Der Staat als Dealer? - Staatliche Heroinvergabe

Mögliche Auswirkungen auf die soziale Arbeit mit drogengebrauchenden Menschen
Author: Fares Radoin
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640466705
Category:
Page: 104
View: 7591
DOWNLOAD NOW »
Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpadagogik / Sozialarbeit, Note: 1,5, Hochschule Hannover, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Auswirkungen die eine Vergabe von Heroin mit sich bringen wird, sind schwierig abzusehen da keine Daten von Langzeituntersuchungen vorliegen. Um Vermutungen anstellen zu konnen ist es unumganglich einen Blick auf die bisherigen Angebote der Drogenhilfen zu werfen, sowie die Ergebnisse der Heroinvergabestudie mit einzubeziehen. Zu Beginn dieser Arbeit werde ich einige Begriffe bestimmen, die zu einem besseren Verstandnis von Drogen, Sucht und Abhangigkeit beitragen sollen. Im darauf folgenden Teil meiner Arbeit gehe auf die Entstehung der traditionellen Drogenhilfe mit all ihren Inhalten und der akzeptanzorientierten Sichtweise mit den dazugehorigen Angeboten ein. Die Auswirkungen der aktuellen Drogenpolitik auf den Konsumenten werden bei der Betrachtung der Lebenswelt Drogenabhangiger Menschen verdeutlicht. Im letzten Teil der Arbeit werden die Heroinstudie, ihre Ergebnisse und die moglichen Auswirkungen auf die Soziale Arbeit mit drogengebrauchenden Menschen dargestellt.

Der Staat

ein Beitrag zur Staatslehre
Author: Franz Wilhelm Jerusalem
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: State, The
Page: 324
View: 9901
DOWNLOAD NOW »


Der Staat


Author: N.A
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Constitutional history
Page: N.A
View: 5747
DOWNLOAD NOW »


Und wie lang wird der Staat die Religion noch überleben?


Author: N.A
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category:
Page: N.A
View: 7610
DOWNLOAD NOW »


Der Staat und die Eigentumsrechte

institutionelle Qualität und wirtschaftliche Entwicklung
Author: Markus Kobler
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161472046
Category: Business & Economics
Page: 309
View: 8842
DOWNLOAD NOW »
English summary: Markus Kobler deals with an economic analysis of property and contract rights as the rules shaping human behavior in economics. His approach offers new insights to the widely discussed, but only incompletely understood topic of institutions. The author places special emphasis on attempting to define what are efficient property and contract rights (the 'institutional quality'), and shows how institutional quality has a positive impact on economic development. Furthermore, an original approach for analyzing the determinants of institutional quality with regard to the state's power and its commitment is developed, and then linked to income and wealth distribution as well as freedom of information. Finally, an extended empirical analysis for the theoretical presumptions concludes the book. German description: Gute Eigentumsrechte, die vom Staat geschaffen und durchgesetzt werden, sind eine der Grundvoraussetzungen fur wirtschaftliche Prosperitat. Bislang ist aber noch unzureichend geklart, was man genau unter 'guten Eigentumsrechten' (institutionelle Qualitat) versteht, und wie stark diese die wirtschaftliche Entwicklung eines Landes beeinflussen.Markus Kobler untersucht dies und entwickelt einen eigenen Ansatz, mit dem sich die institutionelle Qualitat und ihre Bestimmungsgrunde systematisch analysieren lassen. Dieser Ansatz konzentriert sich einerseits auf die staatliche Macht, die genugend gross sein sollte, damit der Staat innerhalb seiner geographischen Grenzen gesellschaftlich optimale Eigentumsrechte schaffen und durchsetzen kann. Andererseits ist eine glaubwurdige Bindung des Staates notwendig, so dass dieser verpflichtet ist, die besagten Rechte auch zu erarbeiten und durchzusetzen.Der Autor untersucht ausserdem, wie die Einkommens- und Vermogensverteilung sowie die Informationsfreiheit in einer Gesellschaft uber die staatliche Macht und Bindung die institutionelle Qualitat beeinflussen. Schliesslich unterzieht er seine verschiedenen theoretischen Uberlegungen einer umfassenden empirischen Uberprufung, die sich auf insgesamt 133 Lander und den Zeitraum von 1960 bis 1989 stutzt.

Der Staat und die Bischofswahlen in Deutschland

Ein Beitrag zur Geschichte der katholischen Kirche und ihres Verhältnisses zum Staat
Author: Emil Friedberg
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Bishops
Page: N.A
View: 793
DOWNLOAD NOW »


Der Staat aus der Perspektive von Thomas Hobbes und Michel Foucault


Author: Pierre Köckert
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640904931
Category:
Page: 24
View: 6945
DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2,3, Universitat Leipzig, Veranstaltung: Politische Philosophie, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit soll sich mit der Entstehung des Staates anhand der Theorie von Thomas Hobbes und Michel Foucault beschaftigen, um letztendlich beide Theorien gegenuber stellen zu konnen. Bei Hobbes scheint dies einfach, da er sich im Leviathan explizit mit der Staatsbegrundung auseinandersetzte. Im Gegensatz dazu ist dieses Unterfangen bei Foucault mit einigen Schwierigkeiten behaftet, da er den Staat und dessen Begrundung nicht an sich definierte, sondern diese Thematik in einem ganzen System von Begrifflichkeiten, wie Macht, Dispositive, Gouvernementalitat usw. verbarg. In dieser Arbeit sollen diese Begrifflichkeiten nicht geklart werden, sondern mein Ansporn ist es, eine relativ klare Staatsherleitung im foucaultschen Sinne herauszuarbeiten. In einem Quellenkapitel soll zunachst eine Einordnung und ein Uberblick uber Hobbes und Foucault geliefert werden, da ich die Ansicht vertrete, dass nur eine historische Kontextualisierung einen adaquaten Zugang zu den Personlichkeiten, den jeweiligen Werken und den damit verbundenen Theorien ermoglicht. Dem schliesst sich eine Darlegung der hobbesschen Staatstheorie an und dem folgend eine Interpretation der foucaultschen Uberlegungen zum Staat. Im Schluss dieses wissenschaftlichen Aufsatzes werden die Ergebnisse zusammengefasst, um ein abschliessendes Fazit formulieren zu konnen."

Der Staat der Zukunft

Eine Staatslehre auf naturgeschichtl. Grundlage
Author: Rudolf Kinsky
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Comparative government
Page: 288
View: 6853
DOWNLOAD NOW »


Der Staat als Unternehmer in der Union von Südafrika


Author: Zacharias Johannes Rabie
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: State control and ownership
Page: 223
View: 8425
DOWNLOAD NOW »


Was ist der Staat? Von einem Rechtsgelehrten und Publicisten beantwortete


Author: N.A
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category:
Page: N.A
View: 8690
DOWNLOAD NOW »


Der Staat

Zeitschrift für Staatslehre, öffentliches Recht und Verfassungsgeschichte
Author: Arndt Schmehl
Publisher: N.A
ISBN: 9783161484711
Category: Public law
Page: N.A
View: 6800
DOWNLOAD NOW »


Der Staat und Thomas Hobbes


Author: Rushena Abduramanova
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656076413
Category: Political Science
Page: 8
View: 876
DOWNLOAD NOW »
Essay aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2,3, Universität Potsdam (Wirtschafts-und Sozialwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel dieser Arbeit ist es, die Frage zu klären, was der Staat für Thomas Hobbes bedeu-tet. Einleitend werde ich den Grund, die Entstehung und Definition des Staates erläutern. Anschließend vergleiche ich die Staatsideen von drei Philosophen Thomas Hobbes, John Locke und Jean-Jacques Rousseau, während ich den Schwerpunkt auf die Ansätze von Hobbes setze. Vorerst beginne ich mit dem historischen Hintergrund, um die Werke Hobbes zu kennzeichnen, um die Hintergründe der damaligen Zeit hervorzuheben. Thomas Hobbes wurde im Jahr 1588 in London geboren. Er war ein englischer Philosoph der Neuzeit und bedeutendster Staatstheoretiker des 17. Jahrhunderts. In dieser Epoche herrschten in England zahllose Bürgerkriege, wodurch auch eine politische Unsicherheit folgte. Hinzu kamen religiöse und moralische Probleme. Der religiöse Konflikt verlief zwischen unterschiedlichen theologischen Richtungen des Protestantismus. Die wichtigsten Elemente in seinem Leben waren vor allem durch politische Ereignisse im 17. Jahrhundert geprägt. Thomas Hobbes beschreibt die grausame politische Wirklichkeit des Bürgerkriegs und bringt Beispiele des politischen Zustandes der Moderne, die Vertragstheorie und vor allem die Staatphilosophie hervor. Er ist der Meinung, dass der Bürgerkrieg hätte vermieden werden können, wenn die Moralphilosophie und die politische Wissenschaft schon immer die Fortschritte der Naturwissenschaft anerkannt hätten, d.h. die politische Philosophie soll die wissenschaftlich begründeten Regeln herausfinden, die einen sicheren Aufbau des Staates ermöglichen. Nur dadurch kann es eine dauerhafte politische Ordnung geschaffen werden (vgl. Speth, Rudolf 2006: 96).

Der Staat des Grundgesetzes - Kontinuität und Wandel

Festschrift für Peter Badura zum siebzigsten Geburtstag
Author: Markus Möstl
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161482533
Category: Law
Page: 1283
View: 3750
DOWNLOAD NOW »
Peter Badura gehort zu den herausragenden Staatsrechtslehrern unserer Tage. Sein Werk erfasst und durchdringt den Staat des Grundgesetzes in einer kaum zu ubertreffenden wissenschaftlichen Breite und Tiefe. Am 21. Februar 2004 feiert Peter Badura seinen siebzigsten Geburtstag. Aus diesem Anlass widmen ihm Kollegen, Schuler und Freunde diese Festschrift. Die Beitrage spiegeln die Breite der Forschungsschwerpunkte des Jubilars: Sie reichen vom Verfassungsstaat und der parlamentarischen Demokratie uber Kirche, Rundfunk und Universitat sowie Wirtschaft und Verwaltung bis hin zum Europarecht und internationalen Fragestellungen.

Der Staat und die katholische Kirche im Grossherzogthum Baden seit dem Jahre 1860


Author: Emil Friedberg
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Church and state
Page: 537
View: 9265
DOWNLOAD NOW »


Ist die Kirche in dem Staate, oder der Staat in der Kirche?

ueberlegte Gedanken
Author: Jakob Anton von Zallinger zum Thurn
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category:
Page: 128
View: 1090
DOWNLOAD NOW »


Der Staat


Author: Johann Jakob Wagner
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Philosophy
Page: 398
View: 8629
DOWNLOAD NOW »


Der Staat


Author: Platon
Publisher: Jazzybee Verlag
ISBN: 3849683842
Category: Philosophy
Page: 252
View: 9808
DOWNLOAD NOW »
„Der Staat“ ist ein Werk des griechischen Philosophen Platon, in dem über die Gerechtigkeit und ihre mögliche Verwirklichung in einem idealen Staat diskutiert wird. An dem fiktiven, literarisch gestalteten Dialog beteiligen sich sieben Personen, darunter Platons Brüder Glaukon und Adeimantos und der Redner Thrasymachos. Platons Lehrer Sokrates ist die Hauptfigur. Weitere Anwesende hören lediglich zu. (Zitat aus wikipedia.de)

Der Staat der Zukunft

Vorträge der 9. Tagung des Jungen Forum Rechtsphilosophie in der IVR, 27.- 29. April 2001 an der Freien Universität Berlin
Author: Junges Forum Rechtsphilosphie. Tagung
Publisher: Franz Steiner Verlag
ISBN: 9783515080484
Category: Philosophy
Page: 226
View: 4562
DOWNLOAD NOW »
Aus dem Inhalt Geleitwort der Bundesministerin der Justiz, Frau Prof. Dr. Herta Daubler-Gmelin G.-P. Calliess / M. Mahlmann: Der Staat der Zukunft C. Kletzer: Recht und Unordnung P. Dobner: Handlungsbedingungen konstitutioneller Politik in der Transformation des Staates D. von Daniels: Der Weltstaat als Garant des ewigen Friedens? L. Kahler: Besteht ein notwendiger Zusammenhang zwischen Recht und Staat? M. Hochhuth: Staatsrason - Geldrason - Menschenrason A. Augustin: Gefangnisse als Privatbetrieb und Staatsverstandnis J. T. Fueller: Deregulierung durch europaisches Kartellrecht K. K. Krueger: Der Umgang mit Minderheiten und Migranten in der Demokratie M. Hirsch: Der Staat als Kirche C. Konrath: Der Staat als Identitatsstifter? C. von Villiez: Vom Nationalstaat zu globaler Gerechtigkeit F. Ekardt: Vorstudien zu einer Theorie intergenerationeller Gerechtigkeit und einem erneuerten Liberalismus P. Czarny: Begrenzung der Staatsgewalt und Verfassungsgerichtsbarkeit in Polen.

Staat ohne Gott

Religion in der säkularen Moderne
Author: Horst Dreier
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406718728
Category: Religion
Page: 256
View: 2340
DOWNLOAD NOW »
Staat ohne Gott ist keine Streitschrift, wohl aber eine streitbare Analyse. Die These von Horst Dreier lautet: In der modernen Demokratie darf sich der Staat mit keiner bestimmten Religion identifizieren, und heiße sie auch Christentum. Nur in einem Staat ohne Gott können alle Bürger gemäß ihren durchaus unterschiedlichen religiösen oder sonstigen Überzeugungen in Freiheit leben. Staat ohne Gott heißt also nicht: Welt ohne Gott, auch nicht: Gesellschaft ohne Gott, und schon gar nicht: Mensch ohne Gott. Es heißt vielmehr, dass die Demokratie des Grundgesetzes mit jeder Form eines Gottesstaates, einer Theokratie, einer sakralen Ordnung oder eines christlichen Staates gänzlich unvereinbar ist. Die Entwicklung Deutschlands hin zu einer multireligiösen und multikulturellen Gesellschaft hat neue Konfliktfelder zwischen den Anhängern verschiedener Glaubensrichtungen sowie zwischen ihnen und der Staatsgewalt entstehen lassen. Gerade angesichts der intensiv geführten Debatte um den Zusammenprall der Kulturen und die Herausforderung freiheitlicher westlicher Gesellschaften durch den Islam aber ist eine Besinnung auf die Grundstrukturen und Grundfragen des säkularen Staates geboten – auf sein Programm, sein Profil, seine Problematik.

Der staat


Author: Franz Oppenheimer
Publisher: Рипол Классик
ISBN: 5880222152
Category: History
Page: 104
View: 1116
DOWNLOAD NOW »
Die gesellschaft. Sammlung sozialpsychologischer monographien. Band 14. Der staat