Nationalisierung der Religion und Sakralisierung der Nation im stlichen Europa

Martin Schulze Wessel Die Nationalisierung der Religion und die Sakralisierung der Nation im östlichen Europa Die ... von Funktionen und Ausdrucksformen von der Religion auf die Nation , in deren Ergebnis eine Strukturanalogie zwischen ...

Author: Martin Schulze Wessel

Publisher: Franz Steiner Verlag

ISBN: 351508665X

Category: History

Page: 272

View: 125

Download →

Aus dem Inhalt Martin Schulze Wessel: Einleitung: Die Nationalisierung der Religion und die Sakralisierung der Nation im ostlichen Europa Thomas Bremer: Konfessionelle Konflikte aus theologischer Sicht Nationale und religiose Kulte: Stefan Laube: Nationaler Heiligenkult in Polen und Deutschland. Ein erinnerungspolitischer Vergleich aus dem 19. Jahrhundert Frithjof Benjamin Schenk: Die Nationalisierung des kulturellen Gedachtnisses? Das Aleksandr Nevskij-Bild in Rualand im 19. Jahrhundert Religion in den Nationalbewegungen des 18./19. Jahrhunderts: Hans-Christian Maner: Die arumanische Nationo in den Konzeptionen griechisch-katholischer und orthodoxer Geistlicher und Intellektueller Siebenbuergens im 18. und 19. Jahrhundert John-Paul Himka: The Place of Religion in the Ukrainian National Revival Ricarda Vulpius: Der Kirchenkampf in der Ukraine als Beispiel fuer Sakralisierung der Nation und Nationalisierung der Religion (1917-1921) Religion und nationale Festkultur: Harald Binder: Kirche und nationale Festkultur in Krakau 1861 bis 1910 Joachim von Puttkamer: Alltagliche Inszenierungen. Kirchliche und nationale Schulfeste in Ungarn 1867-1914 Religion und Krieg: Juliane Brandt: aJesus und der Weltkriego: Das Schicksal nationalen Gedankenguts des ungarischen Protestantismus im Ersten Weltkrieg Christoph Mick: Der Kult um den Unbekannten Soldaten in der Zweiten Polnischen Republik Religion in Kulturmustern: Klaus Buchenau: Svetosavlje und Pravoslavlje. Nationales und Universales in der serbischen Orthodoxie Vera Urban: Nationalisierung der Religion durch Abgrenzung? Orthodoxie versus Katholizismus in russischen Kulturtheorien des 19. Jahrhunderts Dirk Uffelmann: Nationalstaat und Religion - direkt oder umgekehrt proportional? Die gespannte Historiosophie von Zygmunt Krasinskis aPrzedswito (1843) .
Posted in:

200 Jahre Reden ber die Religion

Das berühmte Diktum : „ In den Religionen sollt Ihr die Religion entdeken ; in dem was irdisch und verunreinigt vor Euch steht die einzelnen Züge derselben himmlischen Schönheit aufsuchen , deren Gestalt ich nachzubilden versucht habe ...

Author: Schleiermacher-Gesellschaft. Internationaler Kongress

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110169045

Category: Religion

Page: 987

View: 195

Download →

Der Band versammelt Beiträge, die auf dem 1. Internationalen Kongreß der Schleiermacher-Gesellschaft gehalten wurden. Sie widmen sich zum 200jährigen Jubiläum ihres Erscheinens den Reden über die Religion, Friedrich Schleiermachers frühem religionsphilosophischem Hauptwerk. Schleiermachers Reden über die Religion stehen im Spannungsfeld von Spätaufklärung und Idealismus, Theologie und Frühromantik. Die Beiträge befassen sich sowohl mit problemgeschichtlichen Fragen als auch mit theoretischen Perspektiven. Geistphilosophie, Ethik und Kulturtheorie bilden den systematischen Rahmen des Religionsbegriffs. Die thematische Vielfalt der Motive, die in den Reden anklingen, erschließt sich daher nur der interdisziplinären Forschung - eine Einsicht, deren fruchtbare Ergebnisse der Kongreßband vorführt.
Posted in:

Religion en deuten

der Religionswissenschaft (1906; 1909; 1913),90 Troeltsch's appeal to basic re- ligious experiences at the root of all religions is aimed at this goal.91 If there are empirical or factual experiences we can call “religious”, ...

