Toleranz im Konflikt

Geschichte, Gehalt und Gegenwart eines umstrittenen Begriffs
Author: Rainer Forst
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Religious tolerance
Page: 807
View: 4709
DOWNLOAD NOW »


Wo hört die Toleranz auf?


Author: Ludger Jansen
Publisher: Wallstein Verlag
ISBN: 9783835300606
Category: Toleration
Page: 130
View: 1839
DOWNLOAD NOW »
Kaum jemand bestreitet, daß Toleranz für ein friedliches Zusammenleben in einer Welt zunehmender Pluralität unerläßlich ist. Doch bedeutet eine Kultur der Anerkennung über Differenzen hinweg, daß jeder beliebige Standpunkt und jede Handlung toleriert werden muß? Ludger Jansen sieht die Grenzen des Toleranzbegriffs vor allem bestimmt durch Klugheitsargumente und durch Gerechtigkeitsforderungen sowie aus Gründen, die sich aus den Wesen des Tolerierten und des Tolerierenden ergeben. Franz Domaschke macht deutlich, daß es mehr als einen begründungsfähigen Begriff von Toleranz geben kann. Vielmehr muß man von Varietäten von Toleranz zu sprechen, die auch Varietäten der Begründungen nach sich ziehen.

Toleranz und Konflikt

interkulturelle Dimensionen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur
Author: Georgeta Vancea
Publisher: N.A
ISBN: N.A
Category: Cultural pluralism in literature
Page: 210
View: 6137
DOWNLOAD NOW »


Prostitution

Überlegungen aus ethischer Perspektive zu Praxis, Wertung und Politik
Author: Béatrice Bowald
Publisher: LIT Verlag Münster
ISBN: 364380055X
Category: Prostitution
Page: 330
View: 7201
DOWNLOAD NOW »


Evangelischer Religionsunterricht und reflektierte Toleranz

Aufgaben und Möglichkeiten religiöser Bildung im Pluralismus
Author: Evelyn Krimmer
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 3847000721
Category: Religion
Page: 362
View: 883
DOWNLOAD NOW »
Nicht nur für Erziehung und Bildung, sondern für nahezu jeden Bereich unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens hat Toleranz zentrale Bedeutung. Gerade Religion erscheint in der öffentlichen Wahrnehmung häufig als eine Quelle von Intoleranz. Viel zu selten wird in Betracht gezogen, dass man in den religiösen Traditionen selbst Motive für eine tragfähige Toleranz finden kann. Dieser Band geht von einem positiven Zusammenhang zwischen Religion und Toleranz aus. Er fragt, wie in der Pluralität mehr Toleranzfähigkeit entwickelt werden kann, und sucht nach Handlungsstrategien für die Praxis des Evangelischen Religionsunterrichts, die sich aus den Wurzeln der Toleranz im Innern der Religion ergeben. Im Gegensatz zu abstrakten Formen von Toleranz scheint allein eine reflektierte Toleranz aus Glauben, die sich ihres eigenen Standpunktes bewusst ist, einen vielversprechenden Ausgangspunkt für dialogische Auseinandersetzungen mit anderen Positionen zu bieten.

Religion und Konflikt

Grundlagen und Fallanalysen
Author: Ingolf U. Dalferth,Heiko Schulz
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 3647604402
Category: Fiction
Page: 294
View: 1864
DOWNLOAD NOW »
Die Beiträge des vorliegenden Bandes gehen größtenteils auf eine Tagung der Deutschen Gesellschaft für Religionsphilosophie zurück. Die erste Hälfte ('Grundlagen: Zur Theorie religiöser Konflikte') behandelt das Thema in sechs Beiträgen aus philosophischer und fundamentaltheologischer Perspektive, und zwar primär mit Blick auf die ontologischen bzw. semantischen, handlungstheoretischen, ethischen, geschichtsphilosophischen, erkenntnistheoretischen und anthropologischen Implikationen religiöser Konflikte. Der zweite Teil (»Fallanalysen: Zur Wahrnehmung und Bewältigung von Konflikten in und mit der Religion«) bietet fünf religionsphilosophische und hermeneutisch-theologische Analysen exemplarischer religiöser Konfliktfelder unter der Leitfrage der Konfliktwahrnehmung und -bewältigung. Diskutiert wird das Problem heiliger Schriften in Judentum, Christentum und Islam; der Konflikt zwischen Theologie und Naturalismus; der Absolutheitsanspruch des christlichen Monotheismus; das religiöse Konfliktpotential politischer Umbrüche am Beispiel Südafrika; die dialogorientierte Interaktion als Konfliktbewältigungsstrategie im Religionsunterricht.

Toleranz und 'Tolerantes Brandenburg'


Author: Heinz Kleger
Publisher: LIT Verlag Münster
ISBN: 9783825892425
Category: Aliens
Page: 324
View: 6504
DOWNLOAD NOW »


Toleranz

philosophische Grundlagen und gesellschaftliche Praxis einer umstrittenen Tugend
Author: Rainer Forst
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 9783593364056
Category: Toleration
Page: 284
View: 3489
DOWNLOAD NOW »


Studien zur Entwicklung der kulturellen Norm "Toleranz"

die Forderung nach Toleranz gegenüber den Juden in der deutschen Literatur von der Aufklärung bis zur Gründerzeit
Author: Komi Kouma Kougblenou
Publisher: Peter Lang
ISBN: 9783631612163
Category: History
Page: 203
View: 1534
DOWNLOAD NOW »
Heutzutage zahlt "Toleranz" zu den Grundbegriffen der politisch-sozialen Sprache in Deutschland. Dass die Forderung nach Toleranz in der deutschen Literatur vor allem aus der Zuruckweisung des vorherrschenden Antisemitismus wurzelt, zeigt diese Studie. Sie untersucht literarische, philosophische und rechtspolitische Schriften aus der Periode von der Aufklarung bis zur Grunderzeit, die dem Antisemitismus entgegentreten und die Forderung nach Toleranz facettenreich begrunden. Im Mittelpunkt dieser Studie stehen nicht nur die -Grossen- Lessing, Mendelssohn, Heine und Raabe, sondern auch weniger bekannte, aber nicht minder einflussreiche Autoren wie Christian Furchtegott Gellert, Christian Konrad Wilhelm von Dohm, Gabriel Riesser und Wilhelm Jensen."

Religiöse Toleranz heute - und gestern


Author: Myriam Bienenstock,Pierre Bühler
Publisher: Verlag Herder GmbH
ISBN: 3495860290
Category: Philosophy
Page: 232
View: 8284
DOWNLOAD NOW »
Im 18. Jahrhundert als aufklärerischer Kampfbegriff gegen Religionsverfolgungen entwickelt, wird neuerdings die Idee der Toleranz bis in die Feuilletons der Tageszeitungen hinein wieder auffällig häufig und kontrovers diskutiert. Oft wird bei solchen öffentlichen Diskussionen unterstellt, dass die Religion überhaupt, insbesondere aber monotheistische Religionsformen (Judentum, Christentum, Islam) mit "Toleranz" inkompatibel wären. In Absetzung von solchen vereinfachenden Zuschreibungen wird gefragt, wie innerhalb eines liberalen Rechtstaates die Grenzen der Toleranz gegenüber bestimmten kulturell-religiösen Erscheinungsformen zu bestimmen sind. Erhellend sind in diesem Zusammenhang einige Denker der Aufklärung (schon Spinoza als Vorläufer, dann zentral Lessing und Mendelssohn) und des deutschen Idealismus, die einen philosophisch sehr differenzierten Toleranzbegriff erarbeitet haben und damit, weit ins 19. und 20. Jahrhundert hineinwirkend, eine bedeutende, heute aber oft verkannte Rolle in den religiösen und politischen Toleranz-Debatten gespielt haben. "Dulden heißt beleidigen", bemerkte schon Goethe und er fügte hinzu: "Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein. Sie muss zur Anerkennung führen." Und im Jahre 1914 betonte der deutsch-jüdische Philosoph Hermann Cohen: "Religiöse Aufklärung und Toleranz bedeutet Anerkennung einer fremden religiösen Wahrheit", weil wir "nach dem alten talmudischen Spruch 'die Wahrheit annehmen müssen von jedem, der sie ausgesprochen'", also "selbst religiöse Wahrheiten aus der fremden Religion erwarten" dürfen. Außerdem greifen die Autoren des Bandes aktuelle Fragestellungen auf, die sowohl in den wissenschaftlichen Debatten als auch in Diskussionen der breiteren Öffentlichkeit thematisiert werden, zum Beispiel über Antisemitismus und Islamophobie.

Toleranzedikt als Stadtgespräch II

2008-2013 Eine Zwischenbilanz
Author: Heinz Kleger
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 3732271870
Category: Political Science
Page: 80
View: 8336
DOWNLOAD NOW »
Die Ressource ‚Aufklärung‘ beweist sich in der Bündnisfähigkeit ziviler Kräfte, die trotz Vielstimmigkeit und streitbarer Differenzen eine gemeinsame Antwort finden, wenn grundlegende Fragen des Zusammenlebens berührt sind. Dafür bietet das ‚neue Potsdamer Toleranzedikt‘ von 2008 einige Fixpunkte und viele Anknüpfungspunkte für einen offenen und unabgeschlossenen Prozess. Das vorliegende Buch rekapituliert noch einmal das Experiment ‚Toleranzedikt als Stadtgespräch‘ (2008-2013). Einerseits kreisen die Überlegungen wieder um Toleranz im Sinne einer Vertiefung und Differenzierung. Andererseits ist ‚mehr als Toleranz‘ angezielt, nämlich eine Dialogkultur, mit der man seine Haltung (Identität) nicht aufgeben muss, sondern als Gegenposition erkennen lassen kann - ohne Angst und Ausschluss. In diesem Sinne gibt es genug alte und neue Toleranzthemen: z.B. die interkulturelle Praxis, die Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen, den Vandalismus in der Stadt, die Meinungsfreiheit und die Grenzen des Spotts, das Cybermobbing und das Recht auf Privatheit.

Handbuch Christentum und Islam in Deutschland

Erfahrungen, Grundlagen und Perspektven im Zusammenleben
Author: Havva Engin,Mathias Rohe,Mouhanad Khorchide,Ümer Öszoy,Hansjörg Schmid
Publisher: Verlag Herder GmbH
ISBN: 3451802724
Category: Religion
Page: 1300
View: 7161
DOWNLOAD NOW »
* Konzentriert, praxisnah, wegweisend - die Bilanz einer Debatte * Das Basiswerk zum religionspolitisch wichtigsten Gegenwartsthema Wie bestimmen die religiösen Grundhaltungen von Christen und Muslimen das Zusammenleben hierzulande? Wie ist die Situation der dauerhaft hier lebenden Muslime, die keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen? Was sagen Wissenschaftler zu den religiösen, sozialen und politischen Hintergründen konkreter Probleme und Konfliktfelder? Wo besteht akuter, wo langfristiger Handlungsbedarf? Gibt es gelungene und vorbildliche Integrationsprojekte - und was zeichnet sie aus? Experten muslimischer und christlicher Provenienz zeigen die gesellschaftlichen, rechtlichen und politischen Aspekte des Zusammenlebens von Muslimen und Christen aus muslimischer und christlicher Perspektive. Die grundlegende Orientierung.

Europa im Nahen Osten - Der Nahe Osten in Europa


Author: Angelika Neuwirth,Günter Stock
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3050062339
Category: Philosophy
Page: 364
View: 4885
DOWNLOAD NOW »
Die Diskussion der Beziehungen zwischen Europa und dem Nahen Osten wird zunehmend von einem Denken in Gegensätzen und mangelnder Kenntnis der historischen und zeitgenössischen Kontexte geprägt. Dabei sind die Geschichte und die Gesellschaften Europas und des Nahen Ostens seit der Antike eng miteinander verflochten. In Europa wie im Nahen Osten sind die Deutungen und Bilder einer geteilten Beziehungsgeschichte und Gegenwart oft von unvereinbar erscheinenden Stereotypen und Zuschreibungen geprägt. Die Voraussetzung für gegenseitiges Verstehen in von Globalisierungs- und Übersetzungsprozessen geprägten Gesellschaften ist eine kritische Hinterfragung der scheinbaren Einheitlichkeit, Ursprünglichkeit, Kontinuität und Unveränderlichkeit von Traditionen, auch der eigenen europäischen. Wissenschaft kann dazu beitragen, durch Bewusstmachung der Analoga und durch Verzicht auf triumphalistische Gesten westlichen und östlichen Phänomenen den gleichen Rang zuzuweisen, um einen Ausweg aus Polemik und Apologetik zu eröffnen. Der Band versammelt eine Auswahl an Vorträgen, die im Rahmen des Jahresthemas 2007/8 der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften stattfanden. Die Wahl des Jahresthemas "Europa im Nahen Osten – Der Nahe Osten in Europa" entstand in Verbindung mit dem gleichnamigen Forschungsprogramm, das von der Fritz Thyssen Stiftung, dem Wissenschaftskolleg zu Berlin und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften gemeinsam getragen wird. Die Beiträge dieses Bandes hinterfragen gängige Grenzziehungen, Ursprungserzählungen, Identitätsvorstellungen und werfen Schlaglichter auf eine europäisch-nahöstliche Beziehungsgeschichte. Mit Beiträgen von Aziz Al-Azmeh, Michael Borgolte, Vera von Falkenhausen, Joschka Fischer, Malte Fuhrmann, Kader Konuk, Gudrun Krämer, Wolf Lepenies, Christoph Markschies, Christian Meier, Angelika Neuwirth, Heinz Schilling, Stephan Johannes Seidlmayer, Viola Shafik, El Hassan bin Talal, Maria Todorova, Stefan Wild und Zafer Yenal.

Nachdenken über Moral

Gewissensfragen auf den Grund gegangen
Author: Rainer Erlinger
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104007543
Category: Self-Help
Page: 320
View: 2533
DOWNLOAD NOW »
Wie bestimmt man das Verhältnis von Design und Ethik? Wie findet man die Schwächen der Goldene Regel? Wie wägt man Innovationen mit ethischen Forderungen ab? In einer Vortragsreihe, abgerundet durch ein persönliches Interview, verknüpft Rainer Erlinger, Autor der Kolumne »Die Gewissensfrage« im Magazin der »Süddeutschen Zeitung«, das Nachdenken über die großen ethischen Fragen und ihre philosophischen Grundlagen mit seinem konkreten Vorgehen. Er lässt sich beim Verfassen der Kolumnen über die Schulter blicken und gibt Auskunft, wie er im Einzelnen die Fragen seiner Leser angeht. So kann man der moralischen Abwägung gewissermaßen beim Arbeiten zusehen.

Kinder- und Jugendarbeit wirkt

Aktuelle und ausgewählte Evaluationsergebnisse der Kinder- und Jugendarbeit
Author: Werner Lindner
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531916416
Category: Social Science
Page: 346
View: 2102
DOWNLOAD NOW »
Die Kinder- und Jugendarbeit steht derzeit unter verschärftem Legitimationsdruck: wie selten zuvor muss sie ihre Berechtigung und ihren Nutzen behaupten und beides mit Daten und Fakten nachweisen. Der Band bündelt aktuelle Evaluationsergebnisse aus der Kinder- und Jugendarbeit und bietet hierdurch eine Basis für die fachwissenschaftliche Diskussion zu Stellenwert und Entwicklungschancen dieses sozialpädagogischen Handlungsfeldes. Für sozialpädagogische Fachkräfte wie auch für jugendpolitische Entscheidungsträger vor Ort dokumentiert der Band wichtige Wirkungsbefunde aus unterschiedlichen Feldern der Kinder- und Jugendarbeit. Hierdurch wird ihnen in komprimierter Form eine neue Legitimationsbasis im Hinblick auf die evidenzbasierte, d. h. beweis-gestützte Zukunftsperspektive der eigenen Arbeit eröffnet.

Nathan und seine Erben

Beiträge zur Geschichte des Toleranzgedankens in der Literatur : Festschrift für Martin Bollacher
Author: Thorsten Meier
Publisher: Königshausen & Neumann
ISBN: 9783826029011
Category: Antisemitism
Page: 195
View: 3898
DOWNLOAD NOW »


Die Verflossenen

Risiken und Nebenwirkungen
Author: Heike Olbrich,Jörg Schmidt
Publisher: Ch. Links Verlag
ISBN: 3862842533
Category: Family & Relationships
Page: 200
View: 8423
DOWNLOAD NOW »
Wie kann man zu einem entspannten Umgang mit verflossenen Partnern finden? Da frühere Liebesbeziehungen das Leben nicht nur bereichern, sondern mitunter auch heftig belasten, haben die Autoren nach Wegen gesucht, wie man mit einem Ex-Partner möglichst streßfrei umgehen kann. Sie haben dazu mit zahlreichen Frauen und Männern über ihre früheren Beziehungen gesprochen sowie Sexual-, Familien- und Paartherapeuten, Anwälte, Mediatoren und Seelsorger zum Thema befragt. Heike Olbrich und Jörg Schmidt - selbst "Mehrfach-Verflossene" - zeigen anhand ihrer Sammlung reichhaltiger Erfahrungen, wie man Stolpersteine erkennen, sich von unangenehmen Nachwirkungen befreien und zu einem souveränen Verhältnis mit Verflossenen finden kann. Ihnen ist ein ebenso informatives wie amüsantes Buch gelungen.

Gotthold Ephraim Lessings Ringparabel im Rahmen des Toleranzbegriffs des 18. Jahrhunderts


Author: Katja Riedel
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3640950372
Category:
Page: 64
View: 4492
DOWNLOAD NOW »
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Allgemeines / Vergleiche, Note: 1,7, Technische Universitat Chemnitz (Europaische Geschichte), Veranstaltung: Mittelalterliche Konzepte und Erscheinungsformen von Toleranz, Sprache: Deutsch, Abstract: Die religiose Toleranzdebatte war in jeder Epoche allgegenwartig. So auch im 18. Jahrhundert. Neben dem allgemeinen Verstandnis von Toleranz als Duldung des Andersartigen, war eine kritische Auseinandersetzung mit der christlichen Religion und ihrem Toleranzverstandnis angesichts zahlreicher Glaubenskonflikte und religioser Verfolgungen von hoher Relevanz. Die Ringparabel von Gotthold Ephraim Lessing gilt als Paradebeispiel fur den Kampf gegen die Intoleranz und die Schaffung einer religiosen Toleranz. Was beinhaltet der durch die Ringparabel transportierte Toleranzbegriff? Was sind die zentralen Inhalte des Toleranzbegriffs des 18. Jahrhunderts? Inwieweit deckt sich die Auffassung von Toleranz der Ringparabel mit den allgemeinen Ansichten des 18. Jahrhunderts und dem Toleranzbegriff bedeutender Vertreter der Aufklarung? Ziel dieser Arbeit wird es sein, diese Fragen zu klaren.

Religiöser Pluralismus und Toleranz in Europa


Author: Christian Augustin,Johannes Wienand,Christiane Winkler
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3531902938
Category: Political Science
Page: 378
View: 4127
DOWNLOAD NOW »
Europa ist von offenen und latenten religiösen Spannungsfeldern durchzogen, aus denen sich ein schillerndes Spektrum aktueller Problemlagen ergibt: Die Beispiele reichen vom Streit um Kopftücher, Kruzifixe und Moscheebauten über die Themen Migration und Integration bis hin zu religiösem Fundamentalismus und terroristischer Gewalt. Der Sammelband bietet ein interdisziplinäres Forum für die Auseinandersetzung mit den vielfältigen historischen und gegenwärtigen Aspekten dieser Phänomene. Dabei werden die Grundzüge und Tendenzen der europäischen Geschichte untersucht, das Wechselwirkungs- und Spannungsverhältnis zwischen religiöser Pluralität und der Idee der Toleranz problematisiert, die Gefahr des Fundamentalismus näher beleuchtet und die verfassungsrechtliche und politisch-gesellschaftliche Situation in Europa analysiert. Der Sammelband leistet einen wichtigen Beitrag zu einem besseren Verständnis des vielschichtigen Themenkomplexes.

Vielfalt der Moderne - Ansichten der Moderne


Author: Hans Joas
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 3104019800
Category: Science
Page: 208
View: 1874
DOWNLOAD NOW »
Der Begriff der Moderne ist immer wieder Gegenstand wissenschaftlicher und politischer Diskussionen. Entlang drei größerer Themenkomplexe stellen sich renommierte Wissenschaftler aus den verschiedensten Kulturkreisen, im Gespräch mit dem ehemaligen Bundespräsident Horst Köhler, den sich gegenwärtig aufdrängenden Fragen: Wie ist das Verhältnis von ›Individuum und Gemeinschaft‹? Wie können ›Wissenschaft und Weisheit‹ in Beziehung gesetzt werden, ohne dass dabei kulturelle Werte und Eigenarten aus dem Blick geraten? Und schließlich, ist der Begriff des Fortschritts heutzutage noch von Relevanz und wenn ja, wie sollte er verstanden werden, damit sowohl in kultureller, als auch in materieller Hinsicht keine Dissonanz zwischen ›Mensch und Moderne‹ entsteht? Der vorliegende Band zieht einen Bogen zwischen diesen spannenden Fragen und liefert mit seinen politisch versierten und wissenschaftlich fundierten Texten einen wertvollen Beitrag zum kulturellen Dialog der Gegenwart.