen der ökonomischen Politiktheorie von Anthony Downs, beschreibt die Wahlentscheidung als eine auf dem individuellen Kosten-Nutzen-Kalkül basierende Überlegung. Dadurch hebt sie sich deutlich von den rein makrosoziologischen Ansätzen ab, die politische Partizipation in einen „sozial- und politikgeschichtlichen Erklärungszusammenhang“ 5 stellen und, wie zum Beispiel bei der Cleavage- Theorie von Lipset und Rokkan, von gesamtgesellschaftlichen Strukturen als Ursache für den Wahlverzicht ausgehen. Darüber hinaus bietet die Rational-Choice-Theorie, im Gegensatz zu sozialstrukturellen Ansätzen wie der Wertewandel- oder Dealignment-These 6 , einen Erklärungsansatz, der mehrere und auch kurzfristige Entscheidungsfaktoren einbezieht 7 . [...]

Der Rational-Choice Ansatz


Author: Kirsten von der Crone
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638863735
Category:
Page: 32
View: 4307
DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Sozialpadagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Universitat Duisburg-Essen, Veranstaltung: Grundbergriffe und Theorien der Soziologie, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Theorie des Rational Choice Ansatzes In den letzten Jahren hat der Rational Choice Ansatz eine sehr hohe Aufmerksamkeit erlangt. In sozialwissenschaftlichen Untersuchungen wird mit zunehmender Haufigkeit in Handlungsanalysen von Erklarungskonzepten Gebrauch gemacht. Die RC Theorie bezieht sich auf Mikro-Fundierungen" fur die Erklarung sozialer Phanomene und greift mehr oder weniger auf das Handeln von Individuen zuruck. Der RC Ansatz basiert auf dem methodologischen Individualismus. Darunter versammeln sich theoretische Konzepte und empirische Verfahren. Der methodologische Individualismus kann als Sammelbezeichnung fur die verschiedenen Verhaltens- und Lerntheorien verwendet werden. Aussagen uber soziale Sachverhalte sind schliesslich ruckfuhrbar auf Aussagen uber Individuen. Aufgrund Einzelner ergibt sich das Soziale, anhand von Individuen ist es moglich deren Bedurfnisse, Motive und Handlungen zu ermitteln. Statt gesamtgesellschaftlicher Strukturen wird pars pro toto das Verhalten einzelner oder mehrerer Individuen untersucht. Der Ursprung dieser individualistischen Sozialtheorie ist ruckfuhrbar auf Tausch- und Vertragstheorien, die beide auf individuellen Wahlhandlungen basieren. Die Rational Choice Theorie teilt den Wahlhandlungsvorgang in drei Phasen ein. In der ersten Phase wird Handlungssituation wahrgenommen; in der zweiten Phase werden die Alternativen und erwarteten Folgen evaluiert; in der dritten Phase wird nach einem bestimmten Kriterium letztlich die Wahl getroffen. Selbst in Theorien internationaler Beziehungen wird versucht das RC Modell anzuwenden, um Verhaltensweisen von Staatsoberhauptern und internationalen Institutionen zu erklaren. Ein bedeutender Vertreter dieser Theorie ist Hartmut Esser. Sein Ansatz w"

Employer of Choice der Generation Y

Herausforderungen und Erfolgsfaktoren zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität
Author: Julia Ruthus
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3658047348
Category: Business & Economics
Page: 154
View: 8444
DOWNLOAD NOW »
​Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und dem daraus resultierenden Fachkräftemangel gewinnt die Generation Y (Geburtsjahrgänge nach 1980) zunehmend an Bedeutung. Julia Ruthus nimmt eine umfassende Typisierung der Generation Y vor und stellt deren Präferenzen hinsichtlich eines Arbeitgebers der Wahl als auch deren berufsbezogene Bedürfnisse im Vergleich zu anderen Generationen dar. Sie ermittelt die Entscheidungsparameter hinsichtlich eines ‚Employers of Choice‘ der Generation Y und zeigt anhand der Ergebnisse einer empirischen Untersuchung mit 438 Personen die Unterschiede zu anderen Generationen.

Rational Choice und Familienpolitik


Author: Carola Felber
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638687295
Category:
Page: 64
View: 1990
DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergleiche, Note: 1, Humboldt-Universitat zu Berlin (Institut fur Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Familienplitik, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Diese Arbeit zeigt anhand der familienpolitisch relevanten Bereiche Fertilitat, Partnerschaft/Heirat sowie Scheidung inwieweit der Gesetzgeber Politik nicht entsprechend den Praferenzen der Individuen gestaltet, sondern agiert ohne das Rational-Choice Kalkul der Akteure zu berucksichtigen., Abstract: Die Familie der Gegenwart hat sich verglichen mit der Familie der Nachkriegszeit stark ausdifferenziert. Klassische Indikatoren dafur sind die abnehmende Heiratsneigung, das spatere Heiratsalter, der Ruckgang von Geburtenziffern, sowie die zunehmende Anzahl an Scheidungen und Erwerbsbeteiligung der Frauen (Hill, 2002: 50). Die Pluralisierung von Lebensformen hat Funktion und Bedeutung von Familie verandert. Das Familienmodell der Nachkriegszeit war stark auf die Versorgerehe mit dem mannlichen Ernahrer und der Frau, die fur Haushalt und Kindererziehung zustandig war, ausgerichtet. Gesellschaftliche und okonomische Zwange veranderten dieses Familienbild hin zu einer gleichberechtigteren Arbeitsteilung zwischen Mann und Frau, was sowohl die Erwerbsarbeit als auch die Kindererziehung angeht. Auf diesen Wandel der Familie hat sich Familienpolitik einstellen mussen. Die Arbeit zeigt, dass dies nur teilweise gelingt. Besonders das Thema Heirat und Ehegattensplitting unterstutzen noch immer das alte Modell der Versorgerehe, welches mit der Lebenswirklichkeit nur noch wenig gemein hat. Hauptsachliches Thema der Arbeit ist die Anwendung der Rational Choice- Theorie auf die familiaren Bereiche Fertilitat, Partnerschaft und Scheidung. Damit werden historische und gesellschaftliche Entwicklungen bestimmter familiarer Veranderungen aufgezeigt. Aus der Darstellung und der jeweils anschliessenden Uberpru

Rational Choice & Hisbollah

Untersuchung zum Feld des politischen Akteurs
Author: André Schmale
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640580966
Category:
Page: 68
View: 2758
DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Naher Osten, Vorderer Orient, Note: 1,0, Bergische Universitat Wuppertal, Veranstaltung: Krisenbogen Naher- und Mittlerer Osten, Sprache: Deutsch, Abstract: Am 12. Juli 2006 begann der Krieg zwischen der Hisbollah und Israel, der, aufgrund der Entfuhrung zweier israelischer Soldaten von Kampfern der 'Partei Gottes', an diesem Tag seinen Anfang fand. Das Ende ist mit dem vorlaufigem Waffenstillstand vom 14. August 2006 datiert. In der Literatur und Presse erhielt der Krieg als 2. Libanonkrieg, Julikrieg und 33-Tagekrieg Einzug. Es bleibt also die Frage, wie es sein kann, dass eine relativ kleine Bewegung wie die der Hisbollah einen hochtechnisierten Staat wie Israel auszuloten vermochte. Die Seminararbeit soll zum einen zeigen, dass der Konflikt weiter in die Vergangenheit reicht, als es scheint und zum anderen klaren, ob die Hisbollah von einer Bewegung zu einer Organisation reifen konnte. Abschliessend wird im Rahmen der Rational Choice Theorie des transnationalen Terrorismus die 'Partei Gottes' dahingehend untersucht, ob und inwiefern sie als Organisation das Prinzip des 'homo oeconomicus' verinnerlicht hat."

Rational Choice in der Politikwissenschaft

Grundlagen und Anwendungen
Author: Ulrich Druwe
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3663011283
Category: Social Science
Page: 242
View: 6512
DOWNLOAD NOW »


Kultur in der Rational Choice Theorie


Author: Katrin Kornmann
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3638420442
Category: Political Science
Page: 23
View: 9314
DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2,0, Universität Konstanz (Fachbereich Politik- und Verwaltungswissenschaft), Veranstaltung: Theorien des Staates, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema Kultur in der Literatur zur Rational Choice Theorie scheint ein Tabu zu sein. Vorgeblich zugunsten schlanker Theorien wird auf die Einbeziehung des Faktors der Kultur auf rationale Entscheidungsprozesse von nutzenmaximierenden Akteuren verzichtet und nur das stark vereinfachte Menschenbild des Homo Oeconomicus dargestellt. Es stellt sich unvermittelt die Frage, ob die Einbeziehung der Variable „Kultur“ überhaupt durchführbar ist oder ob Theorien dadurch zu komplex und durch die verschiedensten kulturellen Erklärungsmöglichkeiten nicht mehr falsifizierbar werden. In dieser Hausarbeit möchte ich gezielt an diesem Aspekt arbeiten und die Rolle der Kultur in der wissenschaftlichen Literatur zu Rational Choice darstellen. Angesichts der Bedeutung, die dem Nutzen in der Rational Choice Theorie zukommt, beispielsweise in der Spieltheorie, soll genauer auf den Punkt eingegangen werden, welchen Einfluss die Kultur auf die individuellen Präferenzen des Akteurs hat und wie sie sich damit auf den persönlichen Nutzen auswirkt. In dieser Arbeit möchte ich herausfinden, wie die Variable „Kultur“ in die Rational Choice Theorie einbezogen werden kann und ob dies überhaupt möglich ist. In der Definition von Kultur möchte ich mich auf Hartmut Esser beziehen, der Kultur wie folgt definiert: „Unter Kultur versteht man - ganz allgemein - die erlernten oder sonstwie angeeigneten, über Nachahmung und Unterweisung tradierten, strukturierten und regelmäßigen, sozial verbreiteten und geltenden Gewohnheiten, Lebensweisen, Regeln, Symbolisierungen, Wert- und Wissensbestände der Akteure eines Kollektivs, einschließlich der Arten des Denkens, Empfindens und Handelns“ (Esser 2001: IX). „Rational Choice Theorie“ möchte ich an dieser Stelle nicht definieren, da die Grundlagen derselben im folgenden Kapitel besprochen werden. Diese Hausarbeit ist in zwei Teile gegliedert: Der erste Teil beschäftigt sich mit der Rational Choice Theorie im Allgemeinen, was allerdings aufgrund des begrenzten Platzes verkürzt dargestellt wird. Durch das Unterkapitel 2.2., „Die harte und die weiche Variante der Rationalität“, wird eine Überleitung zum zweiten Teil, der sich mit der Rolle der Kultur in der Rational Choice Theorie beschäftigt, hergestellt.

Rational Choice Theorie

Rationales Handeln unter der Maxime der Rationalität
Author: Martina Geyer
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640409272
Category:
Page: 40
View: 8170
DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 2,5, Johannes Gutenberg-Universitat Mainz (Institut fur Soziologie), Veranstaltung: Theorien der allgemeinen Soziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie schon an der vielfaltigen Literatur zu erkennen ist, beschaftigen die Ansatze der Rational Chioce Theorie eine Vielzahl von Wissenschaftlern auf samtlichen Gebieten. Im Mittelpunkt dieses Ansatzes steht das soziale Handeln des Individuums, welches durch Modellierung der unterschiedlichsten Situationen erklart werden soll. Ein weit verbreitetes Modell, welches auf der Rational Chioce Theorie basiert, ist die Spieltheorie. Diese beschaftigt sich mit der Analyse von Handlungsstrategien unter bestimmten Gegebenheiten. Es gibt eine Vielzahl von Problemen die Spieltheoretisch gelost werden konnen, aber das wohl bekannteste ist das Gefangenendilemma. In der vorliegenden Arbeit wird zunachst der Begriff des zweckrationalen Handelns nach Max Weber bestimmt und im Anschluss werden die Eigenschaften und Merkmale des rationalen Akteurs dargestellt. Im Weiteren werden kurz die Grundrisse der Handlungstheorie angesprochen, die die Grundlage fur die Rational Chioce Theorie bilden. Anschliessend wird die Spieltheorie betrachtet und eine Version derer, das Gefangenendilemma. Es stellt sich die Frage, ob die Theorie des rationalen Handelns unter dem Gesichtspunkt der Rationalitat bemachtigt ist soziale Phanomene zu erklaren."