Author: Friedrich Wilhelm Graf

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 9783110204674

Category: Religion

Page: 374

View: 399

Download →

Contemplating religion has long ceased to be the sole privilege of theology and religious studies. In cultural studies, a broad spectrum of theories and methods has developed, exploring the role of religion as an important socio-cultural factor in the modern world. This volume is a collection of contributions from history and political studies, sociology and Islamic studies, ethnology, religious studies and theology, demonstrating and interpreting these changes in research on religion.
Posted in:

Religion und Rhetorik

1 Von , Gott “ zu der Religion “ , 7 Was kann Theologie , in meinem Fall Theologie protestantischen Zungenschlags , beitragen zu , Religion und Rhetorik “ ? Hier bedarf es keines langen Zögerns . Schleiermachers Reden Über die Religion ...

Author: Holt Meyer

Publisher: W. Kohlhammer Verlag

ISBN: 3170194194

Category: Religion

Page: 332

View: 964

Download →

Die Rhetorik erscheint abwechselnd als Stutze oder als Bedrohung des Grundanliegens jeder Theologie, Gott zu versprachlichen. Damit stellte und stellt sie das Christentum - wie auch andere monotheistische Religionen - vor besondere Herausforderungen. Zwei Punkte sind dabei von besonderer Wichtigkeit: zum einen das Verhaltnis der Religion zum Asthetischen und zum Sakularen, zum anderen die kulturell unterschiedlichen Entwicklungen innerhalb der europaischen Christentumsgeschichte. In der Zusammenarbeit von Religionswissenschaft, Literaturwissenschaft und Theologie lassen sich diese unterschiedlichen Verschrankungen von Religion und Rhetorik beschreiben und Konfliktfelder herausarbeiten, und zwar in systematischer wie in historischer Perspektive.
Posted in:

Die politische Aufgabe von Religion

Während die Politik schon vom Begriff (polis, politeia) her grundlegend etwas mit dem Gemeinwesen zu tun hat, eine soziale Dimension aufweist, so scheint dies für die Religion (religio) zunächst nicht per se zu gelten3.

Author: Irene Dingel

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 9783525101131

Category: Religion

Page: 433

View: 840

Download →

English summary: In this volume, the authors study the three major monotheistic religions: Judaism, Christianity and Islam to determine how they each approach their political roles. They discuss the relationship between religion and politics with a special emphasis: How and why do religions consider it normal to engage in political activities? What is the logic behind their aspiration to take on "political tasks"? The contributions consider the political self-image of these religions and compare them to external perception thereof from a nonreligious perspective. German description: Das Verhaltnis von Religion und Politik ist in den vergangenen Jahren verstarkt in den Fokus der Forschung geruckt. Die Autoren dieses Bandes widmen sich diesem Verhaltnis unter einer besonderen Zuspitzung. Ihre Beitrage analysieren, inwiefern es zum Selbstverstandnis von Religionen gehort, einen Beitrag zur Gestaltung der gesellschaftlichen und politischen Wirklichkeit leisten zu sollen. Mit dieser Problematik verknupft ist eine zentrale Frage: Wie erklart und wie aussert sich der Anspruch von Religionen, eine politische Aufgabe zu besitzen? Im Fokus stehen die drei grossen monotheistischen Religionen Judentum, Christentum und Islam, wobei fur das Christentum zusatzlich die konfessionellen Differenzen in den Blick kommen, die zu ganz unterschiedlichen Einschatzungen der politischen Aufgabe des Christentums gefuhrt haben. Fur alle drei monotheistischen Religionen nehmen die Beitrager jeweils eine Doppelperspektive ein: historische Beispiele erhellen die jeweiligen Bedingungen und Kontexte fur religios motivierte Teilhabe an politischer Gestaltung und Verantwortung; Systematische Entfaltungen versuchen eine Einbettung dieser Beispiele in die spezifischen Denkhorizonte der jeweiligen Religionen. Das so erhobene politische Selbstverstandnis der Religionen wird schliesslich mit der Fremdwahrnehmung dieses Selbstverstandnisses aus nichtreligioser Perspektive kontrastiert.
Posted in:

Theater Religion Spiritualit t

Der evangelischen Theologie ist es bisher nicht gelungen , diese Vielfalt der Wahrnehmung anderer Religionen durch den ... ( E. Bonhoeffer ) oder der Satz ' Religion ist Unglaube ' ( K. Barth ) eine große Wirksamkeit erlangt ( vgl .

Author: Ingrid Hentschel

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN: 3825866424

Category: Drama

Page: 257

View: 487

Download →

Posted in:

Religion und Nachhaltigkeit

Wie auch immer eine Religion die Welt erleben mag , keine Religion kann eine Objektivierung der Welt dulden . Eine Objektivierung stellt ein Hindernis auf dem Weg zum letzten Ziel dar . Entweder führt die Welt zum letzten Ziel oder sie ...

Author: Beate Littig

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN: 3825879631

Category: Christian ethics

Page: 348

View: 681

Download →

Posted in:

Recht und Religion

Mit dem Entstehen von Religion haben sich aber auch viele andere vor und nach W. Burkert befasst , von denen der französische Soziologe Emile Durkheim ' und der Franko - Amerikaner René Girard genannt seien . Zunächst zu Durkheim .

Author: Heinz Barta

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 3447057335

Category: History

Page: 207

View: 943

Download →

Im Jahre 2006 wurde in Innsbruck bereits zum dritten Mal eine internationale Tagung organisiert, die sich dem Prinzip einer 'Lebend(ig)en Rechtsgeschichte' verp?ichtet fuhlt und dabei unter einem explizit formulierten Leitthema und einer interkulturell vernetzenden Perspektive die Kulturen des antiken Mittelmeerraumes und Altvorderasiens ins Auge nimmt. Als Thema dieser Tagung wurden "Menschliche und gottliche Gerechtigkeitsvorstellungen im alten Orient und im alten Griechenland" ausgewahlt. Der Band versammelt insgesamt acht Beitrage, die einen weiten chronologischen und geographischen Bogen spannen. Das alte Sumer, Babylonien, Assyrien und das alte Agypten stehen ebenso im Zentrum einzelner Beitrage wie das Klassische und Archaische Griechenland sowie der vorislamische Iran. Alle Beitrage des Bandes kreisen um die interdisziplinar angelegte Frage nach der Entstehung und Begrundung von Recht in den jeweiligen Gesellschaften der Alten Welt, wobei im besonderen der in den schriftlich niedergelegten Rechtsmaterien fassbare Gerechtigkeitsbegriff der altorientalischen, agyptischen und griechischen Gesellschaften ins Auge genommen wird.
Posted in:

Was ist Religion

Religion oder wie immer er die Auseinandersetzung nennen mag hat jeder . " ( Weber 2008,1 ) In the final analysis , Weber has established , the truth of modern religion , which has equally outpaced atheism and traditional forms of ...

Author: Wilhelm-Ludwig Federlin

Publisher: Peter Lang

ISBN: 3631609302

Category: Religion

Page: 196

View: 860

Download →

Was ist Religion? greift den Titel eines Kolloquiums auf, welches Edmund Weber 2008 an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main zur kritischen Betrachtung religionstheoretischer Ansätze sowie moderner und traditioneller Glaubenskulturen durchgeführt hat. Zu Ehren seines 70. Geburtstages setzen sich Schüler und Kollegen mit dieser Frage vor dem Hintergrund ihrer jeweiligen Forschungs- und Tätigkeitsbereiche auseinander. Die Beiträge beleuchten das Phänomen «Religion» von verschiedenen Seiten und zeigen so seine Vielfältigkeit auf: als zu vermittelndes Wissen, Ritual, religiöse Überzeugung, mystische Erfahrung, Kultur, existentielle Auseinandersetzung mit sich selbst und mit dem das eigene Selbst transzendierenden Mysterium. Viele Facetten müssen dabei auch unbeleuchtet bleiben. So zeigt sich die Unbestimmbarkeit des Religionsbegriffes, aber auch die Faszination, die von ihm ausgeht.
Posted in:

Europa wie h ltst du s mit der Religion

Zum Verhältnis von Religion und Gesellschaft Harald Jung, Jürgen Schuster, Volker Gäckle. lich gibt es auch in der evangelischen Theologie eine lange Diskussion zur Frage, ob man das Christentum als Religion bezeichnen sollte.

Author: Harald Jung

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN: 9783643144768

Category:

Page: 200

View: 987

Download →

Das Verhältnis zu Religion und zu den Religionen wird zurecht wieder neu als eine gesellschaftliche "Gretchenfrage" wahrgenommen. Die lange im Westen angenommene "Säkularisierungsthese" vom allmählichen Verschwinden des Religiösen aus dem gesellschaftlichen Leben hat sich nicht bewahrheitet, so dass die Selbstverständigung über seine Bedeutung und die Neubesinnung auf sein Verhältnis zur Gesellschaft neue Dringlichkeit gewinnt. Das gilt im Blick auf religiöse Vielfalt und unterschiedliche Vorstellungen von Gesellschaft und Politik ebenso, wie für die grundsätzliche Rolle von Transzendenz für die Menschenwürde und die Grundlagen des Zusammenlebens. Hier knüpft der Band an Band 5 der Reihe an und bringt namhafte Autoren aus philosophischer, politischer, theologischer und interreligiöser Perspektive ins Gespräch.
Posted in: