Theodor Fontane als Journalist

Selbstverständnis und Werk
Author: Dorothee Krings
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Biography & Autobiography
Page: 393
View: 5681
DOWNLOAD NOW »


Theodor Fontane als Kunstkritiker


Author: Carmen Aus der Au
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110516098
Category: Art
Page: 456
View: 1566
DOWNLOAD NOW »
Die bildende Kunst bei Theodor Fontane ist eine bis jetzt lediglich partiell erforschte Dimension seines Œuvre. Diese Lücke schließt nun die erste umfassende, interdisziplinär ausgerichtete Monographie zu Fontanes kunstkritischen Schriften. Alle zugänglichen Texte des kunstkritischen Werks Fontanes sind katalogisiert, charakterisiert und selektiert. Die Analyse stützt sich auf die publizistischen Kunstkritiken und zieht Privatschriften wie Briefe, Tagebücher und Notizbücher, sowie Kriegsberichte, die Wanderungen durch die Mark Brandenburg, Gedichte und Erzählwerke heran. Es wird ein nuanciertes Bild der Sachlage präsentiert, wie Fontanes Ausstellungsberichte aus England und Berlin, Buchbesprechungen kunsthistorischer Werke und sein Verkehr in Berliner kulturellen Vereinen von seinem lebhaften Interesse am aktuellen Kunstleben seiner Zeit zeugen. Die Eigenarten von Fontanes kritischem Schreiben werden im Vergleich mit den Äußerungen von Kunstfachleuten wie Waagen, Kugler, Eggers und Pietsch herausgearbeitet. Darüber hinaus erweist sich die kunstkritische Tätigkeit Fontanes auch als Laboratorium seiner Ausbildung genuin narrativer Verfahren.

Gustav Freytag - Konstellationen des Realismus


Author: Philipp Böttcher
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110541777
Category: Literary Criticism
Page: 548
View: 8760
DOWNLOAD NOW »
Die "Allgemeine Deutsche Biographie" urteilte 1904 über den Dichter, Journalisten und Historiker Gustav Freytag (1816-1895), dieser sei "in seiner Gesammterscheinung als deutscher Schriftsteller [...] zeitgemäß und namhaft wie kein anderer". Freytag galt lange als der deutsche Nationaldichter. Die Bedeutung, die ihm von seinen Zeitgenossen und bis weit hinein ins 20. Jahrhundert zugeschrieben wurde, gründet sich in erster Linie auf seine nachmärzlichen Erfolgswerke "Die Journalisten" (1852) und "Soll und Haben" (1855) sowie auf seine Rolle als literaturpolitisch wirkmächtiger Mitherausgeber der Zeitschrift "Die Grenzboten". Ausgehend von Freytags ‚Hauptwerk‘ nimmt die Studie zum einen das Gesamtwerk des Autors, zum anderen charakteristische Kontexte und Konstellationen der Epoche des Realismus in den Blick. Die Arbeit profiliert Freytag als Schlüsselgestalt für die Etablierung des literarischen Realismus nach 1848 und kontextualisiert seine Texte umfassend. Sie verfolgt dabei einen streng historisierenden und quellenzentrierten Ansatz, der politik-, sozial- oder auch presse- und gattungshistorische Interessen mit kanonisierungs-, rezeptionsgeschichtlichen sowie feldtheoretischen Zugängen verknüpft.

Theodor Fontane im literarischen Leben

Zeitungen und Zeitschriften, Verlage und Vereine
Author: N.A
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110807149
Category: Literary Criticism
Page: 511
View: 5779
DOWNLOAD NOW »
Ähnlich einem Handbuch informiert die Darstellung in übersichtlich gegliederten Einzelartikeln über die wesentlichen Bindungen, die Theodor Fontane zu Zeitungen und Zeitschriften sowie zu Verlagen und Vereinen unterhielt. Jeder Artikel gliedert sich in ein Kurzporträt und eine geschlossene, mit prägnanten Zitaten arbeitende Beschreibung, der ein knappes Literaturverzeichnis beigefügt ist. Quellengestützt und lektürefreundlich schildert das Buch sowohl die einzelnen Institutionen des literarischen Lebens als auch die besondere Beziehung, die Fontane zu ihnen einging. Das journalistische und literarische Umfeld, in das Fontanes Texte gerieten, wird plastisch und faktenreich vorgestellt. Die dadurch möglich werdende Rekonstruktion ursprünglicher Kontexte führt zu überraschenden Einsichten und wirkt schematisierenden Texterklärungen entgegen. Dabei profitiert die Literaturgeschichte von der Presse- und Buchhandelsforschung und den jüngsten Untersuchungen zum Vereinswesen. Zahlreiche Abbildungen, ein umfangreiches Literaturverzeichnis und differenzierte Register bedienen weitgesteckte Leserbedürfnisse.

Theodor Fontane Bibliographie

Werk und Forschung
Author: Wolfgang Rasch
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110919257
Category: Literary Criticism
Page: 2814
View: 2617
DOWNLOAD NOW »
The complete literature by and about Theodor Fontane during the period 1839 – 2004 is documented for the first time in this three-volume bibliography. Fulfilling a long-standing wish of researchers, it is an indispensable reference work for those active in Fontane research and German literary studies. It draws the great writer’s profile as a novelist and journalist into far sharper relief, and for the first time documents his widely published complete works in their entirety. All told, 14,000 individual titles are listed, around 5,500 from the primary literature and around 8,500 from the secondary literature. The research was based on the collection of books, journals and newspaper clippings at the Potsdam-based Fontane Archiv whose holdings have been systematically expanded.

Theodor Fontane und Wilhelm Wolfsohn, eine interkulturelle Beziehung

Briefe, Dokumente, Reflexionen
Author: Hanna Delf von Wolzogen
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 9783161487200
Category: History
Page: 548
View: 8290
DOWNLOAD NOW »
English summary: The correspondence with Wilhelm Wolfsohn is the earliest collection of letters written by Fontane to one person. It is an important source for assessing Fontane's political, professional and literary orientation process and has been edited here for the first time by scholars on the basis of the handwritten sources. Whereas Fontane's biography has been well researched, relatively little is known about Wolfsohn, who was one of the young Fontane's main supporters. A collection of essays in the second part of the volume describes Wolfsohn's educational and cultural background, his work as a translator, journalist, editor and playwright as well as the intercultural aspects of his relationship with Fontane. German description: Der Briefwechsel mit Wilhelm Wolfsohn (1820-1865) ist das fruheste zusammenhangende Briefkonvolut Theodor Fontanes (1819-1898). Er gilt als eine wichtige Quelle fur die Bewertung von Fontanes politischem, beruflichem und literarischem Orientierungsprozess. Der Briefwechsel wird hier erstmals wissenschaftlich auf der Grundlage der handschriftlichen Quellen ediert. Wahrend Fontanes Biographie als gut erschlossen gelten kann, weiss man vergleichsweise wenig uber den Publizisten, Schriftsteller und Ubersetzer Wilhelm Wolfsohn, der eine wichtige Rolle fur die Vermittlung russischer Literatur in Deutschland spielte und einer der bedeutendsten Forderer des jungen Fontane war. Auch blieb der kulturelle Spannungsbogen, den es zwischen dem Apothekersohn aus der preussischen Provinz und dem russisch-galizischen Juden aus dem expandierenden Odessa der Grunderjahre gegeben haben muss, weitgehend unbeachtet. Uber den bildungsgeschichtlichen und kulturellen Hintergrund Wolfsohns, seine Tatigkeit als Ubersetzer, Publizist, Herausgeber und Dramatiker sowie die interkulturellen Aspekte seiner Beziehung zu Fontane und ihre Bedeutung fur die Fontane-Biographik informiert eine Sammlung von Aufsatzen im zweiten Teil des Bandes.

Theodor Fontane im Gegenlicht

ein Beitrag zur Theorie des Essays und des Romans
Author: Marion Villmar-Doebeling
Publisher: Königshausen & Neumann
ISBN: 9783826019418
Category:
Page: 156
View: 3560
DOWNLOAD NOW »


Theodor Fontane und die Technik


Author: Philipp Frank
Publisher: Königshausen & Neumann
ISBN: 9783826029653
Category: Technology in literature
Page: 267
View: 731
DOWNLOAD NOW »


Theodor Fontane, am Ende des Jahrhunderts: Sprache. Ich. Roman. Frau


Author: Hanna Delf von Wolzogen
Publisher: Königshausen & Neumann
ISBN: 9783826017964
Category:
Page: 261
View: 2243
DOWNLOAD NOW »


Theodor Fontane: Unwiederbringlich | Sonderausgabe ›200 Jahre Fontane‹


Author: Theodor Fontane
Publisher: eClassica
ISBN: N.A
Category: Fiction
Page: 265
View: 7554
DOWNLOAD NOW »
Theodor Fontane: Unwiederbringlich | Sonderausgabe ›200 Jahre Fontane‹, neu editiert, mit aktualisierter Rechtschreibung, voll verlinkt, mit Fußnoten Unwiederbringlich verloren – daher der Buchtitel – erscheint die Ehe des sorglosen Grafen Heinrich von Holk und dessen Ehefrau Christine, denn er hatte am Kopenhagener Hof einen folgenschweren Seitensprung begangen – mit Ebba von Rosenberg, der Gesellschafterin der dänischen Prinzessin. Ebba erscheint ihm ungleich geistvoller und humorvoller als seine fromme Ehefrau mit ihren hohen moralischen Ansprüchen. Heinrich beschließt, sich von seiner Frau zu trennen und Ebba zu heiraten. Doch alles kommt völlig anders, als geplant ... © Redaktion eClassica, 2019

Theodor Fontane, am Ende des Jahrhunderts: Der Preusse. Die Juden. Das Nationale


Author: Hanna Delf von Wolzogen
Publisher: Königshausen & Neumann
ISBN: 9783826017957
Category:
Page: 318
View: 8043
DOWNLOAD NOW »


Fontanes Fin de Siècle

Motive der Dekadenz in L'adultera, Cécile und Der Stechlin
Author: Isabel Nottinger
Publisher: Königshausen & Neumann
ISBN: 9783826025679
Category: Decadence in literature
Page: 234
View: 4858
DOWNLOAD NOW »
Fontane - ein Wegbereiter der Moderne? Die vorliegende Studie beweist Schritt für Schritt, dass der Romancier, der gemeinhin unter dem Schlagwort "Realismus" firmiert, die heraufkommende Dekadenz nicht nur als ein herausragendes Phänomen der Jahrhundertwende erkannt, sondern in Romanen wie L'Adultera, Cécile und Der Stechlin zentrale Motive dieser Strömung verwendet hat. Vor dem zeitgeschichtlichen Hintergrund der Epoche und ihrer dominierenden Kunstanschauungen skizziert die Autorin zunächst die philosophischen Einflüsse auf Fontane - Schopenhauer und Nietzsche, ebenso Nordau - und seine durch Nervosität gekennzeichnete Verfassung, um im Zentrum der Arbeit in Form und Inhalt moderne Erzählformen und zentrale Motive der Dekadenz in den drei untersuchten Romanen detailgenau aufzuzeigen. Differenziert werden dabei Vorwegnahmen späterer Werke der Moderne aufgespürt, um gleichwohl herauszuarbeiten, dass der Paradigmenwechsel angedeutet, aber noch nicht gänzlich vollzogen ist.

Theodor Fontane: Irrungen, Wirrungen | Sonderausgabe ›200 Jahre Fontane‹


Author: Theodor Fontane
Publisher: eClassica
ISBN: N.A
Category: Fiction
Page: 180
View: 7335
DOWNLOAD NOW »
Theodor Fontane: Irrungen, Wirrungen | Sonderausgabe ›200 Jahre Fontane‹, neu editiert, mit aktualisierter Rechtschreibung, voll verlinkt, mit Fußnoten Die überaus hübsche und warmherzige Berliner Schneiderin Lene lernt bei einem Bootsausflug den stattlichen und charmanten Adeligen Botho von Rienäcker kennen. Die beiden verlieben sich vom Fleck weg und geraten in eine leidenschaftliche sexuelle Beziehung mit regelmäßigen heimlichen Treffen. Während sich Botho zunächst romantischen Vorstellungen hingibt, ist der intelligenten Lene klar, dass ein Verhältnis bei derartigem Standesunterschied (wir schreiben das Jahr 1875) nicht von Dauer sein kann ... © Redaktion eClassica, 2019

Theodor Fontane

Effi Briest - Sonderausgabe >200 Jahre Fontane
Author: Richard Steinheimer (Lektorat),Theodor Fontane
Publisher: Independently Published
ISBN: 9781097128105
Category:
Page: 272
View: 4607
DOWNLOAD NOW »
Theodor Fontane: Effi Briest Sonderausgabe >200 Jahre Fontane Viel zu jung, mit 17 Jahren, wird die schöne Effi mit dem mehr als doppelt so alten Baron von Innstetten verheiratet. Ihr Ehemann behandelt sie schlecht, wertschätzt sie nicht und benutzt sie als willfähriges Sexobjekt. Effi flüchtet sich in die Affäre mit einem Offizier, der ihr Zuneigung entgegenbringt. Wegen eines Umzugs endet das Verhältnis nach einer Weile. Viel Zeit vergeht, die bittere, aber sichere Ehe setzt sich fort. Jahre später findet ihr Mann Briefe des vormaligen Geliebten. Dramatische Ereignisse nehmen ihren Lauf ... Über den Autor: Heinrich Theodor Fontane (1819-1898) stammte aus einer Apothekerfamilie des Mittelstands in Neuruppin und übte diesen Beruf selbst bis zu seinem 30. Lebensjahr aus. Danach widmete er sich ganz dem Schreiben als Journalist und Romanautor. Fontane beherrscht die ganze Klaviatur des literarischen Schreibens und setzt souverän die unterschiedlichsten Stilmittel ein. Sein literarisches Hauptwerk schuf er erst in höherem Alter, ab etwa dem 65. Lebensjahr.

Die Zuneigung ist etwas Rätselvolles

Eine Ehe in Briefen
Author: Theodor Fontane,Emilie Fontane
Publisher: Aufbau Digital
ISBN: 3841214878
Category: Biography & Autobiography
Page: 224
View: 6561
DOWNLOAD NOW »
Eine außergewöhnliche Künstlerehe – mit bislang unveröffentlichten Briefen Die Briefe, die Theodor Fontane und seine Frau Emilie wechselten, gewähren intime Einblicke in die Höhen und Tiefen einer Dichterexistenz und zeichnen das lebendige Bild einer starken Frau, die aus dem Schatten ihres Mannes tritt. Der Fontane-Experte Gotthard Erler hat die überraschendsten, schmerzlichsten wie schönsten Briefe des Ehepaars zusammengestellt und konnte dabei sogar auf bislang unveröffentlichte Originale zurückgreifen: In zehn Kapiteln umspannt diese Korrespondenz ein halbes Jahrhundert, von den Botschaften der Frischvermählten bis zu Fontanes letztem Brief, geschrieben an seinem Todestag. Lange Phasen der Trennung, bedingt durch dienstliche und schriftstellerische Verpflichtungen, aber auch durch die schwierige wirtschaftliche Lage der Familie, werden durch Briefe überbrückt. Wie das Gespräch in Zeiten der Nähe, so gehört der ununterbrochene, zuweilen überbordende briefliche Austausch zum Wesen dieser Künstlerehe. Ein wunderbarer Lesestoff und eine anschauliche Kultur- und Sozialgeschichte des 19. Jahrhunderts.

L'Adultera

Novelle
Author: Theodor Fontane
Publisher: Aufbau Digital
ISBN: 3841218016
Category: Fiction
Page: 160
View: 9515
DOWNLOAD NOW »
Ein skandalträchtiger Vorfall in der Berliner Hochfinanz. Melanie, die elegante Bankiersgattin, bricht alle Brücken ab und flieht mit ihrem Geliebten, von dem sie ein Kind erwartet. Die Gesellschaft missbilligt diesen Schritt und brüskiert die junge Frau auf schmerzhafte Weise. Doch ewig mag keiner den Richter spielen, und so stellt sich am Schluss eine Balance her, die Weiterleben ermöglicht. „Seitens der Lobredner hieß es: ,Da haben wir wieder einen Berliner Roman', aber die Philister und Tugendwächter ... beschuldigten mich, neben andrem, der Indiskretion.“ Theodor Fontane

Ich bin nicht für halbe Portionen

Essen und Trinken mit Theodor Fontane
Author: Theodor Fontane
Publisher: Aufbau Digital
ISBN: 384121620X
Category: Biography & Autobiography
Page: 139
View: 6098
DOWNLOAD NOW »
"Kleine feine Ausgabe mit der nötigen Würze." F.A.Z. Über ein gutes Frühstück in angenehmer Gesellschaft ging ihm nichts, Hausmannskost wusste er ebenso zu schätzen wie märkische Spezialitäten oder exotische Delikatessen. Auf seine geliebte Schinkenesserei konnte er ganz verzichten, wenn die reine Luft auf Norderney oder im Thüringer Wald die Fütterung seiner Nerven übernahm. Bier galt dem gelernten Apotheker als Stärkungsmittel, Rotwein als reine Medizin. Und der Schlummerpunsch gab ihm und seiner Frau Emilie oft eine angenehme Bettschwere. "Wenn die Diät-Hysterie grassiert, wird man einen Autor gerne lesen, der noch von Herzen sagen konnte: 'Ich bin nicht für halbe Portionen.'" Tagesanzeiger

Irrungen, Wirrungen

Roman
Author: Theodor Fontane
Publisher: Aufbau Digital
ISBN: 3841218008
Category: Fiction
Page: 190
View: 3866
DOWNLOAD NOW »
Bewegende Liebesgeschichte und Berlin-Roman. Eine Kahnpartie hat sie zusammengeführt, Lene Nimptsch, die Plätterin aus der Vorstadt, und Baron Botho von Rienäcker. Ihr Verhältnis ist von der Art, „dass Knüpfen und Lösen sozusagen in dieselbe Stunde fällt“. Kein tragisches, aber das bittere Ende einer großen Liebe, die in beiden fortlebt. „In gewisser Weise ist Lene in ihrer Natürlichkeit, Unsentimentalität, Einfachheit und verhaltenen Sinnlichkeit die Fontane’sche Heldin schlechthin.“ Helmuth Nürnberger

Die Poggenpuhls

Roman
Author: Theodor Fontane
Publisher: Aufbau Digital
ISBN: 3841217974
Category: Fiction
Page: 128
View: 9540
DOWNLOAD NOW »
Ein umwerfend komisches Kabinettstück. Fontanes kürzester Roman ist ein Meisterwerk von atmosphärischem Zauber und psychologischer Subtilität – eine höchst amüsante Familiengeschichte über die Verkehrung von Sein und Schein, in der sich Komik und Kritik auf unnachahmliche Weise durchdringen. Vor allem die jungen Leute fragen sich, welche Rolle ihnen in diesem Spiel des Lebens zugedacht ist. „An den ›Poggenpuhls‹ habe ich, über Erwarten, viel Freude. Daß man dies Nichts, das es ist, um seiner Form willen so liebenswürdig anerkennt, erfüllt mich mit großen Hoffnungen, nicht für mich, aber für unsre literarische Zukunft." Theodor Fontane

Da sitzt das Scheusal wieder

Die besten Theaterkritiken
Author: Theodor Fontane
Publisher: Aufbau Digital
ISBN: 3841215912
Category: Literary Criticism
Page: 208
View: 678
DOWNLOAD NOW »
Die kurzweiligsten und angriffslustigsten Theaterkritiken Fontanes. Lachen entwaffne die Kritik, meint Fontane, unfreiwillig Komisches aber rufe den Theaterkritiker auf den Plan. Mit Fontane sitzen wir auf Parkettplatz 23 im Königlichen Schauspielhaus Berlin. Ob Klassiker oder Kassenschlager, ob französisches Theater oder „Freie Bühne“: Unvoreingenommen, aber mit scharfer Zunge beobachtet er den Erfolgsautor Hugo Lubliner, der statt Menschen nur „quiekende Puppen“ auf die Bühne stellt, die „hinreißende Gewalt“ Ibsen’scher Stücke und Goethes Schauspiel „Torquato Tasso“, das ihn unberührt lässt. Wir begegnen einem stummen Gefängniswärter, der als Einziger nichts Dummes sagt, und einem Klappstuhl, der in einer Hauptrolle zu sehen ist